Liebe Nutzerinnen und Nutzer unseres Forums,

wir haben uns entschieden, unser Forum zu schließen, um künftig unseren gesamten Fokus auf den redaktionellen Bereich zu legen. Die bestehenden Beiträge im Forum bleiben jedoch weiterhin als Archiv bestehen.

Es ist leider nicht mehr möglich, sich neu zu registrieren. Bestehende Nutzer können sich derzeit weiterhin einloggen, um ggf. private Nachrichten zu sichern. Die vorhandenen Nutzerprofile und privaten Nachrichten werden jedoch in Kürze gelöscht.

Wenn Sie sich auch weiterhin mit anderen Nutzern austauschen oder Expertenrat einholen möchten, empfehlen wir Ihnen das Lifeline-Gesundheitsforum.


Viele Grüße
Ihr Team von gesundheit.de

Insulin und Migräne

Re: Insulin und Migräne

Danke für den Rat. Ich will mal schauen, was sich da tut. Aber auch tagsüber und trotzdem ich nur Actrapid spritze, hab ich Migräne.
Aber natürlich möchte ich alles probieren, um auch mal " nur " alle zwei Monate eine Attacke zu haben.
Was für Schmerzmittel werden denn genommen? Ich hab da so absolute Hammerdinger, die aber nicht wirklich helfen.
Hab ja Typ II und bin dennoch planlos
DANKE
Ciao
Iris

  • Beitrag vom 19.11.2006 - 10:38

  • Autor:

    iris

Re: Insulin und Migräne

Hallo,
ich bin Typ1 Diabetiker(in), und kenne diese Attacken nur zu gut!!!!!
Sobald der Zucker in der Nacht zuweit nach unten rutscht, habe ich morgens unerträgliche Migräne, wo auch Tabletten meistens nicht helfen. Vielleicht solltest Du Deine Werte Nachts einmal messen. Seit ich jetzt richtig eingestellt bin, und die Werte vorallendingen Nachts stimmen, geht es mir viiieeel besser. Wäre doch mal eine Idee.
Lieben Gruß,
Monschichi76

  • Beitrag vom 17.11.2006 - 15:26

  • Autor:

    Gelöschter Nutzer

Re: Insulin und Migräne

Hallo Iris,
das Problem mit der Migräne kommt mir sehr bekannt vor. Ich selber habe erst dieses Jahr im August mit dem Spritzen von Insulin anfangen müssen (tagsüber BerlinsulinNormal und nachts BerlinsulinBasal) und habe seitdem auch ständig Migräneattacken. Seit 2 Wochen muss ich Nachts das BerlinsulinBasal nicht mehr spritzen und siehe da, die Kopfschmerzen normalisieren sich wieder auf den ursprünglichen Stand. (schmerzfrei bin ich schon seit über 30 Jahren nicht mehr)
Eine Bekannte meinte, es könnte an dem Verzögerungsstoff liegen der dem Insulin beigemischt ist, da ich ja jetzt das normale Insulin anscheinend gut vertrage.
Lieber Gruß
FunnyTinkabell

  • Beitrag vom 16.11.2006 - 14:03

  • Autor:

    funnytinkabell

Insulin und Migräne

Ich bin 2004 an Diabetes erkrankt. Täglich spritze ich mein Insulin, Actrapid. Seit 2004 haben sich allerdings auch meine Migräneattacken extrem verstärkt.
Hat da jemand Erfahrungen in Bezug auf Migräne und Insulin? Ein Doc sagt, ja kann sein, während ein weiterer es verneint.
Freu mich über jede An- / Bemerkung.
ciao

  • Beitrag vom 13.11.2006 - 14:28

  • Autor:

    iris