Liebe Nutzerinnen und Nutzer unseres Forums,

wir haben uns entschieden, unser Forum zu schließen, um künftig unseren gesamten Fokus auf den redaktionellen Bereich zu legen. Die bestehenden Beiträge im Forum bleiben jedoch weiterhin als Archiv bestehen.

Es ist leider nicht mehr möglich, sich neu zu registrieren. Bestehende Nutzer können sich derzeit weiterhin einloggen, um ggf. private Nachrichten zu sichern. Die vorhandenen Nutzerprofile und privaten Nachrichten werden jedoch in Kürze gelöscht.

Wenn Sie sich auch weiterhin mit anderen Nutzern austauschen oder Expertenrat einholen möchten, empfehlen wir Ihnen das Lifeline-Gesundheitsforum.


Viele Grüße
Ihr Team von gesundheit.de

Bauchspeck(Schwimmreifen)

Re: Bauchspeck(Schwimmreifen)

Es ist wirklich schwer am Bauch abzunehmen, ich kämpfe auch immer damit. Aber regelmäßig Sport und eine kohlenhydratarme Ernährung sind sehr gut.

  • Beitrag vom 06.12.2015 - 10:26

  • Autor:

    Bibi1974

Re: Bauchspeck(Schwimmreifen)

Gewicht ist meist nur eine Zahl auf einer Waage, mehr nicht. Um dein Bauchspeck loszuwerden muss du nicht nur trainieren sondern dich auch richtig ernähren. Es kommt stark darauf an ob du viel Sport treibst oder eher Sport Faul bist, denn wenn du kaum Sport machst würde ich an deiner Stelle nicht zu viele Kohlenhydrate zu dir nehmen und natürlich Cola, Pizza, Fast Food und andere Produkte mit zu viel Zucker ist einfach nicht gesund und legt sich alles auf deinen Bauch und Hüften an.

Ich habe mich vor einigen Jahren auf das Bauchtraining und Bauchspeck loswerden spezialisiert.

  • Beitrag vom 29.07.2015 - 01:45

  • Autor:

    Matthias-Fit

Re: Bauchspeck(Schwimmreifen)

Ich setze auch immer zuerst am Bauch Speck an und dagegen helfen wirklich nur gezielte Übungen wie Sit-ups. Dadurch, dass du jetzt ja Sport treiben möchtest, bist du auf dem besten Weg.

  • Beitrag vom 22.11.2010 - 10:21

  • Autor:

    Starla

Re: Bauchspeck(Schwimmreifen)

Würde mich da meinen Vorrednern anschließen: A und O ist eine negative Kalorienbilanz, anschließend ist es wichtig einige Bauchstraffende Übrungen zu machen, Crunches jeglicher Art bieten sich da an. Wird das befolgt, kann eigentlich nichts mehr schiefgehen! Viele Grüße

  • Beitrag vom 02.09.2010 - 21:35

  • Autor:

    Fitnessguru75

Re: Bauchspeck(Schwimmreifen)

Nett gemeinte Antworten hier - aber spielt das Alter nicht auch eine wichtige Rolle?

Mit 70 ist es wohl nicht so einfach dieses "Röllchen" zu entsorgen wie mit 30.

Liebe Grüsse:
Bothrops_atrax

  • Beitrag vom 16.08.2010 - 18:16

  • Autor:

    Bothrops_atrax

Re: Bauchspeck(Schwimmreifen)

Hallo Daniela,
grundsätzlich gilt, dass der Körper überflüssige Energie ("Kalorien") zum Schutz schlechter Zeiten als Speicherfett ablegt. Dafür hat er i.d.R. seine speziellen Zonen, z.B. bei der Frau klassisch Bauch, Hüfte, Oberschenkel.
Dein Körpergewicht deutet darauf, dass Du aktuell im richtigen Kalorienbereich unterwegs bist, allerdings die Körperzusammensetzung nicht stimmt (grob gesprochen fett/muskulatur) bzw. du heute eine grössere diät hinter dir hast.

Ein immer wieder gemachter (gedanklicher) Fehler ist, dass du dort die Muskulatur trainierst, wo deine Polster sitzen. Das ist falsch. Wie gesagt, der Körper hat seine "Reserve-Zonen". Es ist also egal, mit welchen Muskeln du Fett verbrennst, sie gehen nach und nach von den Problem-Zonen weg.
Störend, wenn du sehr aktiv bist (täglich intensiv trainierst), dass z.B. stark ausgeprägte Bauchmuskeln, durch einiges an Unterhaut-Fettgewebe, noch dicker aussehen! Da du kein Bodybuilding machst, ist das unwahrscheinlich, dass dieses "Problem" bei dir auftritt. generell empfehle ich dir:
- Ganzkörper Muskeltraining mit Gummibändern, Hanteln oder im Fitness-Studio (auch sehr gut gegen Osteoporose; je früher man anfängt, desto besser!)
- Ausdauer-Training. Hier für Abwechslung sorgen. Zweimaliges Schwimmen in der Woche halte ich zwar für ok, aber nicht, um merklich etwas an der figur zu verändern. 2 Tage nach einem Training sollte das nächste sein, um die optimalen Trainingserfolge zu erreichen.
- Essen; vernünftig, d.h. nicht zuviel und nicht zuwenig. schau dir die aktuelle ernährungspyramide an. viele verzichten auf fett und essen verstärkt kohlenhydrate (z.b. nudel..). das ist ein irrglaube. schwerpunkt obst/gemüse, dann eiweiss/fett und zum schluss noch KH.

  • Beitrag vom 05.05.2010 - 07:20

  • Autor:

    fluvius sanus

Re: Bauchspeck(Schwimmreifen)

dass nicht alle Links mehr funktionieren. Das Thema wäre interessant. Trotz des vielen Sports ist der Bauch nämlich noch immer nicht gerade, da ich 20 Kilo abgenommen habe. Eine Freundin hat sich jetzt sogar ihren Bauch über http://www.cz-wellmed.de/bauchstraffung.htm straffen lassen.
Jetzt überlege ich, ob ich das auch machen lasse. Möchte ja auch problemlos wieder in die Jeans passen.

Grüße
Debbi

  • Beitrag vom 05.05.2010 - 06:57

  • Autor:

    debbi mayer

Re: Bauchspeck(Schwimmreifen)

Hallo Daniela,
Ihr BMI ist doch gut. Das Problem ist der >Schwimmreifen<. Und wie ist es dazu gekommen? Hatten Sie einmal einen schlechteren BMI und der >Schwimmreifen< ist ein Überbleibsel?

Bringen Sie einfach Ihren Blutkreislauf so in Schwung, dass der Zellstoffwechsel wieder in die richtigen Bahnen kommt.
Wir haben das auch geschafft. Lesen Sie dazu einmal dieses Tagebuch:

http://tagebuch.aol.de/nimmes92gdb/UnsereGesundheits-Karriere/

und

http://www.gesundheit.de/familie/psychologie/positives-denken/printer.html

Vielleicht geht Ihnen ein Licht auf. Viel Erfolg.
Freundliche Grüße
Kaschel

  • Beitrag vom 30.10.2006 - 10:36

  • Autor:

    kaschel

Re: Bauchspeck(Schwimmreifen)

Wenn du deinen Bauchspeck reduzieren willst, dann habe ich einen heißen Tipp für dich:

Lies mal hier:
http://bauchtraining.wordpress.com

Ich habe die Methode getestet und konnte einen Erfolg verbuchen. Ich kann sie sehr empfehlen.

Ich hoffe ich habe dir geholfen !

Viele Grüße,
Matthias

  • Beitrag vom 07.07.2009 - 14:20

  • Autor:

    matze1966

Bauchspeck(Schwimmreifen)

Hallo!!
Ich habe ein großes Problem: ich wiege 60 Kg bei 168 cm, eigentlich nicht so wild, habe aber einen hartnäckigen Schwimmreifen um den Bauch. Fange jetzt an regelmäßig schwimmen zu gehen, möchte alle 2 Tage Sit-ups u.a. Übungen machen. Nun frage ich mich, ob das überhaupt reicht? Und wie stelle ich am Besten meine Ernährung um? Wie lange dauerte es etwa, bis der Speck "verbrannt" ist? Ich würde mich sehr freuen, wenn jemand von euch einen Tipp für mich hat.

  • Beitrag vom 27.10.2006 - 20:29

  • Autor:

    daniela