Liebe Nutzerinnen und Nutzer unseres Forums,

wir haben uns entschieden, unser Forum zu schließen, um künftig unseren gesamten Fokus auf den redaktionellen Bereich zu legen. Die bestehenden Beiträge im Forum bleiben jedoch weiterhin als Archiv bestehen.

Es ist leider nicht mehr möglich, sich neu zu registrieren. Bestehende Nutzer können sich derzeit weiterhin einloggen, um ggf. private Nachrichten zu sichern. Die vorhandenen Nutzerprofile und privaten Nachrichten werden jedoch in Kürze gelöscht.

Wenn Sie sich auch weiterhin mit anderen Nutzern austauschen oder Expertenrat einholen möchten, empfehlen wir Ihnen das Lifeline-Gesundheitsforum.


Viele Grüße
Ihr Team von gesundheit.de

Seit 3 Jahren ständig krank

Re: Seit 3 Jahren ständig krank

Hallo meine Schwester hat es ganz schlimm mit der Schilddrüsse und daraus resultiert das sie ein ganz schwaches Immunsystem hat. Sie ist aber total gegen antibiotika und nimmt jetzt schon seit Jahren Moringa Provita um ihr Immunsystem zu stärken. Es hat so gut fukttioniert damit das sie sogar unerwartet schwanger würde, obwohl es von den Ärzten hieß sie würde früh in die Memo pause kommen, weil die schilddrüße so schwer geschädigt ist. Moringa hat so gut geholfen die Schilddüße einzustellen und das Immunsystem zu stärken das sich ihr Körper wohl so gut erholt hat und das unmögliche, möglich gemacht hat. Ihr schatz wir nun bald ein Jahr! Die Kapseln nimmt sie weiterhin und ich seit dem "Wunder", nenne ich es mal, auch!!! Lg

  • Beitrag vom 21.02.2017 - 20:30

  • Autor:

    alena95

Re: Seit 3 Jahren ständig krank

Hallo Zusammen
Informiert euch über die Thematik der Hochsensibilität. Der Wikipediaartikel ist gut formuliert und bei weiterem Interesse kann ich das Buch Zart besaitet von Georg Parlow empfehlen.
Bei mir hat das Verständnis der Hochsensibilität und das Lernen damit umzugehen sehr geholfen, denn auch ich habe mich ständig krank gefühlt.
Falls die Hochsensibilität auf dich zutrifft kann ich dir raten:
- schlafe genug und regelmässig
- Meide zu viel psychischen wie auch körperlichen Stress. Hochsensible ertragen deutlich weniger als der Durchschnitt. Also vergleiche dich nicht mit anderen, das bringt dich nicht weiter.
- Setze dich mit dem Thema Hochsensibilität auseinander. Es wird dir helfen dich selber besser zu verstehen und auf "krankmachende" Faktoren zu reagieren.

Schlussendlich lernst du damit umzugehen und das macht sich mit einem gesunden Körper bezahlt!

Ich habe auch lange gedacht, ich hätte ein medizinisches Problem. Aber tatsächlich war die Hochsensibilität dafür verantwortlich.

Vielleicht liest du diesen Text zum zweiten mal. Denn ich habe das bereits in einem anderen Thread geschrieben. Es zeigt lediglich, dass ich es ernst meine und dir helfen möchte.

  • Beitrag vom 13.03.2016 - 21:23

  • Autor:

    HSP

Re: Seit 3 Jahren ständig krank

Hallo habe Ihnen eine Privatnachricht geschickt.
Lg

  • Beitrag vom 28.02.2016 - 22:17

  • Autor:

    Tommaso1986

Re: Seit 3 Jahren ständig krank

Hallo,

vielleicht ´Mastzellaktivierungssyndrom´aals mögliche Ursache? Bei mir zeigen sich die Symptome influenzaähnlich, seit vielen Monaten nun:

Was ist eine Mastzellaktivierungserkrankung (MCAD)?

Bestimmte Genmutati­onen in Mast­zellen führen dazu, dass die Mastzellen leichter aktivierbar (empfindlicher) werden, oder dass sie sogar dauer­aktiviert sind. Diese krankhaft veränderten Mast­zellen setzen verstärkt Histamin und andere Media­toren frei, schon bei völlig harmlosen äusseren Reizen oder auch spontan, ohne äussere Einflüsse, was zu zahllosen Fehl­regulatio­nen und Fehlalarmen im Stoff­wechsel führt. Die Mediatoren alarmieren nebst anderen Zielzellen auch die gesunden Mastzellen, die darauf ebenfalls mit Mediatorfreisetzung reagieren (Signalverstärkung), bis mit der Zeit der ganze Körper, das ganze Immunsystem, in einen schweren Krankheitszustand versetzt werden könnte.

Aus: mastzellaktivierung.info

  • Beitrag vom 29.11.2015 - 11:12

  • Autor:

    glowpop

Re: Seit 3 Jahren ständig krank

Hallo,

ist dieses Thema noch aktuell? Ich habe ähnliche Symptome, aber weniger stark ausgeprägt. Bei mir ist es nicht wirklich schlimm, eher nervig, da ich immer viel Sport gemacht habe und das dann immer wieder unterbrechen muss. Ich würde gerne weiter über dieses Thema diskutieren, sofern hier noch andere Benutzer sind, die an einer Diskussion teilnehmen.

  • Beitrag vom 29.08.2015 - 21:36

  • Autor:

    Overath123

Re: Seit 3 Jahren ständig krank

Erst mal gute Besserung an alle Kranken.
Vielleicht sind Hausmittel für euch ja eine gute Alternative??? Antibiotika sind ja immer nicht so dolle für den Körper und wenn es tatsächlich eine Erkältung oder so ist, helfen die eh nix

  • Beitrag vom 24.04.2015 - 13:25

  • Autor:

    EWegert

Re: Seit 3 Jahren ständig krank

Hi dukeandy ,
wie gehts dir mittlerweile
ich kann dein leiden gut nachvollziehen denn ich hab seit 8 monaten genau das gleiche problem
hatte auch so ziemlich das gleiche wie du ....lungenentzündung ....nasennebenhöhlenentzündung usw .... hab 2 mal antinbitotikum bekommen
und bin ständig krank seit da
und ich hoff ich kannn dir damit helfen bzw anderen ... (obwohl ich nicht genau weiss ob du nicht schon wieder fit bist )
also ich war letze woche bei einem heilpraktiker und der meinte dass das antibiotikum schuld daran sei dass ich immer wieder krank werde , er meinte es gibt meschen die sich von so einer antibiotikumbehandlung nicht wieder erholen da die darmbakterien die vom antibiotikum zerstört werden nicht einfah wieder so wie vorher vorhanden sind und dass diese 70% deines immunsystems ausmachen ....du kannst vitamine zwar übers essen aufnehmen aber sie gelangen nicht ins blut ...es ist ein ewiger teufelskreis
ich mache auch viel sport und es hat mich fertig gemacht aber jetzt hab ich wieder hoffnung ...ich bekomme vitamiinfusionen die mir helfen solllen und die darmflora wird dadurch nach und nach wiederhergestellt

ich hoffe ich konnte helfen und würde mich echt über eine antwort freuen ....ob du schon wieder gesund bist? und wie du das angestellt hast?
LG Alex

  • Beitrag vom 11.04.2015 - 13:34

  • Autor:

    alexiiiii

Re: Seit 3 Jahren ständig krank

Hallo dukeandy,

mit den Blutwerten kenne ich mich leider nicht aus, da wirst du wohl das Gespräch mit deinem Arzt nächste Woche abwarten müssen. Was hat er denn zu den Cholesterin- und Leberwerten gesagt? Könnte es da einen Zusammenhang mit deiner Anfälligkeit für Erkrankungen geben?
Wenn das Blutbild nichts ergibt, würde ich - wie Gisela vorgeschlagen hat - auch noch einen Allergietest machen. Vielleicht bringt der dich weiter.
Sag uns Bescheid, wenn du dein Gespräch mit dem Arzt hattest.

Alles Liebe,
Anita

  • Beitrag vom 19.01.2012 - 08:30

  • Autor:

    Anita_Feldberg

Re: Seit 3 Jahren ständig krank

Hallo.

Habe heute meine Blutwerte bekommen. Ein Gespräch mit dem Arzt kann aus meiner Seite leider erst nächste Woche stattfinden. Bei der Übergabe wurden lediglich Cholesterin- und Leberwerte kurz erwähnt. Vielleicht kann der ein oder andere von euch ja noch etwas dazu sagen?!? Irgend einen Grund muss es doch haben, dass ich mich immer so krank fühle :(

Hier ein Bild der Werte:
http://www.abload.de/img/blutwerteixzjr.jpg

(Die Zeile oben bitte in ein Browserfenster kopieren und aufrufen - danke!)

  • Beitrag vom 17.01.2012 - 18:02

  • Autor:

    dukeandy

Re: Seit 3 Jahren ständig krank

Hallo dukeandy,

vielleicht könntest du auch noch einen Allergietest durchführen lassen?

Viele Grüße,
Gisela

  • Beitrag vom 13.01.2012 - 08:47

  • Autor:

    gisela43

Re: Seit 3 Jahren ständig krank

Danke für die Antworten.

Ich werde nächste Woche einen Termin zur Blutentnahme vereinbaren und großes Blutbild machen lassen. Dabei lasse ich gleich auf Borreliose testen, sowie die Entzündungswerte im Blut ermitteln. Kann man auf Epstein-Barr auch testen? Dann würde ich das gleich mitmachen lassen.
Gibt es sonst noch Test, die für mich "sinnvoll" wären? Oder sollte das erstmal genügen?

  • Beitrag vom 12.01.2012 - 17:51

  • Autor:

    dukeandy

Re: Seit 3 Jahren ständig krank

Also ich kann dir nur raten, mal einen Homöopathen aufzusuchen. Denn gerade, wenn normale Ärzte nichts finden, wissen Heilpraktiker oft eine Lösung.
Meine Schwester hat zum Beispiel Epstein Barr - der Virus schlummert in ihr und bricht ab und zu aus, dann ist sie schwach und ihr Immunsystem geschwächt und fängt sich oft Krankheiten ein. Normale Ärzte haben lange Zeit auch nichts gefunden, erst ein Heilpraktiker konnte ihr helfen. Mit homöopathischen Mitteln lässt sich das auch ganz gut in den Griff kriegen. Versuch also mal dein Glück, bevor du weitere Jahre leidest.
Viele Grüße und Gute Besserung!

  • Beitrag vom 12.01.2012 - 12:15

  • Autor:

    Calendula76

Re: Seit 3 Jahren ständig krank

Hall dukeandy,

so wie es sich anhört wäre der nächste Schritt für dich wohl wirklich ein gründlicher Check beim Arzt. Vielleicht kann dabei eine Ursache für deine ständigen Beschwerden gefunden werden. Melde dich doch noch einmal, wenn es etwas neues gibt.

Ich wünsche dir alles Gute,
Anita

  • Beitrag vom 12.01.2012 - 08:29

  • Autor:

    Anita_Feldberg

Re: Seit 3 Jahren ständig krank

Nein, also die Krankheitssymptome treten völlig unregelmäßig auf und stessunabhängig. Ist auch nicht so, dass ich auf der Arbeit übermäßig Stess hätte. Also damit hat es eigentlich nichts zu tun.

Ich schlafe ca. 7 Stunden am Tag und komme damit eigentlich gut klar. Mach ich eigentlich schon seit zig Jahren so und hatte da auch vor den 3 Jahren nie Probleme.

Richtig Durchchecken wurde bei mir noch nicht gemacht. Werde ich aber vielleicht mal durchführen lassen. Wäre schonmal ein guter Tipp.

Nahrungsergänzungsmittel habe ich unzählige genommen in den letzten 3 Jahren. Hauptsächlich Vitamin C + Zink Produkte oder zur Zeit "Prosan Immun". Hatte aber alles keine Auswirkungen - weder positiv noch negativ.

Solche Geschichten wie Akupunktur usw. würde ich eventuell als letzte Möglichkeit in Betracht ziehen, da ich von solchen "Geschichten" irgendwie nicht so viel halte bzw. nicht daran glaube...

  • Beitrag vom 11.01.2012 - 18:40

  • Autor:

    dukeandy

Re: Seit 3 Jahren ständig krank

Hallo dukeandy,

treten die Erkrankungen bei dir immer in bestimmten Situationen auf, wenn du besonders viel Stress hast? Durch Stress kann das Immunsystem nämlich auch geschwächt werden... Schläfst du außerdem genügend? Im Schlaf kann sich der Körper besonders gut regenerieren.
Hast du dich denn schon mal von deinem Arzt von Kopf bis Fuß durchchecken lassen? Mit großem Blutbild, Allergietest, Schilddrüse etc.? Was für Nahrungsergänzungsmittel hast du eingenommen?
Falls du einmal etwas neues ausprobieren möchtest, würde ich dir eine Akupunktur-Behandlung empfehlen. Vielleicht hilft dir das ja, deine Beschwerden ein wenig zu lindern.

Ich wünsche dir alles Gute,
Anita

  • Beitrag vom 11.01.2012 - 09:03

  • Autor:

    Anita_Feldberg

Seit 3 Jahren ständig krank

Hallo zusammen.

Ich möchte hier gerne einmal meine Leidensgeschichte erzählen, in der Hoffnung, dass mir jemand helfen kann.
Kurz zu meiner Person: Ich bin männlich, 26 Jahre alt, wiege 90kg bei 1,92m, arbeite im Büro, ernähre mich durchweg gesund bzw. versuche es und fahre im Sommer gerne Fahrrad bzw. geh das ganze Jahr über ins Fitnessstudio - wenn es die Gesundheit zulässt, was leider selten der Fall ist.

Zu meinem Problem / Symptomen:
Ich werde seit 3 Jahren immer wieder regelmäßig krank mit jeweils ähnlichen Symptomen. Diese sind denen einer sich anbahnenden Grippe / Erkältung sehr ähnlich. Ich fühle mich im allgemeinen sehr schlapp, habe keine Kraft, ein verschnupftes Gefühl im Mund/Rachenraum, gerate sehr schnell ins Schwitzen z.B. beim Treppensteigen, bin allgemein nicht mehr leistungsfähig und an Sport ist gar nicht zu denken. Auch durchweg habe ich den Eindruck, dass ich sehr anfällig für Erkältungskrankheiten bin. Diese Zeiträume in denen ich mich so fühle, können sich über einige Tage, bis zu mehreren Wochen hinstrecken. Dazwischen gibt es aber auch Phasen, in denen ich mehrere Wochen oder Monate einigermaßen fit bin und Sport treiben kann usw. bis plötzlich vom einen auf den anderen Tag wieder diese Symptome eintreten und dann für einige Wochen wieder nichts geht. Das Ganze geht nun schon 3 Jahre lang und ich kann einfach nicht mehr. Ich kann jedenfalls nicht von mir behaupten, dass ich in den letzten 3 Jahren zusammen mehr als 4 Monate gesund war.

Krankheitsverlauf:
Alles Begann mit einer Mandelentzündung vor 3 Jahren. War an sich nichts schlimmes, da ich sowas eigentlich jedes Jahr ca. 1x hatte. Nur diesmal war es richtig schlimm und ich lag für ca. 2 Wochen komplett flach. Antibiotika haben überhaupt nicht angeschlagen. Nach einiger Zeit wurde es langsam besser, aber so richtig auskuriert hatte ich mich nicht, da ich immer noch leicht verschnupft war über Wochen hinweg. Irgendwann folgte dann die nächste richtige Erkältung, bei der Antibiotika ebenfalls nicht mehr halfen. Die Mandeln waren ab diesem Zeitpunkt eigentlich dauerhaft angeschwollen und vernarbt. Der linke Lymphknoten am Hals ist seit dieser Zeit bis heute durchgehend leicht bis mittel angeschwollen. Mein Hausarzt schickte mich daraufhin zu einem Onkologen, dessen Befund aber negativ war. Auch Besuche bei diversen HNO-Ärzten (inkl. Abstriche von den Mandeln, Durchleuchten der Nasennebenhölen, usw.) brachten kein Ergebnis. Es wurde dann vermutet, dass die Mandeln eine Art Bakterienherd darstellen und daher die ständigen Erkältungen kommen. Im Oktober letzten Jahres wurden mir die Mandeln schließlich operativ entfernt - und tatsächlich: Das darauffolgende viertel Jahr ging es mir annähernd gut. Bis ich eines Tages wieder eine Erkältung bekam und die Beschwerden von vorne los gingen. Nach einigen Wochen war es überwunden, bis ich wieder krank wurde. usw. Es ist ein ständiges hin und her.
Mein Umfeld ist teilweise schon genervt bzw. denkt das ich simuliere, wenn ich sage, dass ich schon wieder krank bin bzw. mich nicht wohl fühle. Es kommen dann immer so Aussagen, wie "so oft kann man doch gar nicht krank sein usw.".

Ich weiß jetzt wirklich nicht mehr weiter. Ich habe schon versucht meine Ernährung umzustellen, esse viel Vollkornprodukte, gehe viel an die frische Luft, trinke meine 3 Liter Wasser / Tee am Tag, habe Nahrungsergänzungsmittel über Monate hinweg genommen, Wechselduschen usw. aber es hilft alles nichts! Es ist ein ständiges hin und her zwischen Phasen in denen ich wochenlang krank bin und Phasen in denen es wochenlang "ok ist". Dazu die ständige Anfälligkeit was Erkältungen angeht.

Hat hier irgendjemand eine Ahnung, was ich tun könnte? Eine Krankheit die meinen Symptomen entspricht? Ich kann und will so nicht mehr weiterleben. Es frustriert mich so dermaßen, wenn ich sehe wie fit alle anderen sind und vielleicht 1-2 Erkältungen im Jahr haben und nicht 50-70% wie ich krank. Ich will mich einfach wieder fit fühlen und meine Lebensfreude zurück gewinnen, ohne jeden Tag damit beschäftigt zu sein, diese Symptome irgendwie zu mildern.

Ich wäre für Hilfe jeglicher Art sehr sehr dankbar und beantworte natürlich alle Fragen so gut es geht!! Vielen vielen Dank.

  • Beitrag vom 10.01.2012 - 21:41

  • Autor:

    dukeandy