Ist Skoliose meine Schuld? Konnte man es verhindern?

Re: Ist Skoliose meine Schuld? Konnte man es verhindern?

Nein, ich glaube wirklich nicht, dass das deine Schuld ist, priest. Schlimmer werden kann es natürlich immer, wenn man nicht die richtigen Übungen macht und kein Haltungsturnen oder falsche Schuhe trägt aber bei mir zum Beispiel war das auch schon angeboren und meistens kann man da einfach nichts dafür, man sollte nur gegensteuern. Muskelwachstum oder Hormone sind auch möglich aber eher nichts, was du direkt verursachen könntest und auch für die Medizin ist das Ganze oftmals ein Rätsel. Halte dich nicht damit auf, was du nicht ändern kannst. ;)

  • Beitrag vom 13.01.2019 - 22:45

  • Autor:

    Grastig

Re: Ist Skoliose meine Schuld? Konnte man es verhindern?

Ich bin männlich mit 1.82 Meter Höhe also hatte ich damals nur 55 kg Untergewicht.

  • Beitrag vom 12.01.2019 - 19:01

  • Autor:

    priest3

Ist Skoliose meine Schuld? Konnte man es verhindern?

Hallo, mit 19 Jahren wurde bei mir eine 20° S Kurve Skoliose entdeckt und ich möchte wissen, ob das meine Schuld war dass ich sie bekommen habe.

Ich hatte nämlich etwas länger als ein Jahr Untergewicht von 55 kg irgendwann zwischen 16 und 19 Jahren und das nur wegen psychischen Problemen, d.h. Psychose und Ängste. Mit 20 Jahren war mein Gewicht aber wieder ganz normal.

Kann es sein dass die Skoliose durch das Untergewicht verursacht oder verschlimmert wurde? Vielleicht hatte ich z.B. nur 5° und durch Untergewicht und solche Sachen wie krummes Sitzen hat sie sich auf 20° verschlimmert? Kann das sein? Ist es also meine Schuld?

Die Ärzte habe ich schon gefragt, sie wissen nicht ob ich daran Schuld bin und wieso es passiert ist, denn es ist eine idiopathische Skoliose. Aber ich will es genauer wissen...

Was meint ihr, habe ich meine Skoliose durch Untergewicht oder sonst irgendwie verschlimmert oder ausgelöst? Ist es meine Schuld? Konnte man es komplett verhindern?

  • Beitrag vom 12.01.2019 - 18:59

  • Autor:

    priest3