Liebe Nutzerinnen und Nutzer unseres Forums,

wir haben uns entschieden, unser Forum zu schließen, um künftig unseren gesamten Fokus auf den redaktionellen Bereich zu legen. Die bestehenden Beiträge im Forum bleiben jedoch weiterhin als Archiv bestehen.

Es ist leider nicht mehr möglich, sich neu zu registrieren. Bestehende Nutzer können sich derzeit weiterhin einloggen, um ggf. private Nachrichten zu sichern. Die vorhandenen Nutzerprofile und privaten Nachrichten werden jedoch in Kürze gelöscht.

Wenn Sie sich auch weiterhin mit anderen Nutzern austauschen oder Expertenrat einholen möchten, empfehlen wir Ihnen das Lifeline-Gesundheitsforum.


Viele Grüße
Ihr Team von gesundheit.de

Schmerzen nach altem Muskelfaserriss in der Schulter

Re: Schmerzen nach altem Muskelfaserriss in der Schulter

Hallo, Philipp

habe gerade erst Deine Frage gelesen. Also aus der Ferne kann man eigentlich nur grundsätzliches sagen. Genaueres nur nach einer Untersuchung.
Grundsätzlich ist es so, dass bei Muskelfaserrissen die Faszien das A und O in der Behandlung sind. Bei den Rissen ist es genauso wie bei Verstauchungen, Prellungen und vielen anderen Verletzungen, nämlich das mit einer Behandlung der bindegewebigen Faszien eine sehr schnelle Heilung und vor allem dauerhafte Heilung möglich ist.

Beispielsweise habe ich viele Patienten mit Sportverletzungen (wie oben beschrieben), die oft schon am nächsten Tag wieder ihrem Sport nachgehen können. Die Art der Behandlung nennt man Orthopathie (Mischung aus Osteopathie und Orthopädie).

Ganz direkt zu deinem Problem. JA, das kann sehr gut zusammen-hängen, denn oftmals führen kleine, fast unmerkliche Traumen Jahre später zu echten Problemen. Bei der Untersuchung lässt sich dann oft erkennen, ob man z.B. ein Trauma mit Stauchung oder Streckung erlitten hat, z.B. Sturz mit Abfangen der Arme oder Stolpern mit Sturz und Streckung des Sprunggelenks.

Mein Tipp: Lass es mal untersuchen, vielleicht von Jemandem, der sich mit besagtem Therapieverfahren auskennt. Dann hat man i.d.R. sehr schnell dauerhaft seine Ruhe...... zumindest bis zur nächsten Verletzung ;-)

Grüsse
Volker Horbach

  • Beitrag vom 25.07.2011 - 16:33

  • Autor*in:

    fluvius sanus

Re: Schmerzen nach altem Muskelfaserriss in der Schulter

Hallo Philipp,
geht das denn schon seit damals so, oder hast du die Schmerzen erst seit kurzem? Falls es schon seit 5 Jahren beständig so geht, ist wohl dein Muskelfaserriss einfach nicht richtig verheilt. Ich würde die Beschwerden auf jeden Fall mal einem Arzt beschreiben - der kann dir dann auch sagen, wie du richtig trainieren solltest und deine Schulter durchchecken.

Viele Grüße,

Anita

  • Beitrag vom 25.07.2011 - 09:11

  • Autor*in:

    Anita_Feldberg

Re: Schmerzen nach altem Muskelfaserriss in der Schulter

Ich sollte vielleicht hinzufügen dass ich 24 Jahre alt bin.

  • Beitrag vom 22.07.2011 - 03:01

  • Autor*in:

    djlagomorph

Schmerzen nach altem Muskelfaserriss in der Schulter

Hallo liebes Forum,

Ich hatte 2005/2006 einen Muskelfaserriss in der rechten Schulter. Ich glaube es war der Supraspinatus, also ein Teil der Rotatorenmanschette betroffen.

Nun ist es hin und wieder so, dass ich dort nach körperlicher Belastung (z.B. Fitness-Studio) Schmerzen habe, die auch bis zu 1-2 Wochen bestehen bleiben.
Nun wollte ich fragen, glaubt ihr es ist besser in der Zeit, in der es weh tut, ganz auf Belastung der Schulter zu verzichten oder lieber leichtes Training zu machen um die betreffenden Muskeln zu stärken?

Ist es überhaupt realistisch dass nach 5 Jahren sowas noch weh tut, oder wird das eher was Psychosomatisches sein (habe viel Stress)?
Dann würd ichs nämlich ignorieren und ganz normal mit dem Sport weitermachen.

Würde mich riesig über Antworten und Erfahrungsberichte freuen.

Alles Gute :)

Philipp

  • Beitrag vom 22.07.2011 - 03:00

  • Autor*in:

    djlagomorph