Fernseher, PC und Videospiele für Kinder

Die Mediennutzung von Kindern und Jugendlichen hat sich in den letzten Jahrzehnten enorm gewandelt. Während sich die mediale Nutzung in den 80er und 90er Jahren des vorigen Jahrhunderts vorwiegend auf das Fernsehen und das Nutzen von Videospielen beschränkte, kam es mit Beginn des neuen Jahrtausends zu einem sukzessiven Anstieg bei der Nutzung neuer Medien. PC, Spielkonsolen und Internet hielten massiv Einzug in die Kinderzimmer. Heute findet sich nahezu jedes Kind von frühester Jugend an in der medialen Welt zurecht. Dabei spielt TV nur noch eine eher nebensächliche Rolle in der Freizeitgestaltung, vielmehr bestimmen Videospiele, Computer und Internet das Leben der Kinder und Jugendlichen.

Außer Acht gelassen werden dabei oft die gesundheitlichen Folgen, welche nicht nur in Bewegungsmangel, Fehlhaltungen und Überstrapazieren der Augen ihre Ursachen haben. Gesundheitliche Folgen einer übermäßigen Nutzung der neuen Medien sind beispielsweise Rückenschmerzen, Übergewicht oder Kurzsichtigkeit - alle immer öfter bereits präsent in jungen Jahren.