Liebe Nutzerinnen und Nutzer unseres Forums,

wir haben uns entschieden, unser Forum zu schließen, um künftig unseren gesamten Fokus auf den redaktionellen Bereich zu legen. Die bestehenden Beiträge im Forum bleiben jedoch weiterhin als Archiv bestehen.

Es ist leider nicht mehr möglich, sich neu zu registrieren. Bestehende Nutzer können sich derzeit weiterhin einloggen, um ggf. private Nachrichten zu sichern. Die vorhandenen Nutzerprofile und privaten Nachrichten werden jedoch in Kürze gelöscht.

Wenn Sie sich auch weiterhin mit anderen Nutzern austauschen oder Expertenrat einholen möchten, empfehlen wir Ihnen das Lifeline-Gesundheitsforum.


Viele Grüße
Ihr Team von gesundheit.de

Schmerzen in den Fingergelenken, erhöhter ASL-Wert

Re: Schmerzen in den Fingergelenken, erhöhter ASL-Wert

Reibe deine Hände /Gelenke öfter am Tag mit Mammut Kräuteröl mit Weihrauch und Teufelskralle ein,das lindert schnell auch Entzündungen.

  • Beitrag vom 02.09.2013 - 18:17

  • Autor*in:

    heidemarie

Re: Schmerzen in den Fingergelenken, erhöhter ASL-Wert

Hallo,

die symptome die du schilderst kommen mir recht bekannt vor. aus meinem bekanntenkreis kenne ich jmd, der ähnliches durchlebt hat. Über 2 Jahre hat sich das Ganze hingezogen. Ich weiß leider gerade nicht, wie die Diagnose genau lautete. Er war auf jedenfall bei mehreren Ärzten und ist schließlich bei einem Arzt aus Köln gelandet. Dr. Böttenberg.

Halte mich auf dem Laufenden. Alles Gute.

Grüße Anna

  • Beitrag vom 30.08.2013 - 14:15

  • Autor*in:

    Annak

Re: Schmerzen in den Fingergelenken, erhöhter ASL-Wert

Hallo d.schelch,

ohje, da hast du ja wirklich schon eine längere Leidensgeschichte hinter dir.
Zuerst einmal eine wichtige Frage: Hattest du einige Wochen bevor die Schmerzen im Januar angefangen haben, einen bakteriellen Infekt (z.B. eine Hals-, Mittelohr-, Nasennebenhöhlen, Lungen-, oder Blasenentzündung?)
Der ASL-Wert ist nämlich ein Hinweis darauf, dass dein Immunsystem Antikörper gegen Streptokokken gebildet hat.
In seltenen Fällen kann es sein, dass diese Antikörper, die auch nach der Infektion noch im Blut sind, bestimmte Strukturen in deinem Körper (z.B. in den Gelenken) mit den Bakterien "verwechseln" und diese angreifen. So entsteht eine Gelenkentzündung, die typischerweise die von dir geschilderten Symptome verursachen. Das nennt sich dann Rheumatisches Fieber.
Antibiotika sind in diesem Fall nur bedingt sinnvoll, in der Therapie sollten auch entzündungshemmende Medikamente zum Einsatz kommen. Geh am Besten mal zu einem anderen Arzt und schildere ihm diesen Verdacht!

Gute Besserung und viele Grüße, Marie

P.S. Ich bin Medizinstudentin und habe das gerade im Studium behandelt - ich würde mich freuen, wenn du hier kurz postest, was dabei herausgekommen ist!

  • Beitrag vom 22.08.2013 - 16:32

  • Autor*in:

    marie-91

Schmerzen in den Fingergelenken, erhöhter ASL-Wert

Hallo!

Bin mittlerweile echt verzweifelt. Im Jänner hat meine Krankengeschichte begonnen. Hatte auf einmal in den linken Fingergelenken solche Schmerzen, dass ich so beeinträchtigt war, dass ich nicht einmal eine Flasche öffnen konnte. Im April - nachdem meine Schmerzen noch immer nicht besser waren - ging ich endlich zum Hausarzt. Dieser hat das große Butbild gemacht, in dem nur herauskam, dass mein ASL-Wert 342 (Normalwert von0-200) betrug. Daraufhin wurde mir ein Antibiotikum verschrieben und einen Monat musste ich zur neuerlichen Blutabnahme antanzen. Außerdem wurde ich zum Röntgen geschickt, wo man wiederum nichts fand. der Bluttest nach einem Monat ergab, dass sich der ASL-Wert auf 347 und sich meine Leukos auf 7900 erhöht haben. Zudem wanderten die Schmerzen mittlerweile von den Fingergelenken der linken Hand in die Fingergelenke der rechten Hand, in die Zehengelenke und momentan sitzt der Schmerz im Genick ;-(. Anführen möchte ich auch, dass ich zwischenzeitig - ca.1 1/2 Monate überhaupt keine Schmerzen verspürt habe und die Schmerzen dann umso schlimmer zurückgekehrt sind. Rheumafktor wurde überprüft - negativ (mir wäre auch nicht aufgefallen, dass das Wetter oder die Kälte für meine Schmerzen verantwortlich wären). Was schlagt ihr vor? Wenn die Schmerzen nicht wären, würde ich all' das gerne im Sand verlaufen lassen.

  • Beitrag vom 22.08.2013 - 09:55

  • Autor*in:

    Gelöschter Nutzer