Liebe Nutzerinnen und Nutzer unseres Forums,

wir haben uns entschieden, unser Forum zu schließen, um künftig unseren gesamten Fokus auf den redaktionellen Bereich zu legen. Die bestehenden Beiträge im Forum bleiben jedoch weiterhin als Archiv bestehen.

Es ist leider nicht mehr möglich, sich neu zu registrieren. Bestehende Nutzer können sich derzeit weiterhin einloggen, um ggf. private Nachrichten zu sichern. Die vorhandenen Nutzerprofile und privaten Nachrichten werden jedoch in Kürze gelöscht.

Wenn Sie sich auch weiterhin mit anderen Nutzern austauschen oder Expertenrat einholen möchten, empfehlen wir Ihnen das Lifeline-Gesundheitsforum.


Viele Grüße
Ihr Team von gesundheit.de

Mundhygiene nach Weisheitszahn-OP!

Re: Mundhygiene nach Weisheitszahn-OP!

Bei der Mundhygiene unterscheidet man zwischen Zahnpflege und Prothesenhygiene. Ziel der Mundhygiene ist die regelmäßige und gründliche Entfernung von Speiseresten und Plaque, um Karies, parodontalen Erkrankungen und Mundgeruch vorzubeugen. Durch Mundspülungen, Sprays und Mundduschen allein können Zähne und Prothesenoberflächen nicht ausreichend gesäubert werden, allenfalls größere Speisereste lassen sich dadurch herausspülen.

  • Beitrag vom 30.03.2015 - 18:01

  • Autor*in:

    athenadental

Re: Mundhygiene nach Weisheitszahn-OP!

Mir hat damals eine Munddusche sehr gefallen! Naja, wenn man von gefallen reden kann...
Ich hab nach jedem Essen mit der Zahnbürste grob die Reste entfernt und dann die Munddusche hergenommen, um nochmal ordentlich durchzuspülen!

Aber ich denke, das wichtigste ist, wie der Vorredner schon angedeutet hat, in der Zeit nicht zu rauchen! Des ist wie Gift!

Zu Vergleich: Meine Schwester musste nach ihrer WHZ-OP die folgenden 8 Wochen jeden 2. Tag zum Arzt, weils entzündet war (Raucherin). Ich (Nichtraucher) hab nach 2 Tagen Pause schon wieder ne Leberkassemmel verdrückt... ;)

  • Beitrag vom 13.09.2012 - 17:50

  • Autor*in:

    hilde_s

Re: Mundhygiene nach Weisheitszahn-OP!

Hallo!

Für die hinteren Zähne sind Ultraschallzahnbürsten ganz gut (für die vorderen natürlich auch ;-) ) Die funktionieren nicht durch Reibung, sondern werden nur an den Zahn gehalten. Damit kann man dann näher an die Weisheitszahn-Wunde ran als mit einer mechanischen Bürste. Kannst ja mal hier schauen: http://www.ultraschallzahnbuerste.info

Gruß, Hannie

  • Beitrag vom 29.05.2012 - 07:42

  • Autor*in:

    Hannie

Re: Mundhygiene nach Weisheitszahn-OP!

Hallo LadyLaza61,

anstelle von Kamillentee kannst du deine Zähne auch mit einer speziellen Mundspülung aus der Drogerie oder dem Supermarkt spülen. Solche Mundspülungen senken das Infektionsrisiko und verringern die Keimzahl im Mund.
Um die Heilung nicht zu gefährden, solltest du in den ersten Tagen auch auf koffeinhaltige Produkte verzichten. Ebenso solltest du krümelige Vollkornprodukte meiden. Aber sicherlich hat dir auch dein Arzt Tipps gegeben, wie du dich verhalten sollst.

Gute Besserung,
Anita

  • Beitrag vom 26.03.2012 - 08:22

  • Autor*in:

    Anita_Feldberg

Mundhygiene nach Weisheitszahn-OP!

Am Donnerstag wurden meine Weisheitszähne entfernt, ich habe Angst es könnte sich entzünden. Ich kann mir nur die vorderen Zähne putzen. Ich spüle nach jeder Mahlzeit meinen Mund mit lauwarmen Wasser und Abends mit Kamillentee. Reicht das oder sollte ich noch etwas anderes machen?

  • Beitrag vom 25.03.2012 - 15:12

  • Autor*in:

    LadyLaz61