Liebe Nutzerinnen und Nutzer unseres Forums,

wir haben uns entschieden, unser Forum zu schließen, um künftig unseren gesamten Fokus auf den redaktionellen Bereich zu legen. Die bestehenden Beiträge im Forum bleiben jedoch weiterhin als Archiv bestehen.

Es ist leider nicht mehr möglich, sich neu zu registrieren. Bestehende Nutzer können sich derzeit weiterhin einloggen, um ggf. private Nachrichten zu sichern. Die vorhandenen Nutzerprofile und privaten Nachrichten werden jedoch in Kürze gelöscht.

Wenn Sie sich auch weiterhin mit anderen Nutzern austauschen oder Expertenrat einholen möchten, empfehlen wir Ihnen das Lifeline-Gesundheitsforum.


Viele Grüße
Ihr Team von gesundheit.de

Metformin?

Re: Metformin?

Ich nehme auch am Tag 2 x Metformin 1000 mg. Konnte auch keinerlei Probleme feststellen. Auch mit dem Abnehmen gings leicht. Kann das denn auch eine andere Erkrankung des Stoffwechsels sein? Und wenig essen bedeutet nicht zwangsläufig, dass man sich gesund ernährt.

  • Beitrag vom 02.12.2018 - 17:49

  • Autor:

    KlausK

Re: Metformin?

Ist deine Mutter denn so stark übergewichtig, dass sie unbedingt abnehmen muss? Vor allem, wie alt ist sie denn? Das Alter spielt mit eine wichtige Rolle. Ich würde sehr vorsichtig sein mit solchen Aktionen ohne Rücksprache mit dem Arzt, zumal es nicht um dich selbst geht. Das Wichtigste bleibt immer, wie es ihr selbst dabei geht, wie sie sich dabei fühlt. Es gibt im Zusammenhang mit Metformin die extrem unterschiedlichsten Erfahrungen , die zum Teil auch zu Gesundheitsschäden geführt haben. Ich kann verstehen, wenn du dir Sorgen machst und deiner Mutter helfen möchtest, mit dem Diabetes gut klar zu kommen.
Sprich am besten mit dem Arzt, wenn du Sorge hast, dass deine Mutter sich falsch verhält, nach deiner Meinung. Ich lebe seit 20 Jahren mit Diabetes und habe am Anfang auch mit Metformin
Liebe Grüße
TaraOst

  • Beitrag vom 26.09.2018 - 14:20

  • Autor:

    TaraOst

Re: Metformin?

Bei der Ennahme von Metformin sollte man auch auf die Einnahme von Vitamin B12 achten, da dieses Medikament den Wert in den Keller rasseln lassen kann.

  • Beitrag vom 28.07.2018 - 16:04

  • Autor:

    KlausK

Re: Metformin?

Hi
bin seit Januar 17 Typ 2 Diabetiker und habe seit dem alles nur durch Ernährung gesteuert. Anfangs habe ich Morgens und Abends eine halbe Metformin genommen, seit 3 Wochen habe ich das Zeug abgesetzt, ( ohne Arzt )Seit dem hat sich mein Nüchternzucker verbessert, aber der Appetit ist immer noch der gleiche. Ich habe jetzt durch mein Ernährungsumstellung seit Anfang Februar 17 32 KG abgenommen.
Mein HbA1c Wert ist aktuell bei 5,1.
Nüchtern pendle ich morgens immer so zwischen 92 und 98 rum.
Was für mich wichtig ist, das die Ernährung stimmt, so kann man sehr gut abnehmen und auch sein Gewicht halten.

  • Beitrag vom 11.09.2017 - 21:10

  • Autor:

    Countryman

Re: Metformin?

danke für die Antwort. Ja ich bin mir auch nicht mehr sicher, ob es daran liegt, denn sie isst seitdem sie Metformin abgesetzt hat nicht viel mehr.

  • Beitrag vom 07.07.2016 - 10:38

  • Autor:

    healthylife

Re: Metformin?

Liegt das sicher am Metformin? Auch wenn das möglich ist, ist es nicht kausal zwingend. Ich nehme seit einiger Zeit täglich 2x Metformin + Januvia und der Appetit (eher seit vielen Jahren psychosomatisch beeinflusst) hat sich nicht verändert.

  • Beitrag vom 04.07.2016 - 22:15

  • Autor:

    Tilman21

Metformin?

Guten Tag liebe Gemeinschaft,

meine Mutter hat Diabetis Mellitus 2 und hat sehr damit zu kömpfen. Sie nimmt täglich 2 Tabletten Metformin zu sich (Die hochdosierten glaube ich) und hat beinahe garkeinen Appetit mehr. Sie ist so unglaublich wenig am Tag, ich würde mich freuen, wenn sie mal auf mehr als 700-800 Kcal gelangt.

Nun habe ich mich etwas eingelesen in die Thematik und weiß inzwischen, dass diese Tabletten zu Appetitlosigkeit führen können und wollte unbedingt wissen, was es für andere Wege gibt. Ich habe gelesen, dass sportliche Betätigung und eine gesunde Ernährung (Definitiv Low Carb) bei Diabetikern mit dem Typ 2 dafür sorgen soll, dass der Blutzuckerspiegel stark sinkt. Ich habe deshalb vor 3 Monaten meine Mutter mit ins Fitnesscenter genommen und sie geht seitdem auch alle 2 Tage hin, nur hat sie bisher nicht besonders viel abgenommen (2 Kilo in 3 Monaten), auch wenn sie sehr viel und gut trainiert. Sie ist nach wie vor sehr wenig und hat trotz der sportlichen Betätigung keinen großen Appetit, bei ihren kleinen Tellern kriege ich Aggressionsanfälle.. Das ist nicht mehr normal. Ich bin verzweifelt, was kann ich tun? Mein Vorschlag war, dass sie eine Woche garkeine Kohlenhydrate isst und während dieser Woche nur noch eine Tablette Metformin täglich zu sich nimmt und nach dieser Woche dann komplett mit der Medikamentösen Behandlung aufhört, sich weiterhin stark dem Sport widmet und auf ihre Ernährung achtet = Garkeine Kohlenhydrate mehr (bis auf weiteres). Nur Lipide und Proteine + viele Mikronährstoffe. Was sagt ihr zu meiner Idee? Taugt sie was? Denkt ihr, dass sie so ihr Ziel auf eine bessere Art und Weise erreichen wird? Ich meine, diese Metformin Tabletten sorgen echt dafür, dass sie nicht die nötigen Mikro- und Makronährstoffe zu sich nimmt und dadurch gefährdet ist.

(Meine Mutter ist eine Selbstdiagnostikerin, was dazu führt, dass sie nicht auf mich hört, sie denkt, dass das was für sie logisch kling, was es aber meistens nicht ist, auch das richtige ist. Sie versteht nicht, dass sie mehr essen muss, um Muskeln aufzubauen um im Endeffekt schneller und effektiver Fett zu verbrennen... Bin einfach am Ende)

  • Beitrag vom 30.05.2016 - 12:47

  • Autor:

    healthylife