Liebe Nutzerinnen und Nutzer unseres Forums,

wir haben uns entschieden, unser Forum zu schließen, um künftig unseren gesamten Fokus auf den redaktionellen Bereich zu legen. Die bestehenden Beiträge im Forum bleiben jedoch weiterhin als Archiv bestehen.

Es ist leider nicht mehr möglich, sich neu zu registrieren. Bestehende Nutzer können sich derzeit weiterhin einloggen, um ggf. private Nachrichten zu sichern. Die vorhandenen Nutzerprofile und privaten Nachrichten werden jedoch in Kürze gelöscht.

Wenn Sie sich auch weiterhin mit anderen Nutzern austauschen oder Expertenrat einholen möchten, empfehlen wir Ihnen das Lifeline-Gesundheitsforum.


Viele Grüße
Ihr Team von gesundheit.de

Wer hat Erfahrung als Typ1 Diabetiker mit abnehmen ohne ( oder geringer ) Zufuhr von Kohlehydraten ?

Re: Wer hat Erfahrung als Typ1 Diabetiker mit abnehmen ohne ( oder geringer ) Zufuhr von Kohlehydraten ?

Hier gibt es gute Tipps zum Abnehmen: karl-ess.com

  • Beitrag vom 06.03.2019 - 16:50

  • Autor:

    derexperte77

Re: Wer hat Erfahrung als Typ1 Diabetiker mit abnehmen ohne ( oder geringer ) Zufuhr von Kohlehydraten ?

und was machst du genau im Fitnesstudio?
bzw. welche übngen machst du die manauch uhause machen könnte?

  • Beitrag vom 14.01.2017 - 00:45

  • Autor:

    kathySc

Re: Wer hat Erfahrung als Typ1 Diabetiker mit abnehmen ohne ( oder geringer ) Zufuhr von Kohlehydraten ?

Nein! Totaler Quatsch! Diese Antwort kommt spät, aber das ist noch nach Jahren die erste Seite, die bei der Googlesuche ab zu nehmen, kommt. Deshalb:

Das ist totaler Quatsch, dass es ''gefährlich'' ist, nur so ''wenige'' BEs am Tag zu essen.
Ich persönlich esse gar keine BEs! Nicht aus Prinzip, sondern einfach, weil ich das so will und ich halt lieber andere Sachen esse. Prinzipiell beschränke ich mich auf 3 BEs am Tag, aber wie gesagt: Manchmal will ich halt einfach nicht.

Meine Basalrate habe ich gelassen und gar nicht erst darüber nachgedacht. Das liegt aber daran, dass ich eine Insulinpumpe habe.
Diese Pumpe lege ich einfach ab, wenn ich Sport mache. Dazu muss ich mir also keine Gedanken machen.

Ich gehe außerdem so ziemlich jeden Tag (oft auf Lust basierend) ins Fitnessstudio und trainiere ca 2 bis 3 Stunden. In der Zeit habe ich keine Pumpe dabei und muss manchmal noch Traubenzucker essen, damit ich nicht unterzuckere.

Wenige Kohlenhydrate zu essen, ist NIEMALS gefährlich oder ungesund.

Hire zur Hilfe ein paar Sachen, die ich den Tag über so esse:

Morgens: Spiegeleier/ Omelett (beliebig viele)
Frischkäse
Karotten
Gurken
Manchmal Salat

Mittags:
Blumenkohl (in Ei zubereitet)
-einfach bisschen öl anheizen in der Pfanne, dahin Eier, Blumenkohl und mit dem Deckel schließen, manchmal ''umrühren'', damit es nicht anbrennt. Schmeckt super! Man kann davon essen wieviel man auch will (keine Auswirkung auf BZ und ist Gesund, und ich brauche mir vorher keine Gedanken machen, wieviel ich essen will. Außerdem ist die Zubereitung mega leicht!)

Broccoli mit Zitronen''saft''
-ähnlich wie Broccoli zubereitet, nur ohne Ei und halt, dass man zum Schluss noch eine Zitrone auspresst (ich liebe dieses Gericht, geht schnell und das gleiche wie oben schon)

Karotten kochen (geschält/schälen) und dann sowas in der Art Püre machen (das schmeckt süß und das kann man fast schon als eine Art Nachtisch sehen) Achtung! Bei mir wirkt es sich nicht auf BZ aus, aber womöglich ist es bei anderen Menschen anders, denke ich aber nicht.

Humus ist etwas sehr gutes und leckeres. Wir machen es selbst, das ist aber kompliziert. Man kann es auch kaufen und es ist extrem gesund. Ein gesunder Mensch sollte das auch essen, einfach wirklich gut für den Körper.

Ich esse manchmal noch einen ''körniger Frischkäse'', immer in einer 200g-Packung | Am betsen von Rewe oder Kaufland oder Penny (denn die haben 1g Kohlenhydrate auf 100g Frischkäse und bei einer 200g-Packung muss man auch nicht darauf achten | Es wirkt sich absolut nicht auf BZ aus) Man kann es als Snack zwischendurch essen! Oder auch zum Frühstück oder so...

Abends:
Etwas von oben aufgelistetes z.B.

VERGESST NICHT:

Man darf Fleisch essen ohne zu berechnen (Fleischkäse z.B. ist sehr lecker und man kann es mit Sachen von oben kombinieren)
Käse auch (am besten aber nicht übertreiben!)
Salate unbegrenzt (wenn sie mit dem richtigen Dressing zubereitet sind | alternativ mit Schmand)
Jede Art von Gemüse in jeder Form!
Fisch in jeder Form!

Ich komme SEHR gut damit zurecht!

Noch etwas: Wenn ich Brot essen will, oder mir etwas mitnehmen muss für die Schule, oder es einfach schnell gehen soll:
Ich esse Brot von der Firma ''Mestemacher''! Eine Scheibe hat dort nur 0,3 BE und man kann echt richtig Satt damit werden! (normalerweise hat ein Brötchen 3 BE / Das sind 10!!! Scheiben Brot von Mestemacher!)

Ich nehme für Gebäck Sojamehl und Leinsamenmehl (je nach dem, wo man es kauft, ist es nicht von normalem Mehl zu unerscheiden!

Ich habe als Zuckerersatz Stevia! Gibt auch unterschiedliche! Der vom Rewe ist eklig und bitter
Aus dem Kaufland und Online schmeckt er und sieht er original aus wie Zucker und es ist NICHT zu unterscheiden. GAR NICHT!

Ihr könnt mit Mehl Frischkäse und Zucker und Eiern sowas in der Art Minipfannkuchen machen (in der Pfanne braten) Ist bei Russen auch so sehr beliebt.

Mit solch einem Mehl usw könnt ich auch Plätzchen backen, Kuchen und Pfannkuchen. Und wer mag schon keine Süßigkeiten?

Bei Milch gibt es Sojamilch (wenn man denn wirklich große Mengen braucht oder mal zum Frühstück ein Glas trinken will | achtet einfach mal auf die Verpackung)

ALSO ZUSAMMENFASSUNG:

Ich gehe jeden Tag 2 bis 3 Stunden trainieren und verzichte somit auf mein Basisinsulin! Pumpe!
Ich habe ein sehr abwechweslungsreiches Essen und vorallem:
Es ist gesund und unbegrenzt!

Ich mache mir keine Gedanken über BEs und Berechnen, wenn ich das richtige esse.

Wenn ich doch was will, esse ich maximal 3 BEs am Tag, was ich sogar nie ausnutze, es werden trotzdem maximal 2 bis 2,5

Es ist auf keinen Fall ungesund! Es ist sogar sehr gesund. Sportler und auch normale Menschen leben manchmal auch ohne Diabetes so, um in Form zu bleiben oder einfach (so wie ich), weil sie es nicht wollen.

Die Ärzte DÜRFEN Ihnen sowas nicht empfehlen! Es ist gegen Ihre Vorschriften! Genauso wie McDonals mitarbeiter Ihnen nicht BurgerKing empfehlen dürfen, selbst wenn es gesünder wäre!
Aber kein guter Diabetologe sagt was gegen diesen gesunden Lebensstil!

Bei Anfrage auf Rezepte oder bei Fragen könnt ihr euch gerne bei mir melden. Ich hoffe ich konnte mal was klarstellen!

MfG Laila

  • Beitrag vom 15.08.2015 - 21:49

  • Autor:

    Zymdex

Re: Wer hat Erfahrung als Typ1 Diabetiker mit abnehmen ohne ( oder geringer ) Zufuhr von Kohlehydraten ?

Hallo Debby
Habe mich über deine Antwort gefreut und ich muss feststellen , du hast recht . Mit nur 4 BE am Tag komme ich nicht hin. Ich mache es jetzt so :
morgens 3 , mittags 2 und abends 3 BE ,
esse mageres Fleisch und vermehrt Fisch, viel Quark ( braucht man nicht berechnen ) Salate und viel Gemüse. Nichts Süßes ,es sei denn nur Gummibärchen oder Traubenzucker bei Unterzuckerung .Die Basalrate habe ich von morgens u . abends 22 auf nur jeweils 16 selber runterdosiert und komme jetzt prima klar ... Morgen muss ich wieder zum Arzt , mal sehen , was der sagt .
Debby an Sport habe ich auch schon gedacht , am Besten melde ich mich in einer Gruppe an , alleine macht es nicht so Laune . Das Wetter ist ja jetzt schön , da kann man radfahren oder schwimmen . Wenn Du Lust hast , können wir ja in Kontakt bleiben ! Lg schila

  • Beitrag vom 24.05.2009 - 14:56

  • Autor:

    schila6

Re: Wer hat Erfahrung als Typ1 Diabetiker mit abnehmen ohne ( oder geringer ) Zufuhr von Kohlehydraten ?

Hallo schilah!
Für das Abnehmen als Diabetiker Typ1 musst du dir mehr Zeit nehmen! Ich habe diese Erfahrung selbst gemacht. Wie du schon richtig sagst, musst du wahrscheinlich das Basal reduzieren und später auch den Essensfaktor, aber wann eine Diät wirklich greift und wann der Körper anfängt umzuschalten, kannst du nicht voraussagen. Das ist auch der Grund, warum wir als Diabetiker länger brauchen. Denn wenn dein Körper weniger Insulin braucht, wirst du öfter Hypos haben, die du leider, ob du nun willst oder nicht, mit Kohlehydraten ausgleichen musst. (Und da du ja bereits 10 Jahre Erfahrung hast, kennst du wahrscheinlich auch die Fressattacken, die so mancher Hypo mit sich bringt. Und dann kannst du so einen Tag schon wieder abhaken!)

Deine Idee, die KH auf nur 4 BE pro Tag zu reduzieren, finde ich nicht so gut, weil du dann die kcal die du brauchst mit Fett bzw. Eiweiß versuchst auszugleichen.
Ich kann dir nur raten max. auf 10 BE runterzugehen.

Außerdem wird es ohne Sport nicht gehen.
Ich selbst bin gerade beim Abnehmen und wenn ich keinen Sport mache, kann ich zwar mein Gewicht halten, aber ich nehme trotz Diät kein Gramm ab.

Aber wenn du einen guten Diabetologen hast, kann er dir sicher auch weiterhelfen.

Debby

  • Beitrag vom 23.05.2009 - 00:43

  • Autor:

    debby

Wer hat Erfahrung als Typ1 Diabetiker mit abnehmen ohne ( oder geringer ) Zufuhr von Kohlehydraten ?

Bin seit 10 Jahren eine gut geschulte Typ1 Diabetikerin und trotzdem ein bischen Unsicher , denn um 10 kg abzunehmen in so 4 Monaten möchte ich in der Zeit möglichst wenige , ( 2-4 Be am Tag ) Kohlenhydrate zu mir nehmen .
Esse 3 mal am Tag so 4 Be und spritze Berlinsulin normal Faktor( 6-8-10 . )
Der Faktor beim Langzeitinsulin ( Berlinsulin Basal sind morgens 20 und abends 22 Einheiten .
Ich nehme an , das ich die Basalrate senken muss , bevor ich mit meinem Diabetologen spreche , hätte ich gerne einen Rat von Euch . Schönen Dank , ich freue mich über Eure Mails und schreib auch gerne zurück

  • Beitrag vom 07.05.2009 - 18:10

  • Autor:

    schila6