Targin gegen RLS

Re: Targin gegen RLS

Hallo redsubgals,
hast du es mal mit Eisen / Magnesium / Zink versucht zu beheben?
Bei mir hat das super geholfen. Ich hatte seit meiner Krebserkrankung vor ca. 10 Jahren bis jetzt 3x jeweils mehrere Monate RLS. Da ich kein Dopamin nehmen wollte, habe ich es mit o.g. Nahrungsergänzungsmitteln versucht. Beim 1. Mal hat Eisen geholfen, beim 2. Mal leider nicht. Da habe ich Magnesium versucht. Das hat direkt geholfen. Beim 3. Mal hat beides nicht geholfen. Ein Bekannter gab mir daraufhin den Tipp mit Zink. Seitdem (ca. 1 Jahr) habe ich nichts mehr gehabt.
Viele Grüße
Pinomarino

  • Beitrag vom 26.01.2019 - 21:41

  • Autor:

    Pinomarino

Targin gegen RLS

Nach mehreren Versuchen mit anderen Medikamenten nehme ich Targin (2 x 5mg/2,5mg) abends gegen Restless legs Syndrom. Es wirkt gut gegen RLS Dadurch bin ich abends zunächst wach und schlafe schlecht ein. Morgens kann ich dann schlafen, muss aber dann raus. ab Mittags treten dann Entzugserscheinungen auf (Müdigkeit, schlechte Laune, Erschöpfung). Das Targin morgens zu nehmen macht keinen Sinn, da RLS ja nachts auftritt. Andere Medikamente (5 oder 6) habe ich ja auch schon durch, da Targin erst dann gegen RLS verschrieben werden darf wenn anderes nicht wirkt. Was kann man noch tun? Lt. Neurologe und Psychologin muss man damit leben. PS: Schlafapnoe (Gerät) kommt auch noch dazu. Auch das lässt mich oft wachwerden.

  • Beitrag vom 01.08.2017 - 14:57

  • Autor:

    retsubgals