Liebe Nutzerinnen und Nutzer unseres Forums,

wir haben uns entschieden, unser Forum zu schließen, um künftig unseren gesamten Fokus auf den redaktionellen Bereich zu legen. Die bestehenden Beiträge im Forum bleiben jedoch weiterhin als Archiv bestehen.

Es ist leider nicht mehr möglich, sich neu zu registrieren. Bestehende Nutzer können sich derzeit weiterhin einloggen, um ggf. private Nachrichten zu sichern. Die vorhandenen Nutzerprofile und privaten Nachrichten werden jedoch in Kürze gelöscht.

Wenn Sie sich auch weiterhin mit anderen Nutzern austauschen oder Expertenrat einholen möchten, empfehlen wir Ihnen das Lifeline-Gesundheitsforum.


Viele Grüße
Ihr Team von gesundheit.de

CMD

Re: CMD

Hallo, bei mir ist es genau der gleiche Ablauf gewesen. Normalerweise bin ich hier nicht so aktiv aber ich finde mich komplett in deiner Geschichte wieder, so dass ich dir hoffentlich helfen kann.
Ich bin damals zu meinem Zahnarzt und der hatte mir immer wieder neue Schienen angepasst, bis ich meinen Zahnarzt gewechselt habe. Das Problem war, dass die Schienen kaputt gegangen sind und ich sogar dass Gefühl hatte, damit noch stärker zu knirschen. Ich war verzweifelt, weil meine Zahnsubstanz sehr stark gelitten hat, obwohl ich keine Schmerzen hatte. Nur meine Zähne wurden eben immer poröser. Dann bin ich zu einem Bruxismus-experten und dieser hatte mir den RelaxBogen empfohlen. Eine auf den ersten Blick, ziemlich eigenartige Form der Behandlung aber das Produkt ist wirklich total genial, so dass ich es mittlerweile nahezu überall mit hinnehme. Selbst wenn ich mich auf der Arbeit sehr stark konzentriere trage ich ihn mittlerweile, weil mir gar nicht auffällt, wie ich die Zähne bei starker Konzentration aufeinander presse. Mittlerweile wird das Produkt aber auch online verkauft unter www.relaxbogen.de wie ich vor kurzem herausgefunden habe.
Ich kanns nur jedem Empfehlen, der mit Zähneknirschen oder CMD Probleme hat. Hat mir wirklich geholfen.
Ich hoffe das bringt dich weiter.
Lieben Gruß

  • Beitrag vom 10.12.2014 - 20:04

  • Autor*in:

    christinakuhnt

Re: CMD

Vielleicht ein bisschen spät, aber ich glaube Du meinst die 80€ Dividende. Google einfach mal nach der TK + Rückzahlung oder Dividende.

  • Beitrag vom 26.03.2013 - 18:45

  • Autor*in:

    mannister

Re: CMD

Hallo Anita,

danke für deine Antwort!
Werde es auf jeden Fall versuchen und auch einfach mal einen Kostenvoranschlag machen bei der Versicherung und das so wie du gesagt hast begründen.
Vielleicht wechsel ich auch die Versicherung, einige Zahlen ja Beiträge zurück (hab ich eben im TV gesehen und da kam mir die Idee.., glaub war Werbung von der Techniker Kasse..)und dann kann ich das Geld nehmen um einen Teil der Behandlung so zu bezahlen. Waere mir schon um einiges geholfen wenn ein kleiner Teil des Betrags wegfallen würde.
Werd mich nun gleich mal schlau machen!

Wünsche dir ein gutes neues Jahr!
Kathi

  • Beitrag vom 03.01.2013 - 19:08

  • Autor*in:

    meister-kathi

Re: CMD

Hallo Kathi,

ich glaube es gibt schon einige Zahnzusatzversicherungen, die zumindest einen Teil der Kosten übernehmen würden - generell zahlen die aber nur, wenn du versichert bist, bevor der Schaden festgestellt wurde. Nach Beginn der Versicherung besteht zudem oft eine Wartezeit von acht Monaten, in denen die Zusatzversicherung nicht für Schäden aufkommt. Ich glaube, dass ich mal gehört habe, dass es auch Versicherungen gibt, die auch für bereits diagnostizierte Schäden zahlen - allerdings sind die dann meist auch deutlich teurer.
Hast du mal mit deinem Arzt gesprochen, ob es nicht doch möglich ist, unter bestimmten Voraussetzungen einen Teil des Geldes von der GKV zurück zu bekommen? Vielleicht mit der Begründung, dass so weiteren gesundheitlichen Schäden vorgebeugt wird?

Alles Gute für dich!
Anita

  • Beitrag vom 02.01.2013 - 09:26

  • Autor*in:

    Anita_Feldberg

CMD

Hallo,

ich war nun schon bei drei verschiedenen Zahnärzten und etlichen Geichtsmassagen etc., doch nichts hilft mir. Die Zahnschiene beisse ich kaputt und da nützt auch ständiges Nachleifen nichts. :(
Nun habe ich eine Schiene mit Wasserkissen bekommen und diese nach wenigen Tagen komplett durchgebissen. Mein teuerster Schluck Wasser: 20Euro!!

Der Doc meinte, wenn diese Methode auch keine Fortschritte bringt (natürlich in Kombination mit Muskelentspannung etc. )dann käme ein große Behandlung in Frage, die aber 1500 Euro kostet, da sie vom Gesetz her nicht anerkannt wird.
Eine kleinere Behandlung würde ca. 350 Euro kosten.

Ich bin Auszubildende und das ist alles so wahnsinnig viel Geld für mich.

Hat jemand Erfahrung damit oder weiß jemand eine gute Versicherung die vielleicht einen großen Teil übernimmt? Würde selbst die Versicherung sofort wechseln, da ich die Schmerzen einfach nicht mehr ertrage.

Schonmal vielen Dank und euch allen einen guten Rutsch ins neue Jahr!!

Die Kathi

  • Beitrag vom 30.12.2012 - 22:22

  • Autor*in:

    meister-kathi