Liebe Nutzerinnen und Nutzer unseres Forums,

wir haben uns entschieden, unser Forum zu schließen, um künftig unseren gesamten Fokus auf den redaktionellen Bereich zu legen. Die bestehenden Beiträge im Forum bleiben jedoch weiterhin als Archiv bestehen.

Es ist leider nicht mehr möglich, sich neu zu registrieren. Bestehende Nutzer können sich derzeit weiterhin einloggen, um ggf. private Nachrichten zu sichern. Die vorhandenen Nutzerprofile und privaten Nachrichten werden jedoch in Kürze gelöscht.

Wenn Sie sich auch weiterhin mit anderen Nutzern austauschen oder Expertenrat einholen möchten, empfehlen wir Ihnen das Lifeline-Gesundheitsforum.


Viele Grüße
Ihr Team von gesundheit.de

Steißbein entfernen?

Re: Steißbein entfernen?

Merkt man dass was fällt. Man sagt nach der Entfernung geht es einem danach noch schlechter. Wer hat dich operiert bzw. welches Krankenhaus.

  • Beitrag vom 10.07.2019 - 20:27

  • Autor*in:

    saschren9899

Re: Steißbein entfernen?

Hallo
Ich habe mir mein Steißbein am 13.6.19 entfernen lassen. Es war mehrfach gebrochen und ich hatte seid über einem Jahr schmerzen.
Jetzt 4 Wochen später, kann ich schmerzfrei gehen und stehen.
Auf dem Rücken liegen und sitzen, speziell Autofahren geht noch nicht gut. Aber es wird besser. Mein Orthopäde sagt es dauert noch etwa 3 Monate bis ich schmerzfrei bin. Ich bin jetzt noch 2 Wochen krankgeschrieben, danach möchte ich wieder zur Arbeit, ich bin auch zuversichtlich! LG Eva

  • Beitrag vom 10.07.2019 - 19:41

  • Autor*in:

    eva1977

Re: Steißbein entfernen?

Hallo. Vor 12 Jahren Steissbein gebrochen. Immer wieder links ziehende Schmerzen. Jetzt auch rechts. Kann nicht stehen, gehen und sitzen, da die Schmerzen, auch mit Tramal furchtbar sind. Wie ist das Leben ohne Steissbein. Man hört, dass dann chronische Schmerzen kommen und es schlimmer wird ohne Steissbein. Wer lebt schon ohne Steissbein und wie ist es dann ohne. Wäre dankbar für Info. LG Karin.

  • Beitrag vom 08.07.2019 - 20:49

  • Autor*in:

    saschren9899

Re: Steißbein entfernen?

Hallo Manfredo tja ich habe das alles schon hinter mir ....... Ich hatte am 9.mai 2016 eine Teil resektion vom steißbein sprich es wurden ein Drittel vom steißbein entfernt ich hatte mir bei der Geburt meiner Tochter das steißbein gebrochen doch das wurde nicht erkannt daher hatte ich über 2 Jahre schmerzen da die Untersuchungen auch immer ohne Ergebnisse waren da alle davon ausgegangen sind das die schmerzen von der Wirbelsäule ausgingen dann bin ich zu einer privaten orthopädin gegangen sie verschrieb mir 1 röntgen und es war alles klar ich hatte einen knick von 80grad und ein ödem wir haben alles versucht infiltrieren, Therapien und Schmerzmittel Ende nie ....... doch nichts half da ich ja weiter arbeiten gegangen bin und so hatte sich der knick verschlimmert und er war knapp vor dem Darm! Da das zu riskant war hatten sie sich entschieden zu operieren! Die op ist gut verlaufen durfte nach 3 Tagen wieder nach hause das größte Problem sind die keime die an der Stelle echt schwierig zu verhindern sind ! Sie werden dir sagen das zu 90 % keimen in die wunde kommen uns du dann intravenös Antibiotika brauchst daher war ich nach 10 Tagen zuhause und täglichem verband wechseln wieder 6 Tage im kh! Es ist echt eine blöde stelle daher auch langwierig........ Ich hatte schon eine starke Verbesserung doch leider seit 2 Monaten wieder schmerzen habe am 23.11 ein mrt dann wissen wir mehr!! hoffe ich konnte dir etwas helfen ich würde trotz den Schmerzen die ich jetzt wieder habe die op wieder machen denn ich konnte mich nur noch mit Tramal Schmerzmittel bewegen und jetzt kann ich alles machen ausser direkt auf das steißbein setzten bzw aufsetzten also so sit ups kann ich nicht machen ....... LG jasmin

  • Beitrag vom 21.11.2016 - 20:01

  • Autor*in:

    jasminsam

Re: Steißbein entfernen?

Hallo, ich habe ganz ähnliche Probleme. Wahrscheinlich war mein Steißbein auch vor 4 Jahren gebrochen .... Habe seit April 2016 Steißbeinschmerzen mit Schmerzen und starker Wärmebildung im Enddarm. Bisher haben weder starke Schmerzmedikamente oder Kortisonspritzen geholfen. Akkupunktur auch erfolglos. Behandlung beim Osteopathen leichte Besserung durch Korrektur der Steißbeinposition (hypermobiles Steißbein). Da ich seit April weder sitzen noch sportlich gehen kann bin ich sehr verzweifelt und würde mich freuen, wenn Sie von Ihrer OP-Erfahrung berichten würden, vielen Dank. Meine Email für persönliche Antwort lautet: cora.nehring@gmx.de

  • Beitrag vom 17.10.2016 - 11:26

  • Autor*in:

    coran

Re: Steißbein entfernen?

Grüß dich Manfredo!

Habe dein Bericht hier gelesen und wollte Fragen ob du neue Erkenntnis bzgl. des Steißbeines hast.
Habe schon 2 Jahre große Schmerzen in diesem Bereich und es wird stetig ernster.

Gruß

  • Beitrag vom 13.11.2015 - 20:02

  • Autor*in:

    Gelöschter Nutzer

Re: Steißbein entfernen?

Hallo Manfredo ... ich habe gerade Deinen Beitrag gelesen. Mir geht es genauso. Hatte im September die 4. OP wegen einer Steißbein-Fistel und leide bis heute unter wahnsinnigen Schmerzen vom Steißbein. Hatte eine Entzündung des Steißbein-Knochens und der Knochenhaut, was nun zu Knochenfraß geführt hat. War heute nochmal zum CT und dort meinte man, ich werde um die Entfernung des Steißbeins wohl nicht umher kommen, wenn ich schmerzfrei werden wollte.

Die meisten Antworten hier über "Dr. Google" sehen von einer Entfernung des Steißbeins ab. Andere Einträge habe ich hier nicht finden können. Hast Du zwischenzeitlich Antworten auf Deine Frage hier erhalten? Wurdest Du bereits über diese Operation aufgeklärt? Wie lange dauert sowas und wie ist es mit dem sitzen später? Geht das ohne Probleme?

Du siehst ich habe Fragen über Fragen ... würde mich freuen, wenn Du etwas neues weißt und mich kurz darüber informieren würdest. Vielen Dank im Voraus.

  • Beitrag vom 16.12.2014 - 19:02

  • Autor*in:

    Maus69

Re: Steißbein entfernen?

Hallo, habe mit Interesse ihren Eintrag gelesen. Könnten Sie mir vielleicht bitte die Adresse des Arztes zukommen lassen? Ich leide seit Jahren unter fürchterlichen Schmerzen.

  • Beitrag vom 14.12.2014 - 14:57

  • Autor*in:

    karinpro

Steißbein entfernen?

Hallo, ich bin 38 Jahre alt und habe seit ca. 5 Monaten Schmerzen im Bereich des unteren Rückens (Kreuzbein/Steißbein). Begonnen hat alles plötzlich und ohne erkennbare Ursache. In den vergangenen Wochen habe ich viele Untersuchungen durchführen lassen (u.a. MRT Lendenwirbelsäule + MRT Steißbein), habe mich bei einer Osteopathin und einem Akupunkteur behandeln lassen, habe meine Blutwerte anschauen lassen, aber alles ohne Befund. Schließlich bin ich bei einem Neurochirurgen (mit gutem Ruf) gelandet, der mir als erster eine klare Diagnose gegeben hat: das Steißbein sei sicher gebrochen gewesen (klinischer Test + MRT-Bilder, ev. aber schon vor vielen Jahren), einzige Lösung meines Problems wäre eine OP, also Steißbeinentfernung. Er hat auch gemeint, dass das eigentlich kein großer Eingriff sei und man das Steißbein nicht braucht, und daher auch sehr gut ohne Steißbein leben kann. Weiters meinte er, dass er diese OP schon zig Male durchgeführt hat, mit sehr gutem Erfolg. Das klingt ja alles recht gut, allerdings kommt mir komisch vor, dass bei meinen Recherchen im Internet die OP überall sehr skeptisch gesehen wird, also nur als allerletzter Ausweg bei unerträglichen Schmerzen.
Daher meine Frage: gibt es jemanden, der bezüglich dieser OP Erfahrungen hat (am liebsten gute), oder weiß, wo und von wem das noch operiert wird oder der jemanden kennt, der jemanden kennt usw….
Vielen Dank im Voraus für Antworten!

  • Beitrag vom 19.11.2014 - 15:42

  • Autor*in:

    manfredo