Liebe Nutzerinnen und Nutzer unseres Forums,

wir haben uns entschieden, unser Forum zu schließen, um künftig unseren gesamten Fokus auf den redaktionellen Bereich zu legen. Die bestehenden Beiträge im Forum bleiben jedoch weiterhin als Archiv bestehen.

Es ist leider nicht mehr möglich, sich neu zu registrieren. Bestehende Nutzer können sich derzeit weiterhin einloggen, um ggf. private Nachrichten zu sichern. Die vorhandenen Nutzerprofile und privaten Nachrichten werden jedoch in Kürze gelöscht.

Wenn Sie sich auch weiterhin mit anderen Nutzern austauschen oder Expertenrat einholen möchten, empfehlen wir Ihnen das Lifeline-Gesundheitsforum.


Viele Grüße
Ihr Team von gesundheit.de

Wie werden verkapselte Blutergüsse behandelt? Google gab keine Infos her!

Re: Wie werden verkapselte Blutergüsse behandelt? Google gab keine Infos her!

Hallo Annika,

vielleicht kann dir eine Heparin-Salbe helfen, das Problem zu lösen. Diese kannst du leicht auf die betroffene Stelle einmassieren.
Wird der Bluterguss in den nächsten Tagen nicht kleiner, solltest du darüber nachdenken, einen Arzt aufzusuchen.

Gute Besserung,
Gisela

  • Beitrag vom 01.10.2012 - 08:50

  • Autor*in:

    gisela43

Wie werden verkapselte Blutergüsse behandelt? Google gab keine Infos her!

meine Frage steht oben bereits. Also einen habe ich auf jedenfall, jedoch kein großes Ei. Ein weiterer befindet sich vielleicht noch in Miniaturvormat weiter oberhalb am Bein.
Wie werden verkapselte Blutergüsse behandelt? - Vom Arzt oder auch mit Hausmitteln.
Habe im Internet nämlich so gut wie nichts gefunden.

vor bestimmt schon drei Wochen ist mir ein kleines Missgeschick (durch Unachtsamkeit, Leichtsinnigkeit und Humor einer Gegenspielerin)beim Handballtraining passiert, als wir Korbball gespielt haben - bin mit beiden Beiden, nah am Fußanfang, gegen die Korbstange gelaufen. Rechts bildete sich ein deutlich größerer und schmerzender Bluterguss, als am anderen Bein.
Als mir vor ungefähr anderthalb Wochen ein Buckel an der Stelle auffiel, fragte ich meinen Trainer am Dienstag mal, der Physio ist. Ich hatte keine Angst, sondern war etwas verwundert, da ich damit bis jetzt noch keine Erfahrungen gemacht habe.
Er sagte, der Bluterguss hätte sich verkapselt und ich sollte ihn rausmassieren. Schlimmstenfalls würde so etwas rausgeschnitten werden.
Schmerzen sind nur beim direkten draufdrücken erkennbar und von außen ist der Bluterguss noch ein bisschen zu sehen.

Gibt es noch andere Möglichkeiten, die Verkapselung selbst zu behandeln? Durch Wärme, Kühlung oder eine Salbe beispielsweise? Oder hilft das rausmassieren schon sehr gut und ich muss mich nur etwas gedulden? Könnte sich sowas auch von selbst zurückbilden bzw. wird es bei einer Nichtbehandlung eher schlimmer oder geht garnicht weg?
Einen Arzt aufsuchen halte ich nicht für unbedingt notwendig, wenn keine Schmerzen bzw. Verschlimmerungen auftreten sollten. Denn eine Methode weiß ich jetzt ja bereits schon.
Bin nur etwas verwundert, da ich so etwas vorher noch nicht hatte.
Danke jetzt bereits für die Antworten!
Viele Grüße und noch einen schönen Abend<3
Annika

  • Beitrag vom 30.09.2012 - 18:37

  • Autor*in:

    Huffi_adz2811