Liebe Nutzerinnen und Nutzer unseres Forums,

wir haben uns entschieden, unser Forum zu schließen, um künftig unseren gesamten Fokus auf den redaktionellen Bereich zu legen. Die bestehenden Beiträge im Forum bleiben jedoch weiterhin als Archiv bestehen.

Es ist leider nicht mehr möglich, sich neu zu registrieren. Bestehende Nutzer können sich derzeit weiterhin einloggen, um ggf. private Nachrichten zu sichern. Die vorhandenen Nutzerprofile und privaten Nachrichten werden jedoch in Kürze gelöscht.

Wenn Sie sich auch weiterhin mit anderen Nutzern austauschen oder Expertenrat einholen möchten, empfehlen wir Ihnen das Lifeline-Gesundheitsforum.


Viele Grüße
Ihr Team von gesundheit.de

Kalkablagerung im Ellbogen

Re: Kalkablagerung im Ellbogen

Hallo, Räuber

Kalkablagerungen -> Stosswellentherapie, die regen auch die Selbstheilungskräfte an (Doppelnutzen!!)

Ggfs. anschliessend von einem Therapeuten mal checken lassen, ob sich durch die eingeschränkte beweglichkeit Triggerpunkte gebildet haben (kommt sehr häufig vor), die sich nicht zwingend nur am arm zeigen müssen. Diese können durch eine Triggerpunkt-Massage i.d.R. gut beseitigt werden.

Hoffe, das hilft dir.

  • Beitrag vom 03.05.2010 - 18:01

  • Autor*in:

    fluvius sanus

Re: Kalkablagerung im Ellbogen

Hallo Räuber,

um eine Op zu vermeiden, können Sie der "Schmerzpunktpressur" nachgehen, die eine muskuläre Behandlung vorzieht.

Frdl. Gruß
Kurt Schmidt

  • Beitrag vom 21.03.2010 - 08:25

  • Autor*in:

    truckdtimsch

Kalkablagerung im Ellbogen

Hallo liebes Forum,

mein Orthopäde hat im re. Ellbogen Kalkablagerungen festgestellt. Behandlungen mit Infusionen und Elektro-Stimulierung haben nicht geholfen. Jetzt käme nur noch eine Stoßwellentherapie, Strahlentherapie oder OP in Betracht.
Hat jemand hier Erfahrungen (gute oder schlechte) damit gemacht oder einen Rat, was man machen kann? Die Beweglichkeit ist sehr eingeschränkt.

Danke im voraus für die Antwort(en).

Räuber

  • Beitrag vom 20.03.2010 - 16:01

  • Autor*in:

    raeuber