Liebe Nutzerinnen und Nutzer unseres Forums,

wir haben uns entschieden, unser Forum zu schließen, um künftig unseren gesamten Fokus auf den redaktionellen Bereich zu legen. Die bestehenden Beiträge im Forum bleiben jedoch weiterhin als Archiv bestehen.

Es ist leider nicht mehr möglich, sich neu zu registrieren. Bestehende Nutzer können sich derzeit weiterhin einloggen, um ggf. private Nachrichten zu sichern. Die vorhandenen Nutzerprofile und privaten Nachrichten werden jedoch in Kürze gelöscht.

Wenn Sie sich auch weiterhin mit anderen Nutzern austauschen oder Expertenrat einholen möchten, empfehlen wir Ihnen das Lifeline-Gesundheitsforum.


Viele Grüße
Ihr Team von gesundheit.de

Fußgelenk, Es war einmal eine Bänderdehnung

Re: Fußgelenk, Es war einmal eine Bänderdehnung

ich hatte den beitrag hier schon ganz vergessen ^^
naja ich würde sagen, dass es bei mir potentiell besser geworden ist in den letzten monaten, ich war auch mal 3 km joggen, wo ich kaum schmerzen hatte, aber doch immernoch kaum, von daher ist das problem wohl auch nicht ganz weg, aber in nächster zeit werden ich wohl dann doch mal wieder einen arzt aufsuchen und ihm von dieser diagnose erzählen.
Aber wie genau war das bei dir, konntest du nach der bänderdehnung zwischenzeitig ganz problemlos laufen, wenn du davon sprichst, dass das erst schleichend kam, und waren es nur schmerzen, die das abrollen verhinderten oder war der fuß auch unter schmerzen nicht mehr richtig abzurollen ?
Auf jeden fall danke für die antwort

  • Beitrag vom 04.02.2009 - 22:36

  • Autor*in:

    marc

Re: Fußgelenk, Es war einmal eine Bänderdehnung

Hallo,
oh, das klingt ja genauso wie bei mir! Ich hatte ursprünglich eine Bänderdehnung, konnte aber nach mehreren Jahren irgendwann (schleichend) nicht mehr meinen Fuß richtig abrollen.
Ich hatte einen Knocheninfarkt erlitten, das aber natürlich nicht bemerkt. Erst später, als eben dieses Problem mit dem Fußabrollen kam und ich nicht mehr joggen konnte, stellte der Arzt dies fest. Es ist nun eine Knochennekrose, genannt Osteochondrosis dissecans. Kannst ja mal die Diagnose nachgoogeln. Vielleicht hilfts dir. Aber geh auf alle Fälle zum Orthopäden und lass Dir eine Kernspintomografie machen.
Hoffe, dass es nicht das ist, was ich habe. Das ist nämlich nicht heilbar, und man hat einen langen, langen Weg vor sich, bis man wieder einigermaßen laufen kann.

  • Beitrag vom 04.02.2009 - 19:43

  • Autor*in:

    Gelöschter Nutzer

Fußgelenk, Es war einmal eine Bänderdehnung

Hallo,
Ich habe seit nun genau 6 Monaten Probleme beim Laufen und Schmerzen wenn ich den rechten Fuß nach vorne strecke und ihn nach rechts dehne, also die inneren Bänder belaste.
Wenn stehe und mich nach vorne neige und dabei die Hacken auf dem boden lasse, dann komm ich erstens beim rechten Fuß nicht so weit wie beim linken und außerdem habe ich im rechten Fuß dabei im Fußgelenk Schmerzen.
Ursache war eine Bänderdehnung, die ich mir zuzog, weil ich schräg auf dem rechten Fuß landete, als ich zu einem Kopfball gesprungen war. Ein Jahr zuvor hatte ich genau diese Bänder schonmal überdehnt, aber nach 2 Monaten hatte ich keine Probleme mehr. Blöd wie ich war ging ich erstmal nicht zum Arzt und fing an den Fuß nach 6 Wochen wieder voll zu belasten, doch bei einem Sprint merkte ich dann einen stechenden Schmerz der sich durch den Fuß zog. Jetzt ging ich zum Arzt und dieser hat sich gleich darauf eingeschoßen, dass ich Plattfüße habe und sah darin auch einen Grund für die Schmerzen. Innerhalb der letzten vier Monate hab ich ungefähr alle 2 Wochen den Fuß noch recht stark belastet, weil ich im Schulunterricht Fußball mit gespielt habe, auch wenn ich nur leicht gelaufen war, waren die Schmerzen danach immer wieder sträker. Der Arzt hat an mir alle möglichen Behandlungsmethoden gestestet: Strom, Mikrowellen, Kühlen und hat mir auch eine Spritze in den Fuß gejagt, doch im Endeffekt half alles nichts. Derzeit mache ich Krankengymnastik für den Fuß. Ich kann ohne Probleme Radfahren und Skaten bloß wenn ich für 5 Minuten joggen würde, hätte ich wieder einige Tage leichte Schmerzen im Fuß, die Schmerzen bei den oben ensprechend genannten Belastungen sind immer stechend und über den vor 6 Monaten überdehnten Bändern ist immernoch eine leichte Schwellung. Da mir der jetzige Arzt nicht helfen konnte, hab ich schon überlegt einen anderen aufzusuchen vorher wollte ich aber noch in diesem Forum nach rat suchen.

  • Beitrag vom 20.06.2008 - 18:50

  • Autor*in:

    marc