Liebe Nutzerinnen und Nutzer unseres Forums,

wir haben uns entschieden, unser Forum zu schließen, um künftig unseren gesamten Fokus auf den redaktionellen Bereich zu legen. Die bestehenden Beiträge im Forum bleiben jedoch weiterhin als Archiv bestehen.

Es ist leider nicht mehr möglich, sich neu zu registrieren. Bestehende Nutzer können sich derzeit weiterhin einloggen, um ggf. private Nachrichten zu sichern. Die vorhandenen Nutzerprofile und privaten Nachrichten werden jedoch in Kürze gelöscht.

Wenn Sie sich auch weiterhin mit anderen Nutzern austauschen oder Expertenrat einholen möchten, empfehlen wir Ihnen das Lifeline-Gesundheitsforum.


Viele Grüße
Ihr Team von gesundheit.de

Hirnschwellung nach Reanimation

Hirnschwellung nach Reanimation

Hallo,
das einjährige Kind einer Freundin ist vor einer Woche fast ertrunken, wurde (nach ca. 5 Minuten) erfolgreich reanimiert und liegt nun im künstlichen Koma. Nach dem inzwischen zweiten CT, das heute gemacht wurde, stellte man heraus, dass das Gehirn geschwollen sei und man sie nicht aus dem Koma holen könne. Vorher hieß es, wenn es eine Hirnschwellung gäbe, könnte sie sogar sterben, doch davon war jetzt wohl nicht die Rede.
Was kann diese Hirnschwellung im Ernstfall bedeuten? Hat es etwas mit Schädigungen des Hirns oder sogar die Gefahr einer geistigen Behinderung auf sich?
Ich mache mir große Sorgen und hoffe auf ein paar Informationen.
Liebe Grüße,
A.K.

  • Beitrag vom 04.05.2009 - 14:10

  • Autor*in:

    ankaroma