Lifeline Logo

Hinweis in eigener Sache:

Gesundheit.de ging in die FUNKE Zeitschriften Digital GmbH über.

Die FUNKE-Familie freut sich, Ihnen weiterhin kompetente und vertrauenswürdige Gesundheitsinformationen bereit zu stellen. Selbstverständlich können Sie sich jederzeit hier in Ihr Profil einloggen und Ihr Nutzerkonto schließen, sofern Sie dies wünschen.

Extreme Müdigkeit und Schlafanfälle

Re: Extreme Müdigkeit und Schlafanfälle

Ich weiß ehrlich gesagt nicht, ob bei Plasmaspenden der Ferritinwert, also Eisenspeicherwert, bestimmt wird. Es ist wahrscheinlich eher der andere Eisenwert. Um eine Aussage über Eisenmangel treffen zu können, brauchst du aber den Ferritinwert. Der Wohlfühlwert liegt bei ca. 90. Selbst wenn du im Referenzrahmen liegst (15-...), kann es sein, dass es für dich zu wenig ist.
Eine weitere Möglichkeit ist Zinkmangel, was du nicht aussagekräftig im Blut messen kannst. Du könntest aber vllt. mal eine Zinkkur aus der Apotheke machen.

  • Beitrag vom 29.09.2019 - 21:47

  • Autor:

    Pinomarino

Extreme Müdigkeit und Schlafanfälle

Vielleicht hat hier jemand ne Idee, bei Ärzten komme ich nicht mehr weiter.
Ich bin 47 und fühle mich eigentlich sehr gesund. Ich ernähre mich abwechslungsreich, gehe 2x die Woche ins Crossfit und habe einen wunderbaren gechillten Job. Selbst sowas wie Erkältung oder Grippe habe ich so gut wie nie. Seit einigen Monaten bekomme ich jedoch nahezu täglich krasse Müdigkeitsanfälle. Wenn ich nach der Arbeit ins Auto steige, ziehts mir nach wenigen Minuten die Augen zu, sodass mich die Leute an der Ampel mit Hupen wecken. Auch zu Hause schaffe ich es nicht mehr einen Film zu schauen, nach dem Vorspann bin ich bereits im Tiefschlaf. Ausschlafen bringt nichts, selbst wenn ich Sonntag mal bis um 10 schlafe, spätestens nach Mittag gehts los. Sämtliche Aktivitäten wie Einkaufen oder so werden zur Qual, da ich mich nur mit viel Kaffee und Red Bull wach halten kann. Die Ärzte meinen, es wäre Eisenmangel, was aber bei meinen Plasmaspenden auffallen würde. Was noch hinzu kommt, ich vermute, es hängt damit zusammen: Ich habe neuerdings ständig einen Phantomgeruch in der Nase. Als wenn man an einer Kneipenküche vorbei läuft, oder irgendjemand im Haus Braten macht. Hat hier vielleicht jemand eine Idee?

  • Beitrag vom 29.09.2019 - 14:30

  • Autor:

    Erdnuckel