Massive Hausstauballergie

Re: Massive Hausstauballergie

Mein Sohn hat sehr starke Allergie gehabt.Vor 2 Jahren habe ich mein Hyla gekauft... Unglaublich was die Maschine kann.Mein Sohn hat keine Probleme mehr,braucht keine Medikamente mehr und ich hab viel weniger zu putzen. Nur mit 4 Liter Wasser kann mein Haus von oben bis unten sauber machen. Hyla ist ein Luft und Raumreinigungs System. Seit ich dem kenne ist unsere Leben leichter geworden und mein Sohn arbeitet sogar für diese Firma. Liebe grüße an alle...

  • Beitrag vom 04.03.2019 - 09:29

  • Autor:

    Wioletka

Re: Massive Hausstauballergie

Hallo Steffi,
die Desensibilisierung ist oft das Maß aller Dinge. Das habe ich bereits auch hinter mir. Der Nachteil - so war es bei mir - ist jedoch, dass damit nur die Wirkung und nicht die Ursache behandelt werden und vor allem nur ein Problem ausgeräumt wurde (bei mir kam es sogar wieder). Besser ist es doch sich um die Ursache zu kümmern.
Allergien haben oft damit zu tun, dass der Stoffwechsel nicht mehr sauber funktioniert. Und dies hat einen Grund, der leider noch nicht in der Schulmedizin auf breiter Front angekommen ist. Das Blut wird über die Arterien letztendlich zu den Kapillaren transportiert. Die Kapillaren haben einen Innendurchmesser, der dem Außendurchmesser der roten Blutkörperchen entspricht. Wenn nun die Zellinnenwände anschwellen, kann es zum Stau oder gar der Verstopfung der Kapillaren kommen. Ergebnis: die dahinter liegenden Zellen werden nicht mehr mit Nährstoffen, Sauerstoff, etc. versorgt. Außerdem kann der "Abfall", Schlacken, etc. nicht mehr abtransportiert werden. Diese Verstopfung ist bei über 100 Krankheiten Hauptverursacher, wie festgestellt wurde. Die Aloevera ist prädestiniert dazu de Kapillaren quasi wieder frei zu pusten (umgangssprachlich ausgedrückt). Und das schafft man u.a. mit Aloeverasaft. Wir haben beriets einigen Menschen bei der Verabschiedung von den Allergien helfen können.

Liebe Grüße
Bocuse

  • Beitrag vom 12.12.2018 - 15:26

  • Autor:

    Bocuse

Re: Massive Hausstauballergie

Hallo, mein Bruder hat das selbe Problem.. er macht zur zeit eine Desensibilisierung sowas soll wohl ganz gut sein.. aber vielleicht kann dir diese Seite nochmal helfen sind infos und hilfen rund ums thema Hausstauballergie
https://allergiefreie-allergiker.de/allergien/hausstauballergie/

  • Beitrag vom 11.11.2018 - 15:16

  • Autor:

    chiara21h

Re: Massive Hausstauballergie

Hallo
Versuche es doch mal bei einen Heilpraktiker der Elektro Akupunktur nach Voll anbietet und lass dich austesten. Ich hab sehr sehr gute Erfahrung damit gemacht obwohl ich am Anfang sehr skeptisch war😂 p.s. Google doch einfach mal elektroakupunktur nach Voll

Grüsse jello

  • Beitrag vom 10.11.2018 - 21:36

  • Autor:

    jello

Re: Massive Hausstauballergie

Hallo,
hast Du zusätzlich auch schon mal einen Luftreiniger ausprobiert? Trockene Heizungsluft im Schlafzimmer wirbelt wohl Milbenkot noch mehr auf. Wir benutzen ein Gerät, dass ziemlich leise ist und deshalb auch nachts nicht stört. Gibt es zum Beispiel hier: https://de.trotec.com/produkte-services/maschinen-homecomfort/luftreinigung/
Grüße

  • Beitrag vom 09.11.2018 - 12:25

  • Autor:

    mami1974

Re: Massive Hausstauballergie

Hallo,
bei einer Hauststauballergie welche man schon mit einer Desensibilisierung behandelt kann man trotzdem noch Antiallergika verwenden. Mit Cetericin oder auch Loratadin werden nur die Symptome behandelt aber nicht die Allergie selber. Auch die Wirkung der Antiallergika hat keine Einfluss auf die Desensibilisierung.

Meine Frau hat selber eine Hausstauballergie und macht aktuell eine Desensibilisierung, bei heftigen Schüben verwendet sie trotzdem Ceterizin und hat keine Probleme dadurch.

Infos dazu findet man auch hier: hausstauballergie

  • Beitrag vom 07.11.2018 - 12:46

  • Autor:

    Wutzi

Re: Massive Hausstauballergie

Hallo,
hast du schon eine Lösung gefunden?
LG

  • Beitrag vom 26.09.2018 - 22:46

  • Autor:

    baumrinde17

Re: Massive Hausstauballergie

Mit einer Hausstauballergie bist du nicht alleine, meine Schwester leidet auch schon von Kindesbeinen mal mehr und mal weniger daran. Inzwischen ist die Allergie bei ihr dank Alleovite Immun ganz gut im Griff, das ist ein natürliches Heilmittel. Wenn es über einen längeren Zeitraum eingenommen wird, hat sie damit so gute Erfahrungen gemacht, dass sie sogar ganz ohne Antihistaminika auskommt.

Vielleicht kannst du mal in der Apotheke nachfragen, ob das für dich auch in Frage kommen könnte?

  • Beitrag vom 16.12.2017 - 20:43

  • Autor:

    birkenfeige

Re: Massive Hausstauballergie

Habe es mir von bekannten ausgeliehen und werde es mal testen, vllt kann ich die abendliche allergietablettw langsam weg lassen

  • Beitrag vom 10.11.2017 - 23:10

  • Autor:

    Steffi123

Re: Massive Hausstauballergie

Hey,

Ich hab gehört, dass Opc helfen soll. Wenn du möchtest kann nochmal genauer nachfragen

  • Beitrag vom 09.11.2017 - 22:45

  • Autor:

    fr_tammi

Massive Hausstauballergie

Ich habe eine sehr starke Hausstauballergie, wogegen ich derzeit auch eine hyposensibilisierung mache. Da ich vor allem morgens und nachts sehr starke Probleme habe, kann ich momentan nicht auf allergietabletten (cetirizin) verzichten, die ich leider täglich einnehme.

Wisst ihr vllt. Pflanzliche Medikamente, die ich als Alternative ausprobieren könnte? Ich kann mir nicht vorstellen, dass cetirizin auf Dauer so gesubd ist.

  • Beitrag vom 09.11.2017 - 22:36

  • Autor:

    Steffi123