Lifeline Logo

Hinweis in eigener Sache:

Gesundheit.de ging in die FUNKE Zeitschriften Digital GmbH über.

Die FUNKE-Familie freut sich, Ihnen weiterhin kompetente und vertrauenswürdige Gesundheitsinformationen bereit zu stellen. Selbstverständlich können Sie sich jederzeit hier in Ihr Profil einloggen und Ihr Nutzerkonto schließen, sofern Sie dies wünschen.

HLA B 27 positiv. Morbus Bechterew? Und was jetzt?

HLA B 27 positiv. Morbus Bechterew? Und was jetzt?

Hallo, ich bin eine Frau und 23 Jahre alt.Ich ernähre mich seit 2 Jahren vegetarisch und arbeite als Kranken und Altenpflegerinhelferin. Ich habe jetzt 2 Wochen auf ein Gentest HLA B 27 gewartet und gestern hat mir mein Arzt das Ergebnis geschickt und ab Heute ist er im Urlaub für eine Woche.

Eigentlich fing alles so an, vor einem Jahr sagte ich meinem Arzt dass ech seit Jahren Ohrenschmerzen habe bis runter zum Kieffer.Mein Nacken war auch sehr verspannt und hatte gelegentlich Rückenschmerzen,er schickte mich zum Physiotherapeut,bei dem ich jetzt 8 Monate bin.
Ich ging auch zum Ohrenarzt wegen der Ohrenschmerzen und der schickte mich zum Zahnarzt.
Die Zahnärztin sagte mir dass ich meine Zaehne zusammenbeisse,vllt sogar Nachts,da ich auch nicht oft harte Lebensmittel esse oder Kaugummi kaue.
Vor 4 Wochen musste ich dann zu einer Dermatologin,ich hatte ein Problem im Intim und Analfalte. Es handelte sich um Psoriasis.
Ich sprach mein Arzt darauf an und er veranlasste ein Gentest wegen der Symtome,mein Vater leidet hat auch diese Krankheit.

Im Augenblick bin ich auch verzweifelt über meine Zukunft,ich habe leider keine Wahl dass hinzunehmen.

Meine Fragen sind was passiert jetzt?Was kommt auf mich zu?

  • Beitrag vom 13.06.2015 - 12:04

  • Autor:

    Nila91