Liebe Nutzerinnen und Nutzer unseres Forums,

wir haben uns entschieden, unser Forum zu schließen, um künftig unseren gesamten Fokus auf den redaktionellen Bereich zu legen. Die bestehenden Beiträge im Forum bleiben jedoch weiterhin als Archiv bestehen.

Es ist leider nicht mehr möglich, sich neu zu registrieren. Bestehende Nutzer können sich derzeit weiterhin einloggen, um ggf. private Nachrichten zu sichern. Die vorhandenen Nutzerprofile und privaten Nachrichten werden jedoch in Kürze gelöscht.

Wenn Sie sich auch weiterhin mit anderen Nutzern austauschen oder Expertenrat einholen möchten, empfehlen wir Ihnen das Lifeline-Gesundheitsforum.


Viele Grüße
Ihr Team von gesundheit.de

Offset

Re: Offset

Hallo Jan, da bin ich wieder. Meine OP ist am 30.12.08. Das ging leider nicht anders, weil ich sonst bis März hätte warten müssen. Man hatte schon überlegt meine Hüftpfanne zu brechen, aber da ich vor drei Jahren eine beidseitige Thrombose mit beidseitiger Lungenembolie hatte, will man doch nur den Oberschenkelknochen abhobeln. Ich bin auch ganz froh, dass dieser Kelch an mir vorübergegangen ist. In der Klinik hat man schon sehr oft solche Operationen gemacht und ich habe da volles Vertrauen. Wird schon alles gut gehen.
Wie es scheint, werde ich ca 6 Wochen nicht arbeiten können. Aber auch das ist geregelt. Meine einzige Angst gilt der Sache mit den Butgerinseln. Mein Vater wurde deshalb nur 37 Jahre alt und auch mein 42-jähriger Bruder hatte am Samstag einen Herzinfarkt. Es ist schwierig diese Ängste abzuschalten. In der Kinik habe ich aber ausreichend darauf hingewiesen. Ansonsten bin ich ganz zuversichtlich. Wenn es noch etwas wichiges zu beachten gibt, würde ich mich über weitere Inormationen sehr freuen.
Liebe Grüße
Claudia

  • Beitrag vom 03.12.2008 - 16:30

  • Autor*in:

    Gelöschter Nutzer

Re: Offset

Ich werde das alles beherzigen und melde mich, wenn ich mehr weiß.
Bis dann - und danke !

  • Beitrag vom 19.11.2008 - 08:40

  • Autor*in:

    Gelöschter Nutzer

Re: Offset

Hallo Claudia

Wie heisst der Operateur in Bremen? Du musst
unbedingt einen finden der es arthroskopisch,
d.h. mittels Gelenkspiegelung machen kann.
Ansonsten ist die Nachbehandlung viel viel
länger. Einzige Einschränkung der Arthroskopie
ist die Körperfülle, bei dünnen gut definierten
Leuten ist es einfacher. Zur Nachbehandlung: Je
nachdem wo der Knorpelschaden liegt, ist im
Anschluss eine 4-8wöchige Bewegungsschiene
8h pro Tag zu tragen und man darf nur mit 20kg
drauf stehen. Dies ist absolut wichtig, damit der
neue Knorpel (nachdem der Knochen
mikrofrakturiert wurde) heilen kann. Bei mir hatte
es aber nur kleinen Knorpeldefekt in einer wenig
belasteten Zone, so brauchte ich gar keine
Schiene und darf mit50% des Körpergewichtes
draufstehen. Stöcke braucht man aber so oder
so während mind. 3 Wochen. Die Schmerzen
sind initial schon sehr unangenehm. Daher denke
ich dass du während 4 Wochen nicht arbeiten
solltest. Auch besteht die Gefahr dass
Kontrakturen und Verklebungen auftreten wenn
du zu viel sitzen tust. Wenn man eine so grosse
OP plant, dann ist die Nachbehandlung enorm
wichtig für das Resultat!! Nach 4 wochen kannst
du dann mal mit 50% wieder beginnen. Übrigens
in Hamburg in der Sportorthopädie sitzt einer der
arthroskopischen Gurus in der Behandlung des
CAM Impingement!!!!
Musst du auch beide Seiten machen? Ich glaube
deinem Schwimmwettbewerb sollte aber bis im
August nichts im Wege stehen!

Wünsche dir viel viel Glück morgen und frage
den Arzt wieviele solche Eingriffe er schon
gemacht bzw pro Woche durchführt. Denn die
Operation ist technisch sehr anspruchsvoll und
nur einer der viele solche OP's macht ist für
deine Hüften gut genug!

Liebe Grüsse

Jan

  • Beitrag vom 18.11.2008 - 20:02

  • Autor*in:

    Gelöschter Nutzer

Re: Offset

Hallo Jan!
Danke für die Antwort :-)
Also morgen habe ich den Besprechungstermin in Bremen. Dann weiß ich auch mehr. Ich arbeite im Büro.....wie ist es denn dann mit dem sitzen? Ich arbeite dort alleine und meine Chefin ist sehr oft unterwegs. Im Dezember ist sie zu Hause und ich hoffe, dass ich dann einen Termin zur Operation bekomme. So ist gewährleistet, dass immer jemand im Büro ist. Das heißt also, dass ich bis Ende Dezemebr krank sein kann.....aber was ist im Januar? Kann ich denn damit rechnen, dass ich dann wieder arbeiten kann? Mein Krankheitsbild ist übrigens genau das gleiche, wie bei Dir. Zusätzlich habe ich noch eine Sehnenentzündung. Ich bin in den letzten zwei Jahren sehr intensiv geschwommen. Etwa 3-4 mal in der Woche. Das ist nun das Ergebnis :-(. Eigentlich wollte ich nächstes Jahr im August am Wettschwimmen durch die Müritz teilnehmen. Und nun das! Aber aufgeben werde ich nicht, dafür ist mir der Schwimmsport zu wichtig.
Liebe Grüße
Claudia

  • Beitrag vom 18.11.2008 - 16:07

  • Autor*in:

    Gelöschter Nutzer

Re: Offset

Hallo
Ich bin 30 Jahre alt und liess vor 4 Tagen meine
rechte Hüfte wegen einem Cam Impingement
operieren. Ich hatte keine Pfannendysplasie,
daher war eine arthroskopische Operation
möglich. Dauerte aber 3h, da der Knochenbump
riesig war und ich zudem bereits einen
Labrumschaden sowie kleinen Knorpelschaden in
der Pfanne hatte. Postoperativ war es die Hölle,
doch langsam wird es besser. Nach der
Operation darf man 4 Wochen nur mit halbem
Körpergewicht drauf stehen, muss in dei Physio
sowie zu hause selbst Übungen durchführen. Es
gibt leider keine sinnvolle andere Therapie, denn
wenn die Nocke bestehen bleibt schreitet die
Schädigung der Hüfte bzw des Knorpels fort, was
früher oder später zur Arthrose und künstlichen
Gelenk führt.... Wenn ihr noch offene Fragen
habt, so stellt die. Da ich selbst in der Ausbildung
zum Orthopädischen Chirurgen stehe, kann ich
diese Krankheit sehr gut einschätzen und kenne
alle Therapieansätze.
Grüsse

Jan

  • Beitrag vom 17.11.2008 - 15:15

  • Autor*in:

    Gelöschter Nutzer

Re: Offset

Hallo Sabine!
Auch ich habe ein cam impingement und muß demnächst zur Besprechung nach Bremen. Mich würde auch interessieren, wie das Ganze abläuft und vor allem wie lange ich damit zu tun haben werde. Ist die OP bei Dir schon gelaufen?

  • Beitrag vom 01.11.2008 - 11:44

  • Autor*in:

    Gelöschter Nutzer

Offset

Hallo,

ich hatte am 23.04.2008 meinen Untersuchungstermin im *****Bremen.

Dort wurde mir zu einer arthroskopischen Offset-Korrektur geraten,da ich ein CAM-Impingement am Hüftkopf habe.Man will auch eine Taillierung des Schenkelhalses machen.In der Pfanne sind mehrere Zysten die man auch entfernen will.Sie meinten man würde sich erst bei der Op entscheiden ob man noch eine Umstellung machen sollte.

Kann mir jemand sagen, wie das genau abläuft? OP ,Nachbehandlung etc.

Der behandelne Arzt war sehr Mundfaul,Und ich nach der langen Wartezeit sehr müde und Frage faul war.

MfG Sabine Mi

  • Beitrag vom 19.06.2008 - 14:43

  • Autor*in:

    cleo