Liebe Nutzerinnen und Nutzer unseres Forums,

wir haben uns entschieden, unser Forum zu schließen, um künftig unseren gesamten Fokus auf den redaktionellen Bereich zu legen. Die bestehenden Beiträge im Forum bleiben jedoch weiterhin als Archiv bestehen.

Es ist leider nicht mehr möglich, sich neu zu registrieren. Bestehende Nutzer können sich derzeit weiterhin einloggen, um ggf. private Nachrichten zu sichern. Die vorhandenen Nutzerprofile und privaten Nachrichten werden jedoch in Kürze gelöscht.

Wenn Sie sich auch weiterhin mit anderen Nutzern austauschen oder Expertenrat einholen möchten, empfehlen wir Ihnen das Lifeline-Gesundheitsforum.


Viele Grüße
Ihr Team von gesundheit.de

Wassereinlagerungen Nachts und Morgens

Re: Wassereinlagerungen Nachts und Morgens

Hallo guten Tag,
mein Name ist Ramona.
Ich bin auf deine Problematik gestoßen und glaube das dir definitiv Mineralstoffe und vitamine etc im Körper fehlen. Ich hatte dieselben leiden :(

Lg Ramona

  • Beitrag vom 20.02.2018 - 16:34

  • Autor:

    Gelöschter Nutzer

Re: Wassereinlagerungen Nachts und Morgens

Hat man bei dir auch die Schilddrüsenhormone, bzw. überhaupt die Hormone abgenommen? Ich meine wenn du selber denkst, dass du in den Wechseljahren bist, dann kann es ja durchaus sein. Isst du vielleicht irgendetwas anderes? Hattest du vorher eine Antibiotikumskur oder nimmt du irgendwelche anderen Medikamente?

  • Beitrag vom 16.01.2017 - 13:00

  • Autor:

    veganlove

Re: Wassereinlagerungen Nachts und Morgens

Kleiner Nachtrag: Wassertabletten haben auch nichts gebracht.

  • Beitrag vom 06.01.2017 - 13:14

  • Autor:

    Zahlentiger

Wassereinlagerungen Nachts und Morgens

Hallo Zusammen,
da mir kein Arzt helfen kann hoffe ich, dass ich hier vielleicht Hilfe finden kann.
Vor einem halben Jahr habe ich innerhalb von wenigen Tagen 4 kg Wassereinlagerungen bekommen. Und zwar am ganzen Körper. Nachts wache ich auf mit dicken Händen und Füssen, die spannen und unangenehm kribbeln. Auch bei Bewegung (da reicht Haushalt oder ein Spaziergang) wird es schlimmer, Sport geht fast gar nicht, ebenso Sauna. Ich bin also sehr eingeschränkt.
Nierenarzt, Kardiologe, Frauenarzt (Wechseljahre?), Innere Medizin, haben alle nichts gefunden. Vor 2 Tagen hatte ich MRT von der Hand wg. Rheuma, kein Befund.
Ich leide seit Jahre an Reizdarm. Seit ein paar Monaten habe ich vermehrt Nasenbluten das ich sonst nie hatte. Ob das zusammen hängt, keine Ahnung.
Es ist übrigens egal wo ich bin, also auch im Urlaub in einem anderem Umfeld waren die Symptome gleich. Da es auch immer gleich stark ist - gehe ich davon aus das es keine Allergie ist.

Hat irgend jemand eine Idee was das sein könnte? Freue mich über jeden Hinweis!
Ich bin übrigens 44 Jahre alt. DANKE!

  • Beitrag vom 06.01.2017 - 13:00

  • Autor:

    Zahlentiger