Liebe Nutzerinnen und Nutzer unseres Forums,

wir haben uns entschieden, unser Forum zu schließen, um künftig unseren gesamten Fokus auf den redaktionellen Bereich zu legen. Die bestehenden Beiträge im Forum bleiben jedoch weiterhin als Archiv bestehen.

Es ist leider nicht mehr möglich, sich neu zu registrieren. Bestehende Nutzer können sich derzeit weiterhin einloggen, um ggf. private Nachrichten zu sichern. Die vorhandenen Nutzerprofile und privaten Nachrichten werden jedoch in Kürze gelöscht.

Wenn Sie sich auch weiterhin mit anderen Nutzern austauschen oder Expertenrat einholen möchten, empfehlen wir Ihnen das Lifeline-Gesundheitsforum.


Viele Grüße
Ihr Team von gesundheit.de

Cetirizin oder Lorano?

Re: Cetirizin oder Lorano?

Ich hab die selben Allergien (unteranderem auch Hund, Katze, Schimmel..) und muss ständig niesen, da beides nicht geholfen hat, hab ich vom Arzt ein Kortison Nasenspray bekommen (Mometasonfuroat). und das hilft!

  • Beitrag vom 28.08.2017 - 20:16

  • Autor*in:

    143fitness

Re: Cetirizin oder Lorano?

Cetirizin wirkt bei mir viel besser, hatte bei mir auch weniger Nebenwirkungen, vllt hab ich mir die aber auch nur eingeredet... weiß man ja nie so genau

  • Beitrag vom 14.09.2014 - 18:40

  • Autor*in:

    MarieLoie

Re: Cetirizin oder Lorano?

Immunabwehr ist, denke ich auch, der beste Weg. Das bedeutet nämlich tatsächlich, dass man bei der Ursache ansetzt. Da gibt's was ganz natürliches, was aber mit Studien belegt sehr gut wirkt: Und zwar ist das Sambucol. Dabei handelt es sich um Holunderbeerenextrakt, wobei alle Wirkstoffe bei der Herstellung erhalten bleiben. Es wirkt also entzündungshemmend und ist eine ganz natürliche Lösung des Heuschnupfenproblems. Gibt's übrigens auch als leckeren Saft. Ich hab das selber ausprobiert und mir hats wirklich gut geholfen. Hatte auch Probleme mit Müdigkeit bei der Einnahme der üblichen Mittel.

  • Beitrag vom 06.08.2014 - 11:13

  • Autor*in:

    britta13

Re: Cetirizin oder Lorano?

Versucht es doch mal mit der Stärkung Eurer Immunabwehr! Da geht man an die Ursache; mit dem chemischen Zeug unterdrückt ihr lediglich die Symptome ... und das auch noch mit Nebenwirkungen.

  • Beitrag vom 14.07.2014 - 17:51

  • Autor*in:

    aloe

Re: Cetirizin oder Lorano?

Bei mir war es umgekehrt: Lorano hat nicht richtig geholfen und Cetirizin hat mich müde gemacht. Auf die Empfehlung einer Freundin hab ich dann mal Livocab (Wirkstoff: Levocabastin) ausprobiert und bin dabei geblieben. Hilft schnell und macht mich nicht matt und müde. Kann ich nur weiterempfehlen. Ansonsten schau mal hier rein: http://www.sparmedo.de/magazin/wirkstoffe-bei-heuschnupfen.
Da findest du alle Wirkstoffe, die bei Allergien helfen (inklusive deren Vor- und Nachteile). Vielleicht findest du auf diese Weise das beste Mittel für dich.

  • Beitrag vom 26.06.2014 - 13:10

  • Autor*in:

    Goodie

Cetirizin oder Lorano?

Hallo an alle,

ich habe eine Allergie gegen Pollen, Gräser und Spitzwegerich und wollte mal fragen, welches Antiallergikum ihr von den beiden empfehlen könnt bzw., ob ihr ein noch besseres kennt! Ich habe damals nämlich Lorano genommen, hat zwar geholfen, war aber total müde und abgeschlagen. Diese Nebenwirkungen habe ich beim Cetirizin jetzt nicht, aber dafür hilft es auch nicht sonderlich gut!

Ich weiss im Moment echt nicht, was ich machen soll!

Danke im Vorraus für die Antworten

  • Beitrag vom 23.05.2014 - 11:31

  • Autor*in:

    n.niche