Liebe Nutzerinnen und Nutzer unseres Forums,

wir haben uns entschieden, unser Forum zu schließen, um künftig unseren gesamten Fokus auf den redaktionellen Bereich zu legen. Die bestehenden Beiträge im Forum bleiben jedoch weiterhin als Archiv bestehen.

Es ist leider nicht mehr möglich, sich neu zu registrieren. Bestehende Nutzer können sich derzeit weiterhin einloggen, um ggf. private Nachrichten zu sichern. Die vorhandenen Nutzerprofile und privaten Nachrichten werden jedoch in Kürze gelöscht.

Wenn Sie sich auch weiterhin mit anderen Nutzern austauschen oder Expertenrat einholen möchten, empfehlen wir Ihnen das Lifeline-Gesundheitsforum.


Viele Grüße
Ihr Team von gesundheit.de

Herzstolpern

Re: Herzstolpern

Mir gehts auch genauso.Sollte dieser Thread noch aktiv sein,wäre ich froh über Austausch zum Thema Extrasystolen.
Es gibt jetzt übrigens bei Facebook eine Gruppe "Extrasystolen/Herzstolpern".Wer Interesse hat dort mitzuschreiben,bitte bei mir melden.
LG
Angela

  • Beitrag vom 25.04.2012 - 20:58

  • Autor:

    Moonlight73

Re: Herzstolpern

Also da bin ich aber baff. Genauso geht es mir auch. Treffend und den Nagel auf den Kopf getroffen.

  • Beitrag vom 12.02.2009 - 23:16

  • Autor:

    deddy

Re: Herzstolpern

Hallo an alle!
Ich war lange nicht hier gewesen und habe echt gestaunt wie viele Antworten es hier gibt...
Mir geht es inzwischen sehr viel besser.
Ich kann wieder viele Dinge machen die ich mich noch vor einiger Zeit nicht getraut habe,weil ich dachte ich kriege einen Herzinfarkt.
Auch sind meine Herzstolpern weniger geworden.Es sind dann meistens nur noch vereinzelte Tage wo ich sie öfters spüre und dann gibt es auch tage da spüre ich gar nichts.Und das freut mich dann sehr.
Da meine Probleme zwar immer noch da sind und ich mir immer mehr darüber bewusst werde um so weniger werden auch meine Ängste.
Besonders wird es besser wenn ich ehrlich anderen Menschen mit teile was ich gerade fühle und wie es mir geht.
Ich habe eine Freundin gefunden die einen Zwang hat und wir tauschen uns oft aus.Das heisst sie versucht mir zu helfen und ich ihr...das tut gut.
Endlich ein Mensch der mit mir mit fühlt und der meine Probleme ernst nimmt.
Eigentlich bin ich selber das Problem weil ich mir alles zu einfach mache und mich zu sehr von anderen(wie meinem Mann) abhängig mache.Ich schaffe es einfach nicht über meinen Schatten zu springen und selbstständig auf beiden Beinen zu stehn.
"Ich liebe es frei zu sein-aber hasse es allein zu sein"
Das bin Ich!
Und ich habe mich da ein einen Menschen entwickelt der ich eigentlich gar nicht sein will.Ich möchte frei sein und unabhängig aber meine Ängste blockieren mich und machen mich faul.
Ich sehne mich danach das Leben in vollen Zügen zu geniessen,aber die Situation in der ich jetzt lebe macht mich depressiv und müde.Ich sehe keine Perspektiven und mir fehlt die Motivation etwas zu ändern.
Versteht ich nicht falsch ich bin auf keinen Fall Suizid gefährdet,ich bin einfach nur zu faul um endlich meinen Arsch in die richtige Richtung zu bewegen um meinen eigenen Weg zu gehen.
Ich kann es einfach nicht...Ich fühle mich wie in einem Dschungel gefangen der eigentlich mein Unterbewusstsein ist.
Ich weiss nicht wohin ich gehen soll um endlich klar zu sehen und noch schlimer ist ich weiss gar nicht mehr was ich eigentlich will.
Aber das gute daran ist um so mehr ich beschreibe wie ich mich fühle umso weniger werden meine Ängste und umso stärker wird meine Sehnsucht doch etwas zu ändern.
LG
Angelie

  • Beitrag vom 01.08.2008 - 01:19

  • Autor:

    angelie

Re: Herzstolpern

hallo sunny hatte ja geschrieben das i ne wo urlaub habe,die mir auch sehr gut getan hat,denn mein leidiges stolpern ist im urlaub verschwunden. hatte wohl doch so ziemlichen stress gehabt. bin eine wo an die ostsee gewesen,da fahre i auch zu gerne immer hin . habe auch mal abstand von mein freund bekommen das war auch echt mal nötig gewesen.die tabletten die i immer genommen habe heissen magium k forte bekommst du nur in der apoteke.die sind auch gegen rytmusstörungen.versuche das wirklich mal. naja i nehme jetzt die nächsten 4 wo nur noch ne halbe blocker morgens u dann habe i wieder ein termin beim kadiologen. aber i glaube das alles kommt nur vom reinsteigern u ständiges drann denken ans herz wies stolpert.im urlaub war i abgelenkt u habe irgendwann gar nicht mehr drann gedacht u weg wars grins i hoffe es kommt nicht mehr wieder . bis die tage u viel glück damit. p.s. vielleicht auch mal ne wo raus grins l.g. tina

  • Beitrag vom 29.02.2008 - 14:27

  • Autor:

    tina

Re: Herzstolpern

  • Beitrag vom 29.02.2008 - 14:24

  • Autor:

    tina

Re: Herzstolpern

Hallo tina,
...ich hatte versucht, Dir über meine priv. Mailadresse hier zu schreiben --- aber als Antwort bekomme ich immer nur "leere" Mails von "gesundheit.de"...

Das verstehe ich gar nicht --- ich bekomme doch sonst immer alle Mails --- nur die von gesundheit.de leider nicht ---- es sind dann immer nur total leere Seiten... *staun*

Ich wollte Dich nämlich mal fragen --- erstmal natürlich nochmals tausend Dank für Deine lieben Tipps -- mit Magnesium UND Kalium-Präparaten -- und auch das mit der täglichen Banane!!

Dazu wollte ich eigentlich nur wissen, WAS für Magnesium+Kalium-Tabletten Du da nimmst.
Ich weiß ja nicht, ob das jetzt ankommt und will ja auch keine Werbung machen, aber ich nehme jetzt ganz neu von Doppelherz die Dragees Magnesium + Kalium (mit zusätzlich Eisen, Zink und Chrom und B-Vitamine.

DAVOn kann oder sollte ich mal versuchen, täglich 3 Stück einzunehmen???
Und je Tablette sind 300 mg Magnesium und 300 mg Kalium drin.
(( ist das nicht zu viel Kalium oder Eisen oder Zink --- oder ist das ganz O.K. so???)

Oder was für Magnesium+Kalium-Tabletten nimmst DU täglich dreimal ein?????????

Viele liebe Grüße und tausend Dank
von Sunny Sunnenscheiin

  • Beitrag vom 25.02.2008 - 10:11

  • Autor:

    sonnenscheiin

Re: Herzstolpern

Hallo liebe Peggy,
...da hast Du ein wahres Wort gelassen ausgesprochen, wie man so schön sagt!

Stimmt alles --- auch das mit dem Hobby-Suchen!
Und dass man wirklich viel Stress abbaut dabei.

Ich male z.B. sehr gerne....und ich reise sehr gerne an die Nordsee.
Bin seit 18 Jahren groooßer Fan dafür.
Und schon allein, wenn ich im Büro mitten im Stress (Strand-Fotos von "meiner" Insel Sylt stehen hier auf Schreibtisch) mal kurz an "Sylt, ach Sylt" denke --- die schneeweissen Strände, ...wie ich mit meinem Mann dann jedes Jahr dort ankomme, gleich mal eben am Stand die Hosen hochkremple und wir dann immer schön vornean durchs Wasser wandern.....ewig-weit....(Kneippsches Wassertreten - so in der Art) --- dann geht es mir richtig guuuuut ...., wenn ich das Rauschen der Wellen höre, das Gekreis der Möwen,,, die salzig-markante Nordseeluft rieche, ...dat is der Hammer schlechthin --- und futsch sind allllle Sorgen!!!

Das kannste wohl wissen!!!
Und eben mit Malen habe ich gerade angefangen, aber leider immer bissel zu wenig Zeit dazu...

Und Autogen. Training habe ich diesmal mit Mann auch wieder angefangen!

Stimmt, ...man muss sich im Leben immer viele viele positive und schöne Sachen rauspicken, bei denen man die Seele baumeln lassen kann!
Das ist ganz wichtig --- da hast du voll Recht!

Mein Kardiologe hat mir dreimal Magnesium empfohlen täglich - mit je 350 mg Mg.

Aber ich weiß auch und habe hier von Tina gehört bzw. gelesen, dass es da noch viel Besseres gibt --- nämlich Magnesium + Kalium zusammen .
Je Tablette 300 mg Magnesium und 300mg Kalium (und Zusatz von Eisen , Zink, Chrom und B-Vitaminen).
Tina nimmt davon täglich 3 Tabletten ein und fühlt sich wohl "pudelwohl" damit!!

Das würde ich auch zu gerne mal probieren -- bin bloß immer noch bissel skeptisch wegen des kaliums darin ---- aber ich weiß auch, dass kalium eh genauso wichtig ist fürs Herz wie Magnesium.

Vielleicht sollte ich das auch mal ausprobieren...

Mein Blutdruck ist beim Arzt öfter mal 150 zu 90...und Puls 60...
Aber zu hause ist er fast immer so um die 120 oder mal darunter. Und Puls mit 60 oder manchmal auch bissel drüber, ist auch nicht immer. Habe durch den einen Betablocker täglich meistens niedrigeren Puls.

Vielen Dank schon mal für Deine liebe Hilfe und noch schönen Montag
von Sunny Sonnenscheiin :-))))

  • Beitrag vom 25.02.2008 - 10:34

  • Autor:

    sonnenscheiin

Re: Herzstolpern

Hallo Zusammen,
Wow hier hat sich ja so einiges zusammen getragen,schön das so viele Ihr "Herz" öffnen!!!! : )
Das Magnesium bei Herzrhytmusstörungen helfen soll ,das ist wohl war,weil es auch die Ausschüttung der Stresshormone Adrenalin und Noradrenalin senkt.
Durch seine entspannende Wirkung auf die Muskelzellen kann Magnesium auch eine Senkung des Blutdrucks herbei führen, also für die Leute die je schon einen zu niedrigen Blutdruck haben, zu denen ich auch gehöre,reichen normaler Weise 100 bis 200 mg Magnesium aus!!!
Am besten klärt man dieses wirklich mit seinen Ärzten ab!
Für Menschen mit hohen Blutdruck gibt es viele Dinge die für Sie entspannend wirken,die für uns ,bei zu niedrigen Blutdruck, recht unangenehm werden können ; )
Eine ganz wichtige Therapie für uns alle ist Ruhe zu bewahren,sucht Euch neben eurem Suchen nach Antworten auf die Ausetzer, Stolperer u.s.w. ein Hobby irgenwas wo Euer Körper jede Menge Glückshormone ausschüttet ,dass ist so wichtig !!!! ; )

Ganz liebe Grüsse
für alle Gute Besserung und
Stressfreie Tage
Peggy

  • Beitrag vom 22.02.2008 - 20:53

  • Autor:

    Gelöschter Nutzer

Re: Herzstolpern

Hallo,
ich habe manchmal auch meine Hormne in verdacht,habe das Herzstolpern ein paar tage vor meine Regel und danach und dann kommen tage wo wieder garnichts isr was meint ihr dazu?

LG Maja

  • Beitrag vom 21.02.2008 - 19:22

  • Autor:

    maja42

Re: Herzstolpern

Hi Angelie!
Also so wie du deine Symptome beschreibst und auch dass der Arzt keine organischen Ursachen feststellt, hast du mit größter Wahrscheinlichkeit ein kerngesundes Herz. Was ich dir aber empfeheln würde, wäre, dich dringend mal auf Panikattacken hin untersuchen zu lassen. Das habe ich auch manchmal. Wenn man sich vorher irgendwie komisch fühlt und dann gehts los mit Herzstolpern und Atemnot und richtig starker Angst. Das ist psychisch und hat mit deinem Herz gar nix zu tun, kann aber behandelt werden. Autogenes Training ist übrigens ein guter Vorschlag! Und vor allem: Ablenkung! Umso weniger du dran denkst umso seltener kommts. Wünsch dir viel Glück!

  • Beitrag vom 21.02.2008 - 13:20

  • Autor:

    Gelöschter Nutzer

Re: Herzstolpern

hallo alle zusammen!l iebe sanny das is ja schön zu hören das alles ok ist. aber das hatte ich dir ja schon vorher gesagt ( : das mit den magnesium u kalium 300mg nehme i ja schon tgl immer 3stück ,deswegen meinte ich ja das du das auch mal probieren solltest. besser als die blocker , die brauchen wir doch eigentlich garnicht ( ; und was ich noch mache,jeden tag eine banane essen,hat auch ganz viel magnesium. bis bald u alles gute weiterhin !!! tina

  • Beitrag vom 20.02.2008 - 19:22

  • Autor:

    tina

Re: Herzstolpern

Hallo Saani,
...das mit dem Eisenmangel (hatte ich früher mal, als ich schwanger war - musste damals auch täglich "schwarze" Dragees nehmen)....ist auch interessant.

Aber nun war ich ja gerade bei der Ärztin und habe soweit alle Blutwerte, die wichtig sind, aber Eisen war wohl nicht dabei..
Die denkt, ich spinne, wenn ich jetzt nooochmal da hingehe, um Blut auf evtl. Eisenmangel untersuchen zu lassen...

Obwooohl....wichtig wäre es ganz bestimmt!

Ich wollte Dir und euch "Mit-Herzstolperern" nur mal kurz hier was höchst Interessantes über Magnesium mitteilen:

Magnesium - zentraler Baustein des Chlorophylls (= Blattgrün) - findet sich in allen grünen Pflanzen. Beachtliche Mengen enthalten Getreide- und Gemüsesorten, Nüsse, Sojabohnen, Kakao, Milch - und Vollkornprodukte. Die höchsten Gehalte wurden im Kakaopulver, Amaranth (einer südamerikanischen Getreideart), in Kürbiskernen, Sonnenblumenkernen und Sesamsamen, in der Weizenkleie, in Leinsamen und in Weizenkeimen ermittelt. Effekte Magnesium ist an vielen Stoffwechselprozessen beteiligt. Etwa 300 Enzyme wären ohne diese Substanz wirkungslos, unser Körper somit nicht mehr funktionsfähig. Der Mineralstoff Magnesium verbessert die Leistung des Herzmuskels, erweitert die Herzkranzgefäße und beeinflusst die Gerinnungsfähigkeit des Blutes günstig. Außerdem stabilisiert es die Blutplättchen (Thrombozyten) und verringert so die Gefahr einer Verklebung dieser Blutzellen. Wegen seiner die Erregung herabsenkenden Wirkung wird Magnesium auch als "Anti-Stress-Mineral" bezeichnet.

Ist doch verrrry interessant --- oder !!!????

Die Tina nimmt sogar Magnesium + Kalium (zusammen in 1 Tablette??).
Ich weiß immer nicht, ob Kalium auch wirklich O.K. ist ---- Kalium kann mitunter (wenn ohnehin schon genug im Körper) nicht wirklich gut tun....

Na jedenfalls seeeeeeeehr schööööööön, dass es EUCH alle, meine lieben "Herzstolperer-Freunde" gibt !!!!!!!!

Das muss hier einfach mal gesagt werden!!!
:-))))))

Tut unheimlich guuuut, sich mit euch darüber auszutauschen....und beruhigt auch wirklich sehr!

Denn ---- ich heiße nicht nur "sonnenschein" --- ich bin auch ein "kleiner Sonnenschein" -- jedenfalls habe ich ein ziemlich sonniges Gemüt....und bin immer gut drauf...und sehr lustig....und sehr lebensfroh ---- obwohl es einem mitunter, wenn die Stolperer und Holperer wiedermal zuuuu viel und zuuuu nervend werden, dann auch mal nicht so sehr zum Lachen ist.
Aber Gott sei Dank vergeht auch sowas!!!

Heute ist ja erst mein 2. Tag, wo ich Magnesium-Dragees (aus Supermarkt) mit je 350 mg Magnesium einnehme --- ein Dragee morgens, eins mittags (immer zum Essen dazu!) - und eins abends.

na ja, ich will ja (noch) nicht zu laut schreien, ....aber ...wenn mich nicht alles täuscht, ....wirkt es schon ganz nett....
(oder ist es jetzt reiner Zufall???)
Wäre ja echt herrrrrlich, wenn das wirrrklich was bringen täte!

Jedenfalls sind diese ekligen Stolperer und Aussetzer erstaunlicherweise jetzt entschieden weniger geworden ....und wenn schon, ...dann auch viel "leiser"...

Hmmmm....- da heißt es jetzt nur, ...."abwarten und lecker Käffchen trinken"... *lach*

Also haltet mich mal immer fein auf dem Laufenden ---- denn "zusammen sind wir stark!!" ---- nicht vergessen !!!!!

Ganz liebe sonnige Grüße
von der wirklich sonnigen Sunny Sonnenscheiin :-)))))

  • Beitrag vom 21.02.2008 - 10:49

  • Autor:

    sonnenscheiin

Re: Herzstolpern

Hallo Sonnenschein
Deine positive Einstellung baut mich total auf.
Ich habe schon seit 2 Jahren Herzrythmusstörungen, und manchmal ganz schön fertig mit der Welt.Manchmal habe ich es tagelang gar nicht, und wieder andauernd. Habe auch schon alles hinter mir Herzecho, Katheter, Belastungs- EKG, Langzeit u.s.w. Alles i.O. Bin beim Psychologen, und trotzdem kommt dieses stolpern oder blubbern immer wieder. Ich werde deinen Rat annehmen und Magnesium versuchen.Übrigens führt Eisenmangel auch zu Herzproblemen.
Man darf aber beides nicht zusammen einnehmen. liebe Grüße
saani

  • Beitrag vom 20.02.2008 - 18:22

  • Autor:

    Gelöschter Nutzer

Re: Herzstolpern

Hallo ihr Lieben,
...da ist der Sonnenschein wieder!!!
Bin wieder da.....und lebe auch noch! :-)))

Hatte gestern also vom neuen Kardiologen mehrere Untersuchungen - erstmal Sonografie, also über Computer konnte ich zuschauen, wie der Arzt mein Herzlein durch- bzw. untersuchte, ...um mir letztlich zu sagen, dass mein Herz sehr gesund wäre -- und demzufolge nix zu beanstanden wäre.

Als ich nach meiner Herzleistung fragte, sagte er, ich hätte über 60.
Stimmt -- letztes Jahr hatte mir mein "alter" kardiologe gesagt, dass meine Herzleistung bei 65 liegt.

Danach musste ich gestern dann noch Belastungs-EKG machen --- also gleich richtiger Frühsport *schwitz vom allerfeinsten*
Aber ging alles super-gut, außer dass ich ganz zum Schluss dann doch bissel Ziehen in den Beinen hatte -- aber gelacht und gequasselt habe ich auch trotz der starken "Matterhorn-Beradelung" ! *lach*

Allerdings hatte ich kräftigen Herzstolperer zu Ende des Radeln...
Das war dann auch zu sehen auf Papier....- aber war wie immer (na Gott sei Dank auch!) alles total harmlos.

Und danach musste ich mir dort gleich noch ein Langzeit-EKG umhängen lassen und dann wieder zum Kardiologen - zum Gespräch.

Der meinte nur, alles in Ordnung - und er kann mir nicht helfen und auch nix gegen die Störungen verschreiben, ...weil mein Herz nun mal kerngesund sei !!!
Natüüüüüüüüüürlich habe ich mich darüber wieder seeeehr gefreut .- und habe ihn dennoch gefragt, WAS man (außer autogen. Training) noch so "dagegen" machen könne..

Er meinte, ich solle auf alle Fälle schön weiter mein Autogenes Training machen - (an Volkshochschule) --- und fragte mich, warum ich eigentlich so wenig Magnesium nehmen würde täglich...

Ich sagte, dass ich neuerdings Magnesium-Dragees aus Supermarkt einmal täglich nehme (1 Dragee hat 350 mg Mg).

Kardiologe meinte, davon könne ich auch mindestens 3 x täglich 1 Dragee nehmen!!!!!
Da habe ich nciht schlecht gestaunt.
Er sagte, dem Körper würde auch zu viel Magnesium nix ausmachen, dieweil man das dann eh über einen weicheren Stuhl wieder ausscheiden würde --- und das wäre es dann schon.
...Und sagte, dass er manchen Patienten an die 500 mg MG paarmal täglich verordnen würde.

Na bitte ---- das tute ich ab heute auch!!
Das ist doch immerhin einen Versuch wert !!!

Gell????
Was haltet ihr davon, ...wollt ihr, die ihr ja auch keine organischen Rhythmusstörungen habt, das nicht auch mal ausprobieren?????
(na vielleicht wirkt es ja auch nicht gleich nach 1 oder 5 Tagen , ...sondern nach 2 Wochen regelmäßiger Einnahme --- oder vielleicht doch schon eher !!??)

Schaun wa einfach mal.
Also ICH werde das zumindest jetzt mal testen. Und wenn Kardiologe das für gut heißt, dann denke ich mal, er weiß, wovon er spricht!

ansonsten ist es natüüüürlich schööööön, dass es euch auch so geht wie mir --- mit diesen doofen Störungen ständig...
Die beunruhigen ja nicht immer, aber doch öfter !

übrigens erfuhr ich gestern auch, dass jeeeeeeder Mensch (!!!) tagtäglich ....allerhand Herzrhythmusstörungen hat, dass bei KEINEM menschen ganzen Tag über das Herz völlig ohne Stolperer/Holperer schlagen würde !!!!!!!!!!

Und wenn man eben psychisch (wie wir alle eigentlich) dann und wann wieder "unter Strom" steht --- dann stolpert und holpert es anscheinend eben öfter...

Allerdings nervt es mich auch , dass ich abends nicht immer mal ein Gläschen Rotwein mit meinem Mann trinken kann.
Na ja, man kann schon, ...aber man traut sich dat bei den Stolperern nicht wirklich...

Aber vielleicht testen wir jetzt erstmal das super-entkrampfende Magnesium, das auch sehr sehr wichtig für den Herzmuskel ist!!!!

Ist das ein Wort --- oder JA !!??????

Liebe Grüße und ich freu mich auf Antworten!

....Euer "Sonnenschein"

  • Beitrag vom 20.02.2008 - 14:32

  • Autor:

    sonnenscheiin

Re: Herzstolpern

hey ! ja irgenwie sitzen wir alle in einem boot grins ich frage mich auch ob man dann überhaupt auch alkohl trinken darf?bin zu gerne am we unterwegs mit meinen mädels.trink dann immer schon extrem wenig ,obwohl i gerne auch mal bissl mehr trinken möchte.

  • Beitrag vom 19.02.2008 - 20:08

  • Autor:

    tina

Re: Herzstolpern

Hallo zusammen,
das kenne ich nur zu gut,dieses Herzstolpern,habe alles untersuchen lassen,alles okay,manchmal stört es mich nicht und so manches mal umso mehr,und diese angst dabei,dann frage ich mich warum ich? mein puls der ist immer sehr schnell so bei 100 auch mal 107 ist sicherlich auch nicht so gut,ich versuche dann ruhe zu bewaren aber das ist nicht immer ganz einfach,vielleicht ist es wirklich so das man zuviel drüber nach denkt,bin jedenfalls froh dieses forum gefunden zu haben.

LG Maja

  • Beitrag vom 19.02.2008 - 16:08

  • Autor:

    maja42

Re: Herzstolpern

hi tina und angelie,
...eines habe ich noch vergessen eben...

Am unangenehmsten und am meisten beunruhigend war es , als ich vor paar Tagen ganz plötzlich hier im Dienst am PC......gaaaanz viele - allerdings gaaaaanz schwache - stääääändige Rhythmusstörungen hatte -- ohne Ende!!!

Da habe ich voll die Panik bekommen ...und dachte schon, ich muss gleich zum Arzt.
Die Charite ist hier gleich um die Ecke vom Büro aus.

Aber in dem Moment war auch alles wieder weg... *schwitz*
Mir war weder schlecht dabei noch sonst irgendwas.....- einfach nur das gaaaanz leise Dauerruckern am Herzchen...

Es war die Hölle.

Aber andererseits heißt es auch in Arztberichten, dass viele Patienten diese Störungen für sehr unangenehm und lebensgefährlich halten --- aber in Wirklichkeit stellt sich dann heraus, dass das Herz in Ordnung ist!
Aber viele empfinden es einfach als sehr gefährlich.

Na kein Wunder, ....das Herzchen ist schließlich der "Motor" vom Körper - gelle !!??

Tja, das nun mal dazu.
Hattet ihr auch schon mal mehrere sekundenlang stääääändig Rucker oder Überschlager ???????????

Winke-winke und bis Mittwoch
liebe Grüße
von der lieben Sunny :-))))

  • Beitrag vom 15.02.2008 - 13:49

  • Autor:

    sonnenscheiin

Re: Herzstolpern

...hi Tina,
ich weiß, die Psyche ist sehr stark beteiligt an allen möglichen "nervösen Störungen" im Körper.

Aber dass man so plötzlich zum "Weich-Ei" wird und immer, wenn ein bissssel negatives Erlebnis/Ereignis im Leben auftaucht, bekommt das Herzchen gleich Extrasytole....und immer wieder....

Da spielt die Psyche wirklich eine große Rolle - vor allem bei UNS allen, die wir völlig gesunde herzen haben!!!

Man sollte also wohl echt morgens aufwachen -- gleich mit einem fröhlichen Grinsen auf dem Gesichtlein...und denken "heut ist der schöööönste Tag in meinem Leben" ...oder so ähnlich.
Und schon denkt man richtig positiv und wenn man am Tage immer auch mal wieder negative Gedanken hat (was ja eh jeder Mensch hat), dann einfach zu sich selber sagen: "Quatsch hier alles das Rumjammern! Denk lieber mal an was ganz Schönes. Und viel öfter an die positiven Dinge des Lebens!"

Und schon gehts einem gleich viel besser und man wundert sich dann, dass man mitunter so verkrampft ist und Stirn runzelt... *lach*

Also geht alles -- man muss sich nur öfter mal selber zur Ruhe und Gelassenheit zwingen. (was natürlich auch mitunter leichter gesagt als getan ist. Ich weiß.)

Liebe Grüße
Sunny

  • Beitrag vom 25.02.2008 - 10:51

  • Autor:

    sonnenscheiin

Re: Herzstolpern

hallöchen sunny! ich glaube das kommt nicht vom 2 beta blocker ,denke eher das du schlecht geträumt hast ,vielleicht von deinem herz (:dann bist aufgewacht u hast vor schreck erstmal luft geholt.ich würde zb nie 2 hintereiander nehmen. habe auch ein normalen puls u blutdruck.da hätte i auch angst das mein herz stehen bleibt,gerade im schlaf wo der puls noch weiter runter geht.versuche doch mal morgens mittags abends 1mal kalium magnesium 300mg zunehmen,hilft mir auch ganz gut. naja hoffe der scheiss geht bald weg bei mir u bei dir natürlich auch ( : habe nächste wo entlich urlaub,dann komme i mal auf andere gedanken.ich sollte eigentlich auch die beziehung beenden,denke mal das ist auch der punkt was mich belastet.aber mag nicht allein sein ):war noch nie allein!naja abwarten tee trinken. ich muss ende april wieder zur nach untersuchung.sollte ja die blocker eingestellt werden,die eh nicht hefen ) : aber vielleicht muss der körper sich auch erst drauf einstellen?! guddi bis die tage keine frage ( ;

  • Beitrag vom 18.02.2008 - 17:39

  • Autor:

    tina

Re: Herzstolpern

Hallo liebe Tina,
vielen Dank für Deine lieben Zeilen --- stimmt wirklich, es tut schon gut, wenn man von anderen auch solche Sache hört.
Um nicht zu sagen -- man ist damit nicht allein auf der Welt.

allerdings scheinen wir da wohl doch bissel zu viiiieeel in uns reinzuhören.
Hier schrieb mal ein Mann, dass man sich nicht damit verrückt machen solle, denn das Herzchen schlägt eh seinen eigenen Takt, ob man da nun genau hinhört oder nicht!
Und Recht hat er eigentlich auch!

Aber WIR scheinen da zu den ganz feinfühligen Menschen zu gehören, die echt einfach viel zu viel in sich hineinhören...
Dabei kann man sich wirklich mal so richtig verrückt machen. Und das ist eigentlich wirklich unnötig und nicht gut.

Übrigens sagt mein Mann genau das Gleiche zu mir, wie Deiner, dass ich einfach viel zu sehr aufs Herzchen achte --- und einfach mal aufhören solle damit.
Auch jetzt , wo ich vor paar Tagen (einfach mal 2. Betablocker abends genommen, obwohl mein Puls eh nicht so hoch ist) ---- da hatte ich nachts irgendwann auf einmal gaaaanz tief nach Luft geschnappt ---- und seitdem sage ich zu "Männe", ...siehste, jetzt bleibt mir anscheinend nachts sogar noch der Atem weg --- dabei kann ja vieles passieren - von Schlaganfall bis sonstwas...

und er meinte nur, mannnnnn, Wo hast denn sowas nun schon wieder her!??
Kannst denn an gar nix anderes denken -- als nur an Herzchen....und richtig atmen nachts!!??

Wer weiß, vielleicht kam das tiefe Luftholen auch wirklich nur vom 2. Betablocker!!
Da mein Puls eh schon immer so um die 50 bis höööööchstens 60 ist.
Und Betablocker drücken ja eh den Puls grundsätzlich noch bissel tiefer.

Aber damit wollen wir uns den wunderschönen "überhaupt nicht"(!??) nieselregengetränkten Montagmorgen verderben !!!!

Drum denken wir jetzt mal schön positiv und ich danke Dir für Dein Daumendrücken morgen bei kardiologen!!

(bezüglich schnellen Rhythmusstörungen --- ich hatte es für paar Sekunden ...totale "Überschläger" kreuz und quer..... und vor lauter Schreck gleich noch Durchmarsch bekommen, weil ich dachte, das wars dann...)

Ganz liebe Grüße --- muss jetzt zum lieben Chef...
Und bis dann dann...
Winke-winke
von der lieben Sunny

  • Beitrag vom 18.02.2008 - 09:38

  • Autor:

    sonnenscheiin
1 2

Herzstolpern

Hallo,ich bin 27 Jahre alt und hatte das erste mal ein herzstolpern so mit 23. Damals hatte ich starken Liebeskummer und verstand die welt nicht mehr. Als ich dann plötzlich das spürte war das schon komisch aber es machte mir kaum Angst. Ich liess mich durchchecken und als ich wusste alles ist ok, verschwand das auch bald wieder. Dann vor etwa 2 Jahren kam es wieder und diesmal machte es mir mehr Angst. Aber es verschwand auch wieder aber nur kurz. Ich befand mich in einer Trennungsphase von meinem EX, und obwohl ich es war die Schluss machte brach in mir eine Welt zusammen. Die Probleme häuften sich und ich bekam Angstzustände mit Herzrasen etc. Als ich dann wieder zurück zu meinen Eltern zog und ständig Ängste hatte da kam es wieder. Das Herzstolpern,ich versuchte es zu ignorieren,aber es hörte einfach nicht mehr auf. Ich war schon bei vielen Ärzten,keiner fand was. Jetzt wohne ich mit meinem neuen Freund zusammen und es ist schon etwas besser geworden mit meinem Allgemeinzustand.Aber obwohl ich immer versuche positiv zu denken und ich mir im klaren darüber bin das ich eigentlich gesund bin habe ich immer noch Ängste. Besonders wenn ich von der Arbeit nach hause komme und dann was esse,da gehts los ich werde auf einmal rot im Gesicht und am Hals und bekomme wieder dieses stolpern manchmal ganz leicht manchmal stark. Sonst ist es aber schon besser geworden,da auch mein Selbstbewusstsein wieder wächst und mein Freund mich unterstützt und für mich da ist. ich glaube auch oft das ich alleine das alles gar nicht schaffen würde,weil ich sehr verwöhnt bin. Und vieleicht ist das ja auch der Grund für meine Ängste. Ich hoffe jedoch das dieses Herzstolpern irgendwie bald wieder verschwindet,und ich glaube das schaffe ich nur wenn meine Ängste verschwinden,das ist alles psychisch,hoffe ich doch....

  • Beitrag vom 03.02.2008 - 00:22

  • Autor:

    angelie