Liebe Nutzerinnen und Nutzer unseres Forums,

wir haben uns entschieden, unser Forum zu schließen, um künftig unseren gesamten Fokus auf den redaktionellen Bereich zu legen. Die bestehenden Beiträge im Forum bleiben jedoch weiterhin als Archiv bestehen.

Es ist leider nicht mehr möglich, sich neu zu registrieren. Bestehende Nutzer können sich derzeit weiterhin einloggen, um ggf. private Nachrichten zu sichern. Die vorhandenen Nutzerprofile und privaten Nachrichten werden jedoch in Kürze gelöscht.

Wenn Sie sich auch weiterhin mit anderen Nutzern austauschen oder Expertenrat einholen möchten, empfehlen wir Ihnen das Lifeline-Gesundheitsforum.


Viele Grüße
Ihr Team von gesundheit.de

Therapie bei zu wenig Magensäure, Pepsinmangel

Re: Therapie bei zu wenig Magensäure, Pepsinmangel

Wegen der geringen Magensäure, Pepsinmangel, Blähbauch, Aufstoßen, Magendruck würde ich auch die Schilddrüse mal kontrollieren lassen. Die Standarduntersuchungen führen oft fälschlicherweise zu der Beurteilung "An der Schilldrüse kanns nicht liegen!"..weil das Labor noch die alten Normbereiche fürs TSH ausdruckt und der Arzt nicht weiß dass ein gesunder TSH um die 1 liegt. Ab TSH von 2,0 besteht für sensobilisierte Ärzte bei deinen symptomen Handlungsbedarf und zwar inform von Thyroxin-Substitution.

Eine Eiweißreiche Kost. Leichte tägliche Bewegung an frischer Luft, viel Wasser trinken, Sonne oder Solarium helfen die Schilldrüse anzuregen. Auch Löwenzahn in allen Formen. Jetzt Löwenzahnhonig und Bärlauch als Saison-Tipps.
Gegen Blähungskoliken hilft mir Gänsefingerkraut hervorragend, besser als jedes in der Apotheke verfügbare Medikament.

  • Beitrag vom 09.04.2012 - 19:17

  • Autor*in:

    Löwenzahn

Re: Therapie bei zu wenig Magensäure, Pepsinmangel

Hallo Toleranzist,

leider sehe ich Ihre konkrete Anfrage erst jetzt.

Wenn die von mir genannten Medikamente nicht mehr im Handel sind, kann auf das Präparat "Betaine HCI+" zurückgegriffen werden (Inhalt 32 mg Calcium-Carbonat, 250 mg Betain, 130 mg Pepsin).
Alternativ "Betaine Hydrochloride 600 mg", angeboten von einer Firma aus dem Ausland. Wenn Sie darauf zurückgreifen möchten, melden Sie sich bitte noch einmal.

Gruß
Kurt Schmidt

  • Beitrag vom 16.03.2012 - 09:56

  • Autor*in:

    schmidt-kurt

Re: Therapie bei zu wenig Magensäure, Pepsinmangel

Hallo Toleranzist,

warst du denn schon einmal bei einem Arzt? Ich denke, bevor mit der Therapie begonnen wird, sollte erst einmal nach der Ursache deiner Beschwerden geforscht werden. Ein Arzt kann dir sicherlich auch bei der Auswahl des richtigen Medikaments behilflich sein.

Alles Gute,
Gisela

  • Beitrag vom 17.02.2012 - 08:39

  • Autor*in:

    gisela43

Therapie bei zu wenig Magensäure, Pepsinmangel

Hallo, habe durch die Desmoid Pille festgestellt, dass ich zu wenig Magensäure habe. Ich habe auch seit einem halben ständig nach dem Essen nichtsaures Aufstossen, Aufgetriebener oberbauch und Druck auf den Mageneingang.
außerdem habe ich im Vollblut B12 Mangel plus zu hohen Homocysteinspiegel, was eindeutig für ein Säuremangel spricht

Habe gehört, dass Betain Hydroclorsäure, z. B. Micro Digest von Rocky Mountain oder Pepsinwein hilft.

Wer kann mir da noch wirklich gute Therapietipps geben.

Die von Herrn Kurt Schmidt besagten Medikamente finde ich nicht: Pepzitrat, Citropepsin oder Unexym MD (bzw. sind die erprobt ?)

Wäre toll, wenn mir Herr Schmidt oder andere helfen könnten..

Lieben gruß aus Berlin

  • Beitrag vom 15.02.2012 - 14:43

  • Autor*in:

    Toleranzist