Liebe Nutzerinnen und Nutzer unseres Forums,

wir haben uns entschieden, unser Forum zu schließen, um künftig unseren gesamten Fokus auf den redaktionellen Bereich zu legen. Die bestehenden Beiträge im Forum bleiben jedoch weiterhin als Archiv bestehen.

Es ist leider nicht mehr möglich, sich neu zu registrieren. Bestehende Nutzer können sich derzeit weiterhin einloggen, um ggf. private Nachrichten zu sichern. Die vorhandenen Nutzerprofile und privaten Nachrichten werden jedoch in Kürze gelöscht.

Wenn Sie sich auch weiterhin mit anderen Nutzern austauschen oder Expertenrat einholen möchten, empfehlen wir Ihnen das Lifeline-Gesundheitsforum.


Viele Grüße
Ihr Team von gesundheit.de

Sport - Wie anfangen?

Re: Sport - Wie anfangen?

Leicht ist es niemals sich zu überwinden. Man muss halt nur versuchen den inneren Schweinehund zu besiegen. Wenn du es einmal geschafft hast wirst du dich danach so gut fühlen, dass du garnicht mehr aufhören willst :)

  • Beitrag vom 30.09.2017 - 19:43

  • Autor:

    Tempomatikus

Re: Sport - Wie anfangen?

Wie es wohl 4 Jahre später aussieht? Ich kommentiere das trotzdem mal, da ich die selbe Erfahrung mit dir teile.

Ich war 3 Jahre im Einzelhandel tätig, wo es jedoch etwas krasser wie in normalen geschäften abging. Damit meine ich: ich war ständig on tour!
Anschließend bin ich in die schweiz gezogen, eine Bürotätigkeit wahrzunehmen.

Anfangs ganz begeistert, rechte sich meine freude mit einer krassen gewichtszunahme (19KG).

Ich hab das leider erst 7 monate zu spät bemerkt..aber hey, die einsicht zählt!.

Ich habe ebenfalls überlegt, wie ich damit anfangen kann. ich wusste, dass ich was machen musste. nach einigen mentalen arschtritten habe ich folgendes gemacht:

Ich hab damit angefangen, meinen treppe mit meinem aufzug einzutauschen!
ich hab damit begonnen, das auto und den bus zu meiden.

ich gehe bei zeit spazieren, statt vor dem tv zu sitzen.

-> hast du die luft erstmal geschnuppert, geht es in die phase 2, trainingsbeginn!

ich hab mich schnell dazu entschieden, loszulaufen..natürlicht nicht schnell und auch keine stunde..aber ich bin losgelaufen!

ich habe mir 3 wochentage eingebaut, an denen ich so lange laufe wie ich kann. habe schnell meinen spaß daran gefunden, da meine playlist perfekt war und ich einfach mal abschalten konnte. (hat sich natürlich nach einiger Zeit entwickelt).

aber:
> schnell habe ich bemerkt, dass das training allein dann doch nicht alles ist.

auf der suche nach einem gym, bin ich dann auf activepeople gestoßen. die bieten bei mir in der nähe trainingseinheiten an, die ne gute abwechslung sind. und da ich dort feste termine habe, bin ich mehr oder weniger dazu "gezwungen" da nicht abzusagen =) /so zumindest die worte meines ego´s.

die bieten auch massagen an. find ich rundum richtig gelungen.

würde mich freuen, wenn du nochmal antworten würdest =)

  • Beitrag vom 18.09.2017 - 13:35

  • Autor:

    lollido

Re: Sport - Wie anfangen?

Mit schwindelanfällen kenne ich mich recht gut aus, da ich schon als Kind damit zu kämpfen habe! Also es ist auf alle fälle wichtig dass du sehr viel wasser trinkst. dann würde ich dir noch raten dass du auch koffein zu dir nimmst auch wenn es heisst dass das ungesund sei, aber wenn du es nicht übertreibst dann kommt dein kreislauf in schwung. als nächstest solltest du unbedingt sport machen, jedoch langsam anfangen. du könntest zum Beispiel mit einem latzug step by step anfangen. Aber bitte nicht gleich eine stunde am Tag! das Währe zu viel. zu erst mal Fünfzehn Minuten dann am dritten Tag schon Dreißig Minuten und so weiter. So hat das ganze bei mir echt gut geholfen ;)

Ich hoffe ich konnte dir etwas weiterhelfen

LG

  • Beitrag vom 18.08.2017 - 03:43

  • Autor:

    MarkoEiffel

Re: Sport - Wie anfangen?

Das mit dem Schwindel kenne ich, dein Kreislauf ist einfach keine Belastung mehr gewohnt. Was mir sehr geholfen hat, war mit Eigenkörpertraining anzufangen. Das bedeutet ohne Geräte und nur wenige Wiederholungen und das dann langsam steigern. Liegestütze, Sit-Ups, usw. wirst du ja kennen, also einfach mal damit beginnen. Dazu dann ein bisschen leichtes Joggen. Dann macht die Ernährung auch eine Menge aus. Dein Körper braucht die richtige Energie aus Essen, damit er diese verbrennen kann, wenn du dich bewegst. Ich würde dir vielleicht mal eine App empfehlen, die dir hilft. Das motiviert mich persönlich sehr etwas zu machen, weil ich immer diesen Icon sehe, die Push Benachrichtigungen bekomme, usw. Die ich nutze ist von epply, ich habe auch schon freeletics, runtastic, usw. getestet und finde diese auch empfehlenswert.

  • Beitrag vom 13.07.2017 - 11:14

  • Autor:

    paule78

Re: Sport - Wie anfangen?

Hallo,

ich würde dir empfehlen deine Schilddrüse überprüfen zu lassen. Wieso? Weil du auch sooooo viel schläfst bzw. müde bist! Eine Freundin ist fast im Stehen mal eingeschlafen und bei ihr wurde eine Schildrüsenunterfunktion festgestellt. Das lässt sich gut beheben und vielleicht hilft dir das schon mit deinen Kreislaufproblemen besser umzugehen!

  • Beitrag vom 11.07.2017 - 18:27

  • Autor:

    fitnessherz

Re: Sport - Wie anfangen?

Hallo, vielleicht solltest du mal spazieren gehen. Du hast recht, du sollst es nicht übertreiben, wenn du bis jetzt nicht so oft trainiert hast. An deiner Stellte würde ich täglich mindestens eine Stunde spazieren gehen. Später könntest du zu Hause leichtere Kraftübungen machen. Hauptsache ist, dass sich dein Körper an die tägliche Bewegung gewöhnt. Wenn du dann fit genug bist, kannst du schwimmen oder laufen gehen. Nebenbei solltest du dich gesund ernähren und viel trinken.

  • Beitrag vom 30.06.2017 - 16:03

  • Autor:

    crystal39

Re: Sport - Wie anfangen?

Sport zu Hause ist auf jeden Fall bequem, leicht und es bringt wirklich was, mit dem eigenen Körpergewicht zu trainieren. Es handelt sich hier aber auch um viel Selbstdisziplin. Wenn du es schaffst, dann ist es kein Problem. Wenn dir aber die Motivation fehlt, würde ich auch eine Gruppe z.B. empfehlen, wo ihr zusammen joggen geht usw, dass kann sich auch sehr gut auf die Motivation auswirken.

  • Beitrag vom 30.05.2017 - 20:32

  • Autor:

    linna

Re: Sport - Wie anfangen?

Ich darf mich mal empfehlen, also mein Buch: Büchlein, für wenig Geld, in zwei Stunden durchgelesen, das Beste, was es zum Thema »sportliche Freizeitaktivität mit Genuss« geben kann: »Weltretten
Geht anders: Für Menschen, die ausgetretene Pfade verlassen« (Alexander Zettrawski; Buch und eBook leider nur im Internet erhältlich)

Nicht irritieren lassen, wenn Ihr mit klassischer FKK nichts am Hut habt! Es geht auch mit Bekleidung!

  • Beitrag vom 26.04.2017 - 21:03

  • Autor:

    zett

Re: Sport - Wie anfangen?

Ich kann ebenfalls nur zu Sport zu Hause raten, besonders wenn die Motivation nicht so hoch ist. Das kenne ich sehr gut :/
Ich habe mir einen Stepper zugelegt, da *keine Ahnng warm* mir das richtig Spaß macht. Schaue hier mal vorbei: http://www.welcher-stepper.com/vergleichstabelle/ oder ein Fahrrad. Das kommt auf deine Vorlieben an.
Das mit der Müdigkeit könnte evt. auch mit der Ernährung zusammenhängen?
Viele Grüße

  • Beitrag vom 25.04.2017 - 22:13

  • Autor:

    gesund1980

Re: Sport - Wie anfangen?

Einfach machen! So dumm wie das klingt. Ich habe wirklich nichts dafür gebraucht um mich endlich zu überwinden, Sport zu machen.

Alles, was danach kommt: Mehr Leistung im Job, morgens kalt duschen, früher aufstehen, meditieren und sich vom Stress erholen, noch regelmäßiger Sport, mehr auf die Ernährung achten, noch mehr Leistung, etc. kommt mit der Zeit.

Das einzige, was ich noch zusätzlich zum Sport "einnehme" ist Proteinpulver von greenist.de, das wars!

  • Beitrag vom 12.04.2017 - 22:00

  • Autor:

    Holly55

Re: Sport - Wie anfangen?

Hallo zusammen,

hier gibt es ja schon unheimlich viele Tipps. Mir persönlich hat ein Gesundheits Check-Up die Augen geöffnet.Wenn ein Arzt deutlich sagt, dass man mehr Sport machen soll, hat das eine besondere Wirkung. Zuerst habe ich nur die Mittagspause zum Spazieren genutzt (ca. 3 km). Jetzt jogge ich bis zu 10 km am Stück. Sogar den Winter habe ich durchgehalten und in der Frühlingssonne ist es ohnehin nicht schwer sich zu motivieren. Hier noch ein Beitrag der mich nach dem Check-Up ebenfalls motiviert hat www.medeno.com/bewegung/
Viele Grüße,
Claas

  • Beitrag vom 10.04.2017 - 18:27

  • Autor:

    Claas

Re: Sport - Wie anfangen?

Hi, ich empfehle vor allem von zu Hause aus Sport zu machen wenn du wenig Zeit hast (lese ich aus dem wenig Schlaf und 12 Stundne Job heraus).

  • Beitrag vom 01.04.2017 - 13:20

  • Autor:

    Thorben007

Re: Sport - Wie anfangen?

Im Prinzip ist es relativ einfach :)
Abnehmen läuft nach einem ganz einfachem System.Kaloriendefizit!Sagen wir du verbrennst an einem normalen tag 2500 Kcal (gesamtverbrauch) dann musst du mindestens 2500kcal essen um genau dieses gewicht zu halten.Wenn du jetzt abnehmen willst musst du halt im Kaloriendefizit sein.Das heißt du musst weniger Essen als du am Tag verbrauchst.Im enteffekt läuft alles auf den Energieerhaltungssatz hinaus du führst deinem Körper jeden tag Energie durch essen zu.Diese Energie muss verbraucht werden falls nicht setzt sie sich als Fett ab.Beispiel dafür wäre wenn du nun 3000kcal statt 2500kcal essen würdest :) du wärst im Kalorienplus das willst du verhindern.Entweder passt du deine Ernährung an gestaltest sie sehr Ausgewogen und im Kaloriendefizit ODER du findest jetzt genau heraus wieviel Kalorien du tatsächlich verbrauchst guckst wieviel du tatsächlich isst und dann schreibst du es dir auf solltest du 200-500kcal im Plus sein das heißt mehr haben als du verbauchst musst du nicht unbedingt weniger essen(kannst es aber trotzdem gesünder gestalten) indem du ganz einfach deinen Energieverbrauch ankurbelst durch "jetzt kommts" Sport :D .
Sport hat so eine riesige Bandbreite :) ich persönliche mache Mma ; und Kraftsport/Fitness.
Nun musst du am anfang nicht so auf die Kacke hauen wie ich und 3-4 stunden Sport pro tag machen.Es reicht schon wenn du auf 1 std kommst für den Anfang und das an 4 tagen die Woche.Damit kurbelst du deinen Verbrauch durchschnittlich um 500kcal an und verhindest so das deine ungenutzte Energie als Fett angesetzt wird.Der punkt ist im Enteffekt das wenn du im Kaloriendefizit bist der Körper die nötige Energie irgendwie anders aufbringen muss.Jetzt kommen deine Fettspeicher ins Spiel.Diese werden effizient als Energieliferanten genutzt DAS allerdings auch nur im Kaloriendefizit

ich hoffe ich konnte dir damit ein wenig helfen und auch vlt anderen die diesen Beitrag lesen

MfG

noch so am rande ich trinke den Immunko Tee, der hält dich noch zusätzlich fit durch einen bessere Verdauung und ein stärkeres Immunsystem ;) so wirst du auch nicht anfällig für Krankheiten und kannst das ganze jahr über trainieren und fit sein

  • Beitrag vom 23.02.2017 - 16:30

  • Autor:

    RadoMado

Re: Sport - Wie anfangen?

Ich hatte ein ähnliches Problem.
Ich wollte abnehmen und habe deshalb mit Sport angefangen, aber konnte keine Erfolge sehen…
Oft liegt es daran, dass das Training und die Ernährung nicht speziell auf einen zugeschnitten sind oder man zuviel Stress im Alltag hat.
Ich habe mich daraufhin vor einiger Zeit nach Experten umgesehen, die dir ganz individuelle Pläne erstellen. Falls du auch aus der Umgebung kommst, schau dir doch mal die Angebote auf http://personal-coaching.me/ an. Ich habe mit meinem Fitnesscoaching dort richtig gute Erfahrungen gemacht!

LG Justin

  • Beitrag vom 09.02.2017 - 09:53

  • Autor:

    Justin123

Re: Sport - Wie anfangen?

Zwei Sachen, der Schwindek kann auch von Verspannungen im Nackenbereich kommen, dass kannst du kontrollieren lassen. Vielleicht brauchst du dafür Physio. Und mit dem Sport, fang leicht an, meld dich eventuell in einem Fitnessstudio an und sprich mit einem Trainer über ein Programm. Und wenn es nicht das Fitnessstudio sein kann oder soll, dann such mal im Internet nach ein Paar Beginner Übungen und schau einfach wie weit dein Körper es schafft.

  • Beitrag vom 05.02.2017 - 17:22

  • Autor:

    HealthyMaria8

Re: Sport - Wie anfangen?

Kleiner Tipp:
Ich habe auch zuerst mit Fitness zuhause begonnen. Zuhause hat man ein besseres Gefühl und fühlt sich der Öffentlichkeit nicht so ausgesetzt. Du kannst auch langsam starten, indem du jeden Tag nur 10 Minuten auf einen Crosstrainer oder so gehst. So habe ich begonnen und mittlerweile kann ich locker 40-50 Minuten Joggen. Starte einfach langsam und bleib dran;) viel Erfolg!
Grüsse Petra

  • Beitrag vom 26.01.2017 - 08:32

  • Autor:

    Pameli

Re: Sport - Wie anfangen?

Eigentlich kann man mit jedem Sport anfangen, der einem Spaß bereitet. Schonende Sportarten sind zum Beispiel Walken und Schwimmen, aber auch Krafttraining kann für JEDEN MENSCHEN sinnvoll sein (Ich meine jetzt nicht Bodybuilder-mäßig Gewichte stemmen und reißen) Naja, schau mal, welche Sportarten die Vereine in deiner Umgebung anbieten...Vereinssport kann auch ein super Einstieg in den Sport sein, da gemeinsames Sporteln Spaß macht :)

  • Beitrag vom 25.10.2016 - 17:13

  • Autor:

    Anna_Riegler

Re: Sport - Wie anfangen?

Hi,

Die Probleme die du schilderst treffen auch auf mich zu. Ich verbringe den überwiegenden Teil meiner Zeit vor dem Computer und habe infolgedessen 40 Kilogramm zugenommen. Die Motivation und Zeit Sport zu machen war lange Zeit auch nicht da. Jetzt habe ich mich auf Plattformen wie laufen.de oder welche-inliner.com über Sportarten informiert, die mir gefallen und mit Inline Skating angefangen. Bis jetzt immer nur früh des Morgens, damit mich keiner sieht, aber es geht. Langsam wird es besser und meine körperliche Verfassung steigt wieder an. Vielleicht ist das auch was für dich.

Viele Grüße

Flo

  • Beitrag vom 24.10.2016 - 10:58

  • Autor:

    Flo

Re: Sport - Wie anfangen?

Hallo zusammen,

ich gebe Dir da Recht Gerlinde. Wenn man soo lange keinen Sport mehr gemacht hat, ist es das Wichtigste, dass man langsam anfängt.

Ich habe auch einen guten Freund, der seit vielen Jahren sehr übergewichtig ist. Er hat sich nun - nach vielen Versuchen davor - entschlossen, endlich was dagegen zu tun.

Ich habe ihm den Rat gegeben, erstmal mit Spazieren gehen anzufangen, um die Muskeln langsam zu aktivieren und den aeroben Stoffwechsel anzutreiben. Wichtig ist, dass man auf die Gelenke aufpasst und diese nicht mit Joggen o.ä. Einheiten überlastet. Schwimmen ist eine gute Sportart, um erstmal wieder reinzukommen.

Das größte Problem bei meinem Freund ist, dass er schnell die Lust wieder verliert und ins alte Muster fällt. Ich denke, es ist wichtig, dass man sich eine Sportart sucht die wirklich Spaß macht (Fussball, Squash etc). Dann klappt das auch langfristig.

Grüße,
Matze

  • Beitrag vom 20.10.2016 - 10:06

  • Autor:

    sportmatze86

Re: Sport - Wie anfangen?

Lieber Tanael,

ich weiß ganz genau wo von du redest. Wenn man den ganzen Tag vorm Computer arbeiten muss und wenig bewegen hat, merkt man so schnell, wie die eigene Fitness bergab geht. Ich hatte vor ein paar Monaten auch eine ähnliche Geschichte, mit vielen Arztbesuchen etc. Ich habe jetzt angefangen in einem Fitnessstudio zu trainieren. Das klingt jetzt erstmal nach schnellem Muskelaufbau, aber so ist das gar nicht gemeint. Bei mir um die Ecke gibt es ein echt nettes, schick dir mal einen Link, vielleicht hast du so eins ja auch um die Ecke, ai-Fitness. Das hat mir nach meiner Krankheit wahnsinnig geholfen. Hatte ja auch null Erfahrung mit sowas, aber mit einem Trainer habe ich dann über meine Ernährung und meinen Fitnessplan geredet. Ich habe dann ganz langsam mit kurzen Trainingseinheiten angefangen. Und siehe da, nach ein paar Wochen konnte ich schon wieder langsam mit meinen Kindern auf den Spielplatz gehen und toben und mit dem Hund auch mal einen längeren Spaziergang machen. Das hat mir echt super gut getan. Also Tanael, ich rate dir beginne so schnell wie möglich. Du brauchst keine Angst zu haben, suche dir professionelle Hilfe in deiner Nähe und du wirst sehen, wie schnell du dich besser fühlen wirst. Ich wünsche dir alles gute und das es dir schnell wieder besser geht!!

LG Gerlinde

  • Beitrag vom 19.10.2016 - 11:05

  • Autor:

    GerlindeWagner
1 2 3

Sport - Wie anfangen?

Hallo liebe Community,

ich habe ein kleines Problem und weiß nicht richtig wie es angehen soll.

Zunächst ein wenig zu meiner Vorgeschichte.
Ich hatte zwischen 2001 und 2008 in einem Handwerksbetrieb gearbeitet und war demnach auch körperlich echt fit.

Seit ich jedoch (seit 2008) zunehmend mehr in ein Büro verfrachtet wurde und nun seit knapp 2 Jahren dienstlich 12 Stunden vor dem PC sitzen muss ohne große Möglichkeit mal aufzustehen, merke ich richtig wie es mit mir bergab geht.

Ich habe locker in den letzten 4,5 Jahren 35kg zugelegt und mein Kreislauf ist ziemlich instabil.

Nun war ich 2x im Krankenhaus weil mir schwindlig wird und ich nahe der Ohnmacht stehe das passiert schon fast täglich.

Nach diversen Untersuchungen wurde nun festgestellt das ich organisch kern gesund bin, soweit ja schon mal gute Nachrichten, nur leider hilft mir das bei meinen Schwindelanfällen recht wenig :(

Aktuell bin ich am renovieren und ich schaffe es nicht mal einen Raum in einem Zug zu streichen, zwischendrin wird mir vor allem beim Wechsel von unten nach oben übelst schwindlig, sodass ich dann erstmal pausieren muss.

Da mir das verständlicherweise tierisch gegen den Strich geht möchte ich das nun ändern.

Ich möchte sportlich mehr tun und den Kreislauf stärken damit ich nicht mehr bei jeder Kleinigkeit umkippe.
Doch habe ich mal gehört wenn man es übertreibt kann das auch nach hinten los gehen und deshalb frage ich nun euch in der Hoffnung ein paar Tipps zu bekommen wie ich am besten anfange mich wieder zu stärken.

Mal abgesehen davon das ich total antriebslos bin und total müde, ich schlafe quasi mehr als ich wach bin.

Ahso ich bin männlich 28 Jahre jung und habe seit 2008 quasi keinen Sport gemacht.

Helfen vielleicht auch Dinge wie kalte Duschen o.ä. um mit der Stärkung zu beginnen?

So das war nun recht viel und ich hoffe ihr seid nun nicht überfordert :)

Danke für Eure Zeit und Mühen

Grüße

Tanael

  • Beitrag vom 18.02.2013 - 16:03

  • Autor:

    Tanael