Geschlechtskrankheiten |Erstes mal

Geschlechtskrankheiten |Erstes mal

Guten Abend

Vorab: Wusste nicht genau, in welches forum der Beitrag einzuordnen war, dementsprechend habe ich es allgemein gehalten.

Zum Inhalt: Meine Freundin und Ich, beide unter 18 (noch), haben bald vor, ein gemeinsames erstes Mal zu erleben.
Wir haben vor, mit kondom und Pille zu verhüten, also nummer sicher.
Nun zu meiner Frage. Für den Oralverkehr möchte ich, da ich ohne Einschränkungen genießen möchte, keine Einschränkungen haben. Nun stellt sich aber die Frage nach den Geschlechtskrankheiten.

Beide Elternteile haben laut unseren Informationen keine Geschlechtskrankheiten. Trotzdessen herrscht eine gewisse Unsicherheit. Zwar hatte noch keiner zuvor sexuelle Partner (also Geschlechtsverkehr; Küssen natürlich schon), aber ich bzw. wir machen uns Trotzdessen Gedanken um Krankheiten. Hierbei weiß ich nicht, wie die Gefahr einzuschätzen ist, eine solche Krankheit per Zufall im Alltag erhalten zu haben.
Außerdem, falls die community hier der Meinung ist, dass eine Gefahr besteht, habe ich mich informiert, wie es mit Tests aussieht.
Hier, Umland bremen, gibt es zwei Einrichtungen,wobei nur eine, das gesundheitsamt, aufgrund von Altersgrenzen in Frage kommt.
Das gesundheitsamt bietet zwar eine Beratung, die Tests auf (HIV/SIT) werden jedoch, sofern ich es richtig verstanden habe, nur bei explizitem Risiko durchgeführt.

Ist es richtig, aus diesen Einschränkungen zu schließen, dass die Gefahr für SITs (sofern das der richtige Begriff ist) bei Leuten, die noch nie Sex hatten, als unwichtig einzustufen ist?
Dies deckt sich jedoch nicht mit den Berichten, die ich im Internet gelesen habe, über die verbreitungswege solcher SITs (auch über den Mund), dementsprechend würde ich über eine Einschätzung eurerseits bitten.

Liebe Grüße

  • Beitrag vom 21.07.2019 - 22:33

  • Autor:

    Gus