Liebe Nutzerinnen und Nutzer unseres Forums,

wir haben uns entschieden, unser Forum zu schließen, um künftig unseren gesamten Fokus auf den redaktionellen Bereich zu legen. Die bestehenden Beiträge im Forum bleiben jedoch weiterhin als Archiv bestehen.

Es ist leider nicht mehr möglich, sich neu zu registrieren. Bestehende Nutzer können sich derzeit weiterhin einloggen, um ggf. private Nachrichten zu sichern. Die vorhandenen Nutzerprofile und privaten Nachrichten werden jedoch in Kürze gelöscht.

Wenn Sie sich auch weiterhin mit anderen Nutzern austauschen oder Expertenrat einholen möchten, empfehlen wir Ihnen das Lifeline-Gesundheitsforum.


Viele Grüße
Ihr Team von gesundheit.de

Kein Sättigungsgefühl, esse extrem viel

Re: Kein Sättigungsgefühl, esse extrem viel

Würde das mal ärztlich abklären lassen. Wenn alles okay ist und dein Sättigungsgefühl dennoch weg ist, dann würde ich mir von einem Ernährungsberater einen Plan erstellen lassen und diesem folgen. So sollte eine ausreichende und ausgewogene Ernährung sichergestellt werden können.

  • Beitrag vom 15.06.2016 - 22:05

  • Autor:

    birkenfeige

Re: Kein Sättigungsgefühl, esse extrem viel

Ehrlich gesagt habe ich seit geraumer Zeit auch ein Problem, satt zu werden. Das liegt aber daran, dass ich ein gesundheitliches Problem hatte und aktuell eine Sportpause mache. Mein Tagesablauf ist also nicht optimal.

Ich habe im Internet einen Rezept für Mandelmilch gefunden, welches ich aus dem Grund zu Hause nachmache, weil Mandeln laut dem Artikel einen hohen Eiweißgehalt haben. Dieser soll helfen, satt zu werden.

Bei mir funktioniert es in den letzten Tagen. Als Vegetarier muss ich auf Kuhmilch verzichten und die Mandelmilch ist für mich ein toller Ersatz.

  • Beitrag vom 13.06.2016 - 19:10

  • Autor:

    winnetoumaecht

Re: Kein Sättigungsgefühl, esse extrem viel

Hallo,

also auch ich kenne das Problem. Besonders abends vor dem Fernseher würde ich am liebsten immer was naschen.

Ich habe mir jetzt angewöhnt nach dem Essen immer noch ein Lipotrim Nahrungsergänzungsmittel zu nehmen welches mein Sättigungsgefühl verstärkt.

Ich achte darauf regelmäßig zu essen und mich natürlich ausgewogen zu ernähren.

  • Beitrag vom 02.10.2015 - 11:49

  • Autor:

    andrea1

Re: Kein Sättigungsgefühl, esse extrem viel

Ich habe genau dasselbe Problem nur bin ich keinenfalls sportlich!

Auch ich frühstücke nicht wenig, esse mittags eine große Portion, abends noch mal eine warme Speise (große Portion) und danach immer kleine Snacks.

Es is jetzt nich so schlimm, da ich eigentlich nicht zunehme sonder mein Gewicht sich konstant hält, aber es ist einfach extrem läsig den ganzen Tag hunger zu verspüren!

  • Beitrag vom 25.08.2015 - 15:01

  • Autor:

    Katja Wieser

Re: Kein Sättigungsgefühl, esse extrem viel

Ja es kann tatsächlich sein, dass es einfach an deiner Gewohnheit liegt. Psychisch wie auch körperlich. Wenn ich zum Bsp. Abends vorm Schlafen noch sehr viel nasche, habe ich morgens auch gleich wieder Hunger. Ich würde mal versuchen die letzte Mahlzeit auszulassen, bzw. nur einmal zw. 18-22h zu essen. Am Anfang wirst du Hunger verspüren, aber wenn du es 2-3 Tage durchhältst, geht das weg.

  • Beitrag vom 21.05.2015 - 16:53

  • Autor:

    Paprika12

Kein Sättigungsgefühl, esse extrem viel

Hey,

Ich habe folgendes Problem.
Ich bin 21 Jahre alt, Männlich und habe einen sportlichen körper ohne viel sichtbares Fett. Meine Körpergröße beläuft sich auf 1.77m bei einem Gewicht von ca. 72Kg (BMI 22,3) welches ich seit etwa 2Jahren fast konstant gehalten habe.

Ich esse schon seit langer Zeit immer sehr sehr viel, ich hab mal, ist schon länger her, meinen Kalorieen aufnahme und verbrauch gemessen und dokumentiert und kam dabei immer auf einen Überschuss. Mein Bedarf belief sich auf ca. 2600Kcal wenn ich arbeite und zu mir genommen habe ich meist über 3000Kcal... wie gesagt esse ich seit langer zeit schon so viel und werde auch kaum noch satt, meist habe ich nach wenigen Stunden schon wieder hunger und könnte die selbe Menge nochmal essen. Ich habe zwei Brüder, mein großer 23Jahre alt und mein kleiner 19Jahre alt, beide machen viel sport und ernähren sich dadurch auch entsprechend mit kalorieenüberschuss (wie ich), jedoch esse ich fast immer doppelt so viel wie die beiden obwohl ich nicht viel mehr kalorien verbrauche. Wir sind alle ähnlich gebaut von der statur.

Das könnte ein thypischer Tagesablauf sein:
05:45Uhr - zwei Rühreier mit toast und anschließend obst (Banane oder Apfel)
09:00Uhr - 2-3 ganze brote belegt mit Wurst, Käse etc. und anschließend einen Apfel
12:15Uhr - Mittagessen immer warm. recht große Portionen Fleisch/Fisch mit Kartoffeln, Reis, Nudeln usw. und anschließend einen Apfel
17:00-18:00 - nochmals warm meist ähnlich wie mittags große Portionen
und von 18:00-22:00 immer wieder kleine häppchen, obst, gemüse, brote, usw.

Meine mutter kocht jeden tag frisch, sprich eine ausgewogene ernährung mit viel Obst und gemüse ist vorhanden, ich kenne mich ja auch ein bisschen mit Ernährung aus und würde sagen das sie ziemlich akzeptabel ist. jedoch wie gesagt sehr viel.

Ich habe gelesen das es daran liegen kann das sich der magen an so große Mengen nahrung gewöhnt, wenn ich mich jetzt über einen längeren Zeitraum wieder umgewöhne und weniger esse nehme ich dann deswegen ab oder hat das damit nichts zu tun?
Ich gehe 2-3 mal täglich zum stuhlgang, kann es sein das ich dabei viele der Nährstoffe etc. einfach ausscheide die ich als überschuss aufgenommen habe oder ist da nurnoch der abfall drin? Sprich, wenn der Körper mit nährstoffen übersättigt ist (Eiweiß, KH, Fette, Vitamine, usw.) scheidet er den rest dann einfach aus wenn man zumm beispiel einen guten Stoffwechsel hat?

Ich habe mich bereits beim Arzt checken lassen, blutwerte sind alle in ordnung auch Zucker etc. und Bandwurmbefall ist auch keiner vorhanden.

Hoffe mir kann hier jemand helfen.

Mfg

  • Beitrag vom 15.05.2015 - 21:24

  • Autor:

    Arican