Liebe Nutzerinnen und Nutzer unseres Forums,

wir haben uns entschieden, unser Forum zu schließen, um künftig unseren gesamten Fokus auf den redaktionellen Bereich zu legen. Die bestehenden Beiträge im Forum bleiben jedoch weiterhin als Archiv bestehen.

Es ist leider nicht mehr möglich, sich neu zu registrieren. Bestehende Nutzer können sich derzeit weiterhin einloggen, um ggf. private Nachrichten zu sichern. Die vorhandenen Nutzerprofile und privaten Nachrichten werden jedoch in Kürze gelöscht.

Wenn Sie sich auch weiterhin mit anderen Nutzern austauschen oder Expertenrat einholen möchten, empfehlen wir Ihnen das Lifeline-Gesundheitsforum.


Viele Grüße
Ihr Team von gesundheit.de

Enorm viel Gewichtsverlust seit Fructose Intoleranz, Vers

Enorm viel Gewichtsverlust seit Fructose Intoleranz, Vers

Hallo ich war schon immer sehr sehr Dünn, die Schilddrüse wurde bei mir gecheckt ohne Befund.

Auch hatte ich 2 Magen & Darm Spiegelungen in 3 Jahren ohne Befund, nur das ich nach der Letzten Darm Spiegelung 2015 immer Krämpfe bekam (Luft die sich im Bauch verfieng), Verstopfung, Brocken Stuhlgang hart und Trocken und sehr Dunkel, dann wurde Okkultes Blut in meinem Stuhlgang gefunden doch bei der Magen Spiegelung wurde nichts gefunden.

Nun wurde bei mir Fructose Intoleranz Festgestellt, doch Traubenzucker z.b vertrage ich gar nicht bekomme ich Übel Riechende Blähungen davon oft einen ganzen Tag lang.

Nun folgendes.

Ich bin 1,78 Groß und 29 Jahre alt und wiege schon seit Jahren nur 52-55 Kilo sehr sehr Schwankend.

Doch nun habe ich mich heute Gewogen und wiege nur noch 50 Kilo.

Und das mit *Jogginghose und Pullover an* also nicht Nackt.

Ich war schon immer sehr schlank.

Doch seit meiner Frucotse Armen Ernährung fühle ich mich Zunehmen Schlapp habe oft Unterzuckerung bzw das Gefühl gleich vom Stuhl zu kippen oder nicht wirklich anwesend zu sein das nur meine Hülle vorm PC sitzt und tippt. Dann hilft oft nur ein Stück Schokolade oder Keks dass ich wieder richtig fitt bin allerdings bekomme ich dann davon irgendwann Blähungen und viel Luft im Bauch wache deshalb auch oft um 7 Morgens oder noch früher auf.

Nun ich habe auch den Verdacht eine *Gluten Sensibilität zu haben* zumal mir keine Wecken, keine Brote ohne Blähungen und Krämpfe bekommen, aber noch schlimmer sind Glutenfreie Brote von schär z.b da bekomme ich Unerträgliche Blähungen und Krämpfe.

Bei einem Bluttest kam raus dass ich kein Gluten hätte, und Dinkel Spatzen (Nudeln) bekommen mir meist auch besser wie normaler Weizen.

Zudem besteht auch noch der Verdacht auf Histamin und auf Lactose, deshalb ernähre ich mich schon lange fast immer Lactosefrei und achte nicht soviel Histamin zu mir zu nehmen was mein Nährplan sehr einschränkt zumal mir trotz Lactosefrei Naturjoghurt meist gar nicht bekommt oder gleich zu Blähungen führt.

Morgens von 7-10 kann ich gar nichts essen sonst Schaumt mein Darm macht Gärende Darm Geräusche und mich Bläht es oder ich hab in Etappen Stuhlgang in Winzigen Mengen.

Auch wenn ich wegen der Verstopfung seit meiner Darm Spiegelung 2015 Floh oder chia Samen nehme bekomme ich Unterträglich Übel Riechende Blähungen und STuhlgang der nur in Etappen und in winzigen Mengen rauskommt mit Blähungen dazwischen in Etappen sozusagen.

Diese Ganzen Probleme habe ich erst seit meiner Darm Spiegelung 2015.
Zuvor musste ich auch viel Pupsen aber die Luft kam gleich raus und mein STuhlgang war zwar nur alle 3-4 Tage dafür aber konnte ich mich Komplett Entleeren nun Fühlt es sich immer an als ob nach dem Stuhlgang noch etwas im Darm ist, und ev kommt es daher auch zu den Blähungen weil der restliche Stuhlgang vor sich hin gärt.

Dann habe ich oft keinen Apetitt weil ich bis Morgens um 7 oft Wach liege wegen Luft im Bauch und dann erst um 7 oder 8 Morgens Schlafen kann und dann bis ca 5 Uhr Mittags Schlafe daher esse ich auch erst um 18 Uhr ca etwas.

ES ist echt seltsam das dass alles erst seit der DM Spiegelung 2015 so ist.
Seit dem ist mein Stuhlgang auch oft Hart und Klumpig und sehr Dunkel.

So wie Hasen Brocken kleine Kügelchen es fühlt sich an wie eine Dicke Wurst doch dann kommt nur in kleinen Brocken trockener Stuhlgang als kleine Kügelchen zerhackt raus.

Es fühlt sich auch an als ob irgendwas im Anus den Stuhlgang zerhackt beim rauskommen.

in letzter Zeit nehme ich in meinen Fenchel Tee immer *Kokosöl* das hilft etwas aber dennoch muss ich jeden Tag in Etappen STuhlgang machen und meist nur sehr weniger kleine Mengen was ich von mir gar nicht kenne.
Früher vor der Spiegelung hatte ich alle 2-3 Tage meinen Geregelten Stuhlgang (sehr Fest aber große Mengen) hintenraus etwas weicher.

WAs kann ich gegen die Verstopfung machen?

Auch viel Wasser trinken führt nur zu noch mehr Blähungen. Es fühlt sich so an als ob durch das viele Trinken der Stuhlgang zwar weicher wird aber dennoch im Darm etwas Ihn Blockiert raus zu kommen aus dem Anus und es deshalb zu Blähungen kommt.

​​​​​​​

  • Beitrag vom 04.03.2017 - 23:09

  • Autor:

    XHitcher1