Kinderpsychologie

Den Begriff Kinderpsychologie verbinden viele Menschen mit schweren Verhaltensstörungen. Dabei ist es wichtig, auf die Psyche der Kleinen einzugehen, denn hier zeigen sich schon wichtige Charakterzüge, die sie später als Erwachsene aufweisen werden. Ein Kind braucht Liebe und Geborgenheit, um sich optimal zu entfalten. Studien aber zeigen, dass immer mehr Kinder Ängste, Aggressionen, Anspannungen und Verhaltensauffälligkeiten entwickeln. Dabei sind auch bei mehr und mehr Kindern psychosomatische Beschwerden zu verzeichnen. Für die Eltern ist es wichtig, das Selbstbewusstsein der Kinder schon in den ersten zwölf Lebensjahren zu stärken, um etwaige Suchtrisiken einzudämmen –  nach dieser Zeit nimmt der Einfluss von Freunden und der schulischen Umgebung immer mehr zu.

Themengebiete

Konzentrationsschwäche

Ob im Büro, in der Schule oder zu Hause – die Liste der zu bearbeitenden Aufgaben wird häufig immer länger, während die Konzentration und Leistungsfähigkeit im gleichen Umfang abnehmen. Wir... mehr