Liebe Nutzerinnen und Nutzer unseres Forums,

wir haben uns entschieden, unser Forum zu schließen, um künftig unseren gesamten Fokus auf den redaktionellen Bereich zu legen. Die bestehenden Beiträge im Forum bleiben jedoch weiterhin als Archiv bestehen.

Es ist leider nicht mehr möglich, sich neu zu registrieren. Bestehende Nutzer können sich derzeit weiterhin einloggen, um ggf. private Nachrichten zu sichern. Die vorhandenen Nutzerprofile und privaten Nachrichten werden jedoch in Kürze gelöscht.

Wenn Sie sich auch weiterhin mit anderen Nutzern austauschen oder Expertenrat einholen möchten, empfehlen wir Ihnen das Lifeline-Gesundheitsforum.


Viele Grüße
Ihr Team von gesundheit.de

Meloxicam Langzeitnebenwirkung

Meloxicam Langzeitnebenwirkung

Hallo Zusammen,

mein Bruder(23) hat vor einem Jahr, wie von der Ärztin angeordnet, Meloxicam eingenommen. Eine ganze Schachtel.
Einen Tag nachdem er die letzte Tablette eingenommen hatte, begann sein Kopf rot zu werden und extrem zu brennen.
Das ist nun seit einem Jahr so. Er muss den ganzen Tag stehen, da es im SItzen unerträglich wird und allgemein hält er es bei Temperaturen über 15*C nicht aus. DIes macht ihn komplett lebensunfähig.

Hat jemand ähnliche Erfahrungen damit gemacht oder Tipps wie man mit einer Langzeitnebenwirkung umgeht?
Es ist nicht zu 100% sicher, dass das von Meloxicam kommt. Allerdings waren wir nun bei zahllosen Ärzten die keine Diagnose stellen konnten.

Vielen Dank im Vorraus und freundliche Grüße

  • Beitrag vom 26.01.2019 - 14:47

  • Autor:

    Marty97