Liebe Nutzerinnen und Nutzer unseres Forums,

wir haben uns entschieden, unser Forum zu schließen, um künftig unseren gesamten Fokus auf den redaktionellen Bereich zu legen. Die bestehenden Beiträge im Forum bleiben jedoch weiterhin als Archiv bestehen.

Es ist leider nicht mehr möglich, sich neu zu registrieren. Bestehende Nutzer können sich derzeit weiterhin einloggen, um ggf. private Nachrichten zu sichern. Die vorhandenen Nutzerprofile und privaten Nachrichten werden jedoch in Kürze gelöscht.

Wenn Sie sich auch weiterhin mit anderen Nutzern austauschen oder Expertenrat einholen möchten, empfehlen wir Ihnen das Lifeline-Gesundheitsforum.


Viele Grüße
Ihr Team von gesundheit.de

Dyshidrose - was hilft?

Re: Dyshidrose - was hilft?

Ich habe zur Heilung meines dyshidrotischen Exzems lange Zeit jeden Morgen 15 Minuten meine Füsse in einem kalten zweiten Aufguss schwarzen Tees gebadet und dann mit Halicar Salbe eingerieben. Dadurch hielt ich das Exzem gut in Schach. Nachdem ich das Medikament Ramipril gegen Bluthochdruck abgesetzt habe, ging das Exzem ganz weg. Nun nehme ich Valsartan und habe mit Jucken an den Augen und der Stirn zu kämpfen. Wie sind Ihre Erfahrungen?

  • Beitrag vom 11.11.2015 - 14:10

  • Autor*in:

    Margrita

Dyshidrose - was hilft?

Moin!
Suche Leute, die mit dem selben Problem zu kämpfen haben.. Oder es vielleicht in den Griff bekommen haben!

Momentan habe ich mal gute, mal schlechte Zeiten, ändert sich wirklich von Woche zu Woche, gerade is' wieder ziemlich schlimm und Ich habe gestern wieder mit Cortison-Salben angefangen.

Das mit den Cortison-Salben versuche Ich wirklich erst immer ziemlich spät, meiner Ansicht nacht hilft es dann ziemlich gut, auch wenn es nur kurz ist..

Bin gespannt, wie viele hier noch darunter leiden. :)

  • Beitrag vom 25.09.2015 - 02:03

  • Autor*in:

    Medent