Liebe Nutzerinnen und Nutzer unseres Forums,

wir haben uns entschieden, unser Forum zu schließen, um künftig unseren gesamten Fokus auf den redaktionellen Bereich zu legen. Die bestehenden Beiträge im Forum bleiben jedoch weiterhin als Archiv bestehen.

Es ist leider nicht mehr möglich, sich neu zu registrieren. Bestehende Nutzer können sich derzeit weiterhin einloggen, um ggf. private Nachrichten zu sichern. Die vorhandenen Nutzerprofile und privaten Nachrichten werden jedoch in Kürze gelöscht.

Wenn Sie sich auch weiterhin mit anderen Nutzern austauschen oder Expertenrat einholen möchten, empfehlen wir Ihnen das Lifeline-Gesundheitsforum.


Viele Grüße
Ihr Team von gesundheit.de

Schwindel, Benommenheit, warmer Kopf, leichte Kopfschmerz

Re: Schwindel, Benommenheit, warmer Kopf, leichte Kopfschmerz

Hi Morris,

Ich habe ähnliche Probleme. Hat es sich bei was ergeben. Wie geht es dir jetzt

  • Beitrag vom 09.08.2018 - 14:52

  • Autor:

    Juka1978

Re: Schwindel, Benommenheit, warmer Kopf, leichte Kopfschmerz

Hallo alle zusammen,
Ich habe/hatte die von euch beschriebenen Symptome seit 8 Jahren, war nach 6 Jahre in einer Klinik bei uns in der Nähe, die könnten mir leider nicht helfen und haben mich entlassen mit den Worten ich bilde mir das ein und es würde am Stress liegen. Leider sind auch mit viel Ruhe meine Symptome nicht besser geworden, so bin ich nach Essen in die Uniklinik überwiesen worden. Dort gibt es ein Schwindelzentrum die sich auf das Thema Schwindel spezialisiert haben. Und jetzt kommt die Wende meiner Leidensgeschichte! Bei mir wurde die Vestibuläre Migräne diagnostiziert. Mir ist es exakt so ergangen, wie es Morris90 in seiner Ursprungsfrage beschrieben hat.

  • Beitrag vom 03.06.2018 - 21:31

  • Autor:

    GreteT

Re: Schwindel, Benommenheit, warmer Kopf, leichte Kopfschmerz

Hallo Lisa ,Leider habe ich auch mit Magendarmproblemen zu tun ,dazu dieser Schwindel seid 4 Jahren.Ich vermute auf Lebensmittel-Allergie.
Ich fahre im sommer nach ausland in eine Klinikum vielleicht helfen die mir.
Wenn mir geholfen wird und besser wird werde ich mir melden.
Und keine Angst wir Schafen es schon:-)

  • Beitrag vom 16.04.2018 - 20:35

  • Autor:

    doman

Re: Schwindel, Benommenheit, warmer Kopf, leichte Kopfschmerz

Hallo Lisa

Ich habe ebenfalls exakt die selben Probleme seit nun 3 Jahren. Bei mir kommen aber noch Magendarmprobleme und andere körperliche Beschwerden dazu.
Leider wurde auch bei mir nach etlichen Untersuchungen nichts gefunden. Man vermutet psychische Ursachen, jedoch habe ich grosse Angst das doch irgend eine schlimme Krankheit dahintersteckt.

  • Beitrag vom 15.04.2018 - 22:12

  • Autor:

    myrddin

Re: Schwindel, Benommenheit, warmer Kopf, leichte Kopfschmerz

Hallo Morris90,

ich habe seit 3 Monaten exakt die gleichen Probleme,

der HNO Arzt und der Hausarzt hat nichts gefunden...

Falls du mittlerweile weist an was es lag melde dich bitte..

LG s.lisa

  • Beitrag vom 09.03.2018 - 14:53

  • Autor:

    s.lisa

Re: Schwindel, Benommenheit, warmer Kopf, leichte Kopfschmerz

Danke, werd das wegen dem Langzeit EKG auf jedenfall mit dem Neurologen und dem Hausarzt besprechen!
Grüsse

  • Beitrag vom 24.05.2015 - 14:41

  • Autor:

    Morris90

Re: Schwindel, Benommenheit, warmer Kopf, leichte Kopfschmerz

Hallo,

also ich selbst war vor ein paar Wochen erst im Krankenhaus, weil mein Schwindel plötzlich so schlimm geworden ist, sodass ich nicht mal mehr alleine gehen oder stehen konnte.

Im Krankenhaus wurden dann zahlreiche Tests gemacht - die du bestimmt auch schon kennst -, aber alles war unauffällig.
Bis auf eine Sache, beim Langzeit-EKG wurde bei mir die Krankheit "POTS" festgestellt. Das ist, wenn dein Blutdruck stabil bleibt, sich bei Bewegung jedoch dein Puls rasend schnell verändert. Und dadurch sind auch meine Schwindelgefühle aufgetreten. Hängt aber oft auch mit viel Stress zusammen, den man selbst unter ständigem Druck gar nicht so wahrnimmt.

Vielleicht noch mal n Langzeit EKG machen lassen und das überprüfen.

  • Beitrag vom 19.05.2015 - 14:34

  • Autor:

    Emma87

Re: Schwindel, Benommenheit, warmer Kopf, leichte Kopfschmerz

Nein kann ich so gar nicht sagen - aber letztlich ist der Neurologe eine gute Station wie ich finde! Oder ach nochmals den Hausarzt befragen was er denn meint zu der Situation, was er noch empfehlen könnte an Untersuchungen oder Tests?

  • Beitrag vom 18.05.2015 - 22:56

  • Autor:

    palmey

Schwindel, Benommenheit, warmer Kopf, leichte Kopfschmerz

Hallo zusammen!

Wie im Titel schon beschrieben habe ich diese Symptome, am besten fang ich ganz von vorne an..

Bin jetzt 25 Jahre alt und angefangen hat das mit dem Schwindel etwa vor 6-7 Jahren. Als zu dieser Zeit der Schwindel nicht mehr weg ging bin ich dann mal zum Arzt gegangen und hab das Blut untersuchen lassen und ein EKG gemacht. War beides in Ordnung. Er hat dann nur gemeint ich soll mehr Sport machen dann wird das schon wieder besser..
In denn nächsten Monaten und Jahren! habe ich mich dann irgendwie daran gewöhnt dass mir mehrmals in der Woche schwindlig ist und ich mich benommen fühle und bin dann auch nicht mehr zum Doktor gegangen.

Seit nun etwa einem halben Jahr ist der Schwindel allerdings stärker und häufiger geworden. Vorallem sind auch die oben genannten Symptome dazugekommen. Deswegen bin ich dann Anfang dieser Jahres zu einem anderen Arzt gegangen.
Als erstes hat man mir das Blut wieder untersucht und es wurde ein Vitamin D3 Mangel festgestellt, das habe ich nun mit Tabletten wieder aufgestockt. Zudem stellte man einen "Propfen" im Ohr fest, den man dann herausgespült hat. Der Arzt schickte mich dann zum HNO Arzt, der aber nichts ungewöhnliches im Ohr feststellen konnte. Da auch der HNO Arzt die Einsicht in meine Blutwerte hatte musste ich auf seine Anweisung noch Magnesiumpulver zu mir nehmen. Die nächste Station war Physiotherapie, hatte da zehn Sitzungen. Hatte eigentlich nie Probleme mit den Halswirbeln und dem Nacken. Es stellten sich jedoch Einschränkungen in der Kopfbewegung heraus die aber dann durch die Behandlung gelöst wurden, der Schwindel blieb allerdings unverändert. Hab auch ein spezielles Kissen bekommen um mit einer "geraden" Position der Wirbelsäule zu schlafen, hat auch nichts gebracht.
In der nächsten Woche werde ich dann zu einem Neurologen gehen... hoffe man findet da was.

Zurzeit habe ich die Symptome sehr intensiv, jeden Morgen wenn ich aufwache fühl ich mich sehr benommen, mir ist sehr schwindlig und habe leichte Kopfschmerzen. Bei der Arbeit im Büro und in der Schule hab ich manchmal Mühe mich zu konzentrieren und fühl mich richtig schlapp auch wenn ich eigentlich ausgeschlafen bin.
Hab manchmal auch das Gefühl wie ein "Druck" im Kopf zu haben.
Das zieht sich dann eigentlich denn ganzen Tag so durch mit den Symptomen, mal stärker, mal schwächer. Gegen Abend wird es dann meistens etwas besser. Aufgefallen ist mir dass wenn ich Sport mache (spiele etwa zwei mal in der Woche Tennis), fühl ich mich danach viel besser, meistens verschwinden dann die Symptome komplett. Was mir sonst noch aufgefallen ist, ist dass wenn ich in ein Einkaufszentrum gehe die Symptome immer sehr stark zunehmen.

Bin langsam recht verzweifelt und glaub auch nicht das der Neurologe da was finden wird...
Hat jemand von euch ähnliche oder die gleichen Erfahrungen mit diesen Symptomen gemacht ? bin für jede Antwort und jeden Tipp dankbar!!

Liebe Grüsse
Morris

  • Beitrag vom 13.05.2015 - 21:37

  • Autor:

    Morris90