Liebe Nutzerinnen und Nutzer unseres Forums,

wir haben uns entschieden, unser Forum zu schließen, um künftig unseren gesamten Fokus auf den redaktionellen Bereich zu legen. Die bestehenden Beiträge im Forum bleiben jedoch weiterhin als Archiv bestehen.

Es ist leider nicht mehr möglich, sich neu zu registrieren. Bestehende Nutzer können sich derzeit weiterhin einloggen, um ggf. private Nachrichten zu sichern. Die vorhandenen Nutzerprofile und privaten Nachrichten werden jedoch in Kürze gelöscht.

Wenn Sie sich auch weiterhin mit anderen Nutzern austauschen oder Expertenrat einholen möchten, empfehlen wir Ihnen das Lifeline-Gesundheitsforum.


Viele Grüße
Ihr Team von gesundheit.de

Zuckungen im ganzen Körper alle 5 min...

Re: Zuckungen im ganzen Körper alle 5 min...

Das sind Durchblutungsstörungen bei mir. Ich hatte das auch sehr stark am ganzen Körper. Seit dem ich täglich Franzbranntwein mit Kampfer einreibe sind diese
Zuckungen fast nicht mehr da. Je mehr ich davon einreibe, desto
weniger habe ich diese Zuckungen. Reibe den Kopf ein, wie ein Shampoo.
Reibe den Nacken ein, die Arme, Beine, Hände, Füsse
also den ganzen Körper damit einreiben.

Du bekommst es im Drogeriemarkt.
Mir hat es extrem geholfen.

Bitte gebt mir Bescheid, wenn es Euch auch geholfen hat.

  • Beitrag vom 25.08.2016 - 19:35

  • Autor*in:

    Franzbrannt

Re: Zuckungen im ganzen Körper alle 5 min...

Es hat sich bei mir der tatsächlich MS herausgestellt. Nachdem ich 4 jahre nicht mehr hier im Forum war und ich gerade auch erst die "noch dazugekommenden Beiträge" gelesen habe..ist es leider traurige Gewissheit. Da ich im Moment auch wieder Spastiken habe und zig mal am Tag dieses "Zucken" durch den Körper geht, möchte ich allen die ähnliches erleben raten sich beim Neurologen gründlich unteruschen zu lassen. Festgestellt wurde die MS durch eine Trigeminusneuralgie. Natürlich sind die Zuckungen alleine nie ein Grund gewesen alle Geschütze, wie Lumbalpunktion etc aufzufahren, dennoch rate ich auf sich und seinen Körper zu hören. Alles Gute jenen die ähnlichen Ängsten und Sorgen ausgesetzt sind. Macht euch nicht verrückt, holt euch professionellen Rat. Karenina

  • Beitrag vom 20.08.2014 - 15:23

  • Autor*in:

    karenina

Re: Zuckungen im ganzen Körper alle 5 min...

DANN WURDE BEI MIR EINE LUMBALPUNKTION GEMACHT IM KRANKENHAUS;DABEI KAM DIE VERDACHTSDIAGNOSE MS RAUS SEITDEM MUSS ICH MICH JEDEN TAG ZUR VORBEUGUNG SPRITZEN.ICH WÜRDE DIR EMPFEHLEN DRINGEND EINEN NEUROLOGEN AUFZUSUCHEN UND ZUM KRANKENHAUS ZU GEHEN UND DICH MAL RICHTIG DURCHCHECKEN LASSEN
MFG DUYGU

  • Beitrag vom 23.03.2010 - 12:04

  • Autor*in:

    duygu87

Re: Zuckungen im ganzen Körper alle 5 min...

HALLO KATARINA; ICH HABE MICH ERST HEUTE HIE EINGELOGGT; ICH HATTE DIE GLEICHEN SYMPOME WAS DU HIER GESCHRIEBEN HAST STÄNDIG UNUNTERBROCHENE ZUCKUNGEN IM KÖRPER TAUBE FINGERSPITZEN ZUCKENDE FINGER MEIN GESICHT WAS SOGAR TAUB.

  • Beitrag vom 23.03.2010 - 12:02

  • Autor*in:

    duygu87

Re: Zuckungen im ganzen Körper alle 5 min...

Hallo Karenina,

da ist guter Rat teuer.

Die Symptome können verschiedene Ursachen haben, wobei man zunächst die Funktionsfähigkeit der Wirbelsäule in Augenschein nimmt.

Die Muskelverspannungen sollten Sie zunächst mit Dehnübungen anzugehen versuchen. Sie können auch ein durchblutungsförderndes Mittel einreiben (Arnica).

Ich gehe davon aus, daß Sie genügend Wasser trinken (30 ml pro kg Körpergewícht), keinen Kaffee, schwarzen Tee und Alkohol.

Die Naturheilkunde nennt bei Polyneuropathien das homöopathische Mittel "Agaricus muscaricus D 6, D 12".

Haben Sie schon einmal über Störfelder am Schlafplatz nachgedacht?

Offen bleibt auch die Frage, welche Mikronährstoffe Ihr Arzt untersucht hat. Wenn nicht die ganze Palette Gegenstand der Untersuchung war (Spektralanalyse), blieben Nährstoffdefizite nach wie vor fraglich.

Frdl. Gruß
Kurt Schmidt

  • Beitrag vom 18.11.2009 - 09:05

  • Autor*in:

    truckdtimsch

Re: Zuckungen im ganzen Körper alle 5 min...

hallo,
die blutuntersuchungen ergaben nichts, sprich es ist alles in ordnung.auch das ekg war unauffällig. einen früheren termin beim neurologen habe ich auch nach erneuter nachfrage nicht bekommen. schlafen kann ich mittlerweile kaum noch. rund um um den brustkorb bin ich dermaßen verspannt, dass wenn jemand mich dort berührt um beispielsweise die rippenmuskulatur aufzullockern, es mir speiübel wird und ich es nicht ertragen kann, weil es so weh tut. das zucken kommt mittlerweile nun meistens abends, wenn ich sitze oder ganz stark wenn ich auf der seite liege. es muss etwas am rücken sein, irgendwas muskuläres. ich versuche derweil mit heißen handtuchwickeln meine rippen-und bauchmuskulatur aufzulockern, anders ist es kaum ertragbar. es ist allerdings ein teufelskreis, denn mit jedem krampfahften zucken verspannt sich mein oberkörper wieder.auch die arme und hände die da mitzucken sind verspannt und die bauchdecke ist ebenfalls hart.

  • Beitrag vom 16.11.2009 - 09:10

  • Autor*in:

    karenina

Re: Zuckungen im ganzen Körper alle 5 min...

Hallo Karenina,

keine Angst, der Neurologe macht körperunschädldiche Messungen hinsichtlich der Muskulatur.

Wenn der Hausarzt nach seinen Blutuntersuchungen zu keinem Ergebnis kommt, können Sie ihn ja bitten, daß er bei dem Neurologen um einen früheren Termin ersucht.

Frdl. Gruß
Kurt Schmidt

  • Beitrag vom 26.10.2009 - 06:37

  • Autor*in:

    truckdtimsch

Re: Zuckungen im ganzen Körper alle 5 min...

Hallo,
danke für ihre Antwort. Es ist nun unerträglich, ich zucke nahezu ununterbrochen. Ich nehme schon länger ein Präparat das u.a. auch den Vitamin B12 Haushalt auffrischt. Und zusätzlich immer noch Magnesium. Ich war nun jetzt am Freitag beim Hausarzt und er macht nun die kommende Woche einen Bluttest. Allerdings meinte er auch das die Heftigkeit meines Zusammenzuckens ihm nicht gefallen würde und eher nicht auf einen Mangel schließen lässt, dennoch macht er Donnerstag vorsichtshalber einen Bluttest. Ich habe ein Überweisung zum Neurologen bekommen, die ihn meiner Nähe allle so überlaufen sind, das ich, unglaublich aber war erst Ende Dezember einen Termin bekommen konnte. Weiß auch gar nicht, was er testet, mein Hausarzt konnte auch nur Vermutungen anstellen. Er fragte mich nach Taubheitsgefühlen in meinen FIngerspitzen und nach Kopfschmerzen...Tatsächlich hatte ich die in letzter Zeit oft, obwohl nie ein Kopfschmerztyp war..ich habs auf meine Nackenverspannungen geschoben und nicht weiter beachtet, hinzu habe ich morgens nach dem aufstehen häufig taube Fingerspitzen, auch das habe ich auf meine "schlechte" Matratze und meine Rückenverspannungen geschoben, gedacht das ich mich "verlegen" hätte. Weiß einer was ein Neurologe genau macht. Ich würde ungern in ein CT kommen, denn dort war ich wegen einer anderen Geschichte schon zweimal in kürzester Zeit. Was gibt es für Methoden festzustellen was es mit meinen Zuckungen auf sich hat?
mfg
karenina

  • Beitrag vom 25.10.2009 - 21:35

  • Autor*in:

    karenina

Re: Zuckungen im ganzen Körper alle 5 min...

Hallo Karenina,

vielleicht besteht ein Vitamin-B-Mangel.

Sie könnten es zunächst mit einem Komplex aus dem Reformhaus versuchen oder, wenn Sie es gleich genau wissen wollen, eine Blutuntersuchung anstreben. Wenn, dann aber sinnvollerweise auch auf andere Verdachtsmängel abgestellt.

Frdl. Gruß
Kurt Schmidt

  • Beitrag vom 22.10.2009 - 08:43

  • Autor*in:

    truckdtimsch

Zuckungen im ganzen Körper alle 5 min...

Hallo zusammen,
ich schreibe hier ins Forum,weil ich im Internet ncoh nichts finden konnte, was halbwegs auf meine Beschwerden zutrifft. Ich habe seit ungefähr einem drei-viertel jahr immer mal wieder zuckungen gehabt, tags
über wie nachts, zuckte mein gesamter Körper einmal kurz zusammen.( nicht schmerzhaft)..das fing damals an das ich sowas 2-5 mal am Tag hatte und ich dachte, meine Muskeln ziehen sich kurz zusammen und dann enstpannen sie sich, ist ganz normal, kennt jeder, der nachts kurz vorm einschlafen ist. Kontinuierlich steigerte sich die Häufigkeit, bis ich vor 3-4 wochen bei einer ungewöhnlich hohen Häufigkeit an Zusammenzucken war. Ich ging in die Apotheke und lies mich beraten. Magnesiummangel wurde mir gesagt, könnte es sein. Wenn es, hochdosiert, nicht nach ca. einer Woche besser geht, dann sollte ich das mal abchecken lassen. Jetzt musste ich feststellen das es noch schlimmer gekommen ist, ich zucke alle 5 min zusammen gegen abend ist es, aufgrund dessen,das ich zur Ruhe kommen will, unerträglich, die nacht über, wenn ich dann eingeschlafen bin, zuck ich auch die ganze Zeit( hab ich mir sagen lassen)...jetzt meine Frage: Hat irgendeiner eine Idee, was ich da noch machen könnte? Ich weiß gar nicht an wen ich mich da wende? Ist ein Neurologe das richtige? Wieso wird das immer schlimmer? Kann das mit Versapnnungen im Rücken zusammen hängen? Ich bin beruflich sher stark eingespannt, empfinde aber keinen extrem hohen Stress!? Vielen Dank für eure Mithilfe...
lg
karenina

  • Beitrag vom 21.10.2009 - 23:51

  • Autor*in:

    karenina