Schmackhafte Rezepte rund ums Geflügel

Ob Rollbraten aus Putenbrust oder Ente mit Rotwein - wir zeigen Ihnen wie man leckere Gerichte mit Geflügel selbst zubereiten kann.

Entenbrust mit Rotwein und Brombeerpüree

Zutaten für 4 Personen:

  • 800 g mittelgroße Kartoffeln, 2 Schalotten
  • 1-2 Knoblauchzehen, Salz
  • Pfeffer aus der Mühle, geriebene Muskatnuss
  • 150 g Schlagsahne, 50-100 ml Milch
  • 30 g geriebener Parmesankäse
  • 4 kleine deutsche Entenbrüste (ca. à 150 g)
  • 200 g frische Brombeeren (ersatzweise tiefgefrorene)
  • 150 ml trockener Rotwein, ca. 2 EL brauner Zucker
  • etwas Öl zum Ausstreichen der Pfanne

Zubereitung: Kartoffeln waschen, schälen und in dünne Scheiben schneiden. Kartoffeln fächerförmig in eine gefettete Gratinform legen. 1 Schalotte und Knoblauch schälen. Schalotte fein würfeln, Knoblauch durch eine Knoblauchpresse drücken. Schalotte und Knoblauch auf den Kartoffeln verteilen und mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen. Sahne und Milch angießen und mit Parmesan bestreuen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200°C/ Gasherd: Stufe 3) ca. 45 Minuten backen.

Inzwischen Entenbrüste waschen und trockentupfen. Eine Pfanne mit Öl ausstreichen, erhitzen und die Entenbrüste mit der Hautseite in die Pfanne legen und ca. 5 Minuten braten. Ausgebratenes Fett abgießen und die Brüste unter Wenden ca. 15 Minuten fertig braten. Mit Salz und Pfeffer würzen, in Alufolie wickeln und ca. 5 Minuten ruhen lassen.

Brombeeren verlesen, waschen und abtropfen lassen. 150 g Brombeeren und 2-3 Esslöffel Wasser pürieren. Übrige Schalotte schälen, fein würfeln und im Bratensatz andünsten. Mit Rotwein ablöschen. Brombeerpüree und Zucker zufügen, 1-2 Minuten köcheln lassen. Durch ein Sieb streichen, mit Salz und Pfeffer abschmecken und mit den ganzen Brombeeren nochmals kurz erhitzen.

Entenbrüste aus der Folie nehmen und den Fleischsaft zur Soße gießen. Entenbrüste der Länge nach in dünne Scheiben schneiden und mit Soße und Gratin auf Tellern anrichten. Dazu schmeckt frischer Salat.

Zubereitungszeit ca. 1 1⁄4 Stunden.
Pro Portion ca. 2890 kJ/ 690 kcal. E 36 g/ F 41 g/ KH 37 g.

Gefüllte Putenbrustrouladen

Zutaten für 4 Personen:

  • 100 g Schalotten, 1 rote Paprikaschote
  • 200 g ungebrühte Kalbsbratwürste
  • 50 g Edelpilzkäse, 2 Eigelb
  • Salz, Pfeffer
  • Paprikapulver edelsüß
  • 1,2 kg deutsche Putenbrust (vom Fleisch zu einer Scheibe aufschneiden lassen)
  • 2 Zwiebeln, 125 g Möhren
  • 3 EL feines Rapsöl
  • 200 ml halbtrockener Weißwein, 200 ml Hühner-Bouillon
  • 150 g Schmand, 1-2 EL heller Soßenbinder
  • 1-2 TL Apfelkraut

Zubereitung:

  1. Schalotten schälen und fein hacken. Paprikaschote putzen und fein würfeln. Brät aus der Wursthülle drücken, mit Paprika, Schalotten, Käse und Eigelben vermengen, mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver würzen.
  2. Putenbrust waschen, trockentupfen, von beiden Seiten mit Salz und Pfeffer würzen. Brätmasse auf eine Seite streichen, dabei einen ca. 2 cm breiten Rand frei lassen. Roulade fest aufrollen und mit Küchengarn festzusammenbinden.
  3. Zwiebeln schälen und grob hacken, Möhren schälen und in Würfel schneiden. Öl in einem Bräter erhitzen, Roulade darin rundum anbraten, zum Schluss Zwiebeln und Möhren zufügen und kurz anrösten. Roulade bei geschlossenem Deckel ca. 50 Minuten schmoren lassen, dabei nach und nach Wein und Hühner-Bouillon angießen.
  4. Roulade aus dem Bräter nehmen und warm halten. Bratenfond durch ein Sieb in einen Topf passieren. Schmand einrühren. Soße aufkochen, mit Soßenbinder andicken und mit Salz, Pfeffer, Paprikapulver und Apfelkraut abschmecken. Soße zusammen mit dem Rollbraten servieren. Dazu schmecken eine Brokkoli-Romanesko-Blumenkohl-Mischung und Petersilienkartoffeln.

Zubereitungsszeit ca. 1 3/4 Stunden.
Pro Portion ca. 770 kcal/3230 kJ.

Weitere Artikel



Hähnchenbruststreifen mit Wirsing

Zutaten für 4 Personen:

  • 750 g deutsche Hähnchenbrustfilets, 2 Zwiebeln
  • 500 g Wirsing, 250 g rosa Champignons
  • 30 g Butterschmalz, Salz, Pfeffer
  • 1/8 l Hühnerbrühe, 125 g Schmand
  • 500 g Tomaten, Cayennepfeffer

Zubereitung:

  1. Hähnchenbrustfilets waschen, trockentupfen und in Streifen schneiden. Zwiebeln abziehen und in Ringe schneiden. Wirsing putzen und in Streifen schneiden. Pilze putzen und vierteln.
  2. Butterschmalz in einer großen Pfanne erhitzen. Hähnchenstreifen darin von allen Seiten kräftig anbraten, salzen und pfeffern, dann aus der Pfanne nehmen. Zwiebeln, Kohl und Pilze ins Bratfett geben und unter Rühren ca. 5 Minuten braten. Brühe und Schmand unterrühren, würzen und 5-10 Minuten schmoren lassen.
  3. Tomaten einritzen, mit kochendem Wasser überbrühen, kalt abschrecken und häuten. Die Tomaten vierteln, entkernen und zusammen mit den Hähnchenstreifen unter das Gemüse mischen, noch 2-3 Minuten darin erwärmen. Mit Salz, Pfeffer und Cayennepfeffer abschmecken. Dazu schmecken Kartoffeln aus dem Glas oder Stangenweißbrot.

Zubereitungsszeit ca. 30 Minuten.
Pro Portion ca. 410 kcal/1760 kJ/52 g EW/18 g Fett/16 g KH.