Liebe Nutzerinnen und Nutzer unseres Forums,

wir haben uns entschieden, unser Forum zu schließen, um künftig unseren gesamten Fokus auf den redaktionellen Bereich zu legen. Die bestehenden Beiträge im Forum bleiben jedoch weiterhin als Archiv bestehen.

Es ist leider nicht mehr möglich, sich neu zu registrieren. Bestehende Nutzer können sich derzeit weiterhin einloggen, um ggf. private Nachrichten zu sichern. Die vorhandenen Nutzerprofile und privaten Nachrichten werden jedoch in Kürze gelöscht.

Wenn Sie sich auch weiterhin mit anderen Nutzern austauschen oder Expertenrat einholen möchten, empfehlen wir Ihnen das Lifeline-Gesundheitsforum.


Viele Grüße
Ihr Team von gesundheit.de

Kieferhöhlenpolyp macht Probleme

Re: Kieferhöhlenpolyp macht Probleme

Wenn du operiert gehörst dann solltest du dich darum bemühen einen Termin zu bekommen.

Wiki zur Nasennebenhöhle
https://de.wikipedia.org/wiki/Nasennebenh%C3%B6hle

  • Beitrag vom 21.02.2017 - 20:54

  • Autor*in:

    klara3456

Kieferhöhlenpolyp macht Probleme

Guten Tag =)

Ich war vor einiger Zeit bei meinem HNO & dort wurden nach einem CT und diveresen Untersuchungen folgende Diagnosen gestellt:

Nasenatmungsbehinderung bei leichter Septumdefiation mit Muschelhyperplasie und basalem Kieferhöhlenpolyp rechts.

Auch festgestellt wurde dass es höchstwahrscheinlich operiert gehöre.

Mein größtes Problem dabei ist dass ich mit starken Kopfschmerzen, hauptsächlich im Stirn-, dem Gesichtsbereich sowie bei den Augen ( hauptsächlich rechts )zu kämpfen habe und auch unter dem Knochen bei meinem rechten Auge habe ich Druckschmerzen.

Zudem habe ich Probleme beim Riechen (mein rechts Nasenloch fühlt sich an als ob ich eine Art "Pfropfen" drin habe der sie verstopft), ich schnarche laut, laut Angehörigen und noch diverse andere Symptome.

Nun stellen sich mir folgende Fragen:
- Welche Symptome weist man bei diesen Diagnosen im Einzelnen auf?
- In welchen Regionen treten die Kopfschmerzen bei Kieferhöhlenpolypen auf?

Ich bin schon ziemlich ausgelaugt von den Schmerzen. Aber ich hab noch keine genauen Antworten von meinem Arzt bekommen.

Ich wär wirklich froh wenn mir jemand von euch weiterhelfen kann!

Liebsten Dank schon mal!

LG Mary

  • Beitrag vom 21.02.2017 - 15:28

  • Autor*in:

    MaryJane