Liebe Nutzerinnen und Nutzer unseres Forums,

wir haben uns entschieden, unser Forum zu schließen, um künftig unseren gesamten Fokus auf den redaktionellen Bereich zu legen. Die bestehenden Beiträge im Forum bleiben jedoch weiterhin als Archiv bestehen.

Es ist leider nicht mehr möglich, sich neu zu registrieren. Bestehende Nutzer können sich derzeit weiterhin einloggen, um ggf. private Nachrichten zu sichern. Die vorhandenen Nutzerprofile und privaten Nachrichten werden jedoch in Kürze gelöscht.

Wenn Sie sich auch weiterhin mit anderen Nutzern austauschen oder Expertenrat einholen möchten, empfehlen wir Ihnen das Lifeline-Gesundheitsforum.


Viele Grüße
Ihr Team von gesundheit.de

Schlechte Zähne - Zahnarztangst

Re: Schlechte Zähne - Zahnarztangst

Warum fragst du nicht einfach mal bei einem Zahnarzt nach ? Ok, es kostet Geld aber ich denke ja auch das es irgendwie so ist, dass man auf Nummer sicher geht wenn man sich direkt an den Fachmann wendet.

Ich persönlich hätte mal http://www.krankenzusatzversicherung.de/zahnzusatzversicherung/ gefunden. Dort habe ich mich schlau gemacht und eine passende Versicherung gefunden.
Mit einer solchen Versicherung geht man auch auf Nummer sicher.

  • Beitrag vom 07.08.2017 - 23:20

  • Autor*in:

    Leana

Re: Schlechte Zähne - Zahnarztangst

Hallo,
ich bin noch ganz neu hier möchte aber trotzdem meine Erfahrungen mit euch teilen. Ich habe selbst auch sehr große Angst zum Zahnarzt zu gehen, seit ich als Kind bei einem Zahnarzt war, der kein Verständnis für mich hatte. Seitdem krieg ich richtig Panik, wenn ich nur daran denke.
Aber bei mir hilft es eigentlich nur, wenn mich jemand begleitet, sonst entscheide ich mich spontan dazu einen Kaffe trinken zu gehen statt zum Zhanrzt zu gehen...
Seit ich in Hamburg bin, gehts mir mit meiner Angst besser. Ich habe von einer Freundin Dr. Ghaussy empfohlen bekommen und mich dann auch getraut. Ich geh zwar immer noch nicht gerne zum Zahnarzt, aber so schlimm wie früher ist es jetzt zum Glück nicht mehr. Die Praxis geht super mit den Patienten um und zeigen sehr viel Verständnis.
Such dir einfach einen Zahnarzt aus, dem du Vertrauen kannst. Das hat mir am meisten geholfen... Aber gib nicht auf, irgendwann bist du bereit für einen Zahnarzt Besuch.
LG Angi

  • Beitrag vom 24.02.2017 - 10:42

  • Autor*in:

    AngelinaV

Re: Schlechte Zähne - Zahnarztangst

Hallo,

Mit Angst vorm Zahnarzt bist du beim besten Willen nicht allein. Es gibt massig Leute, die Angst vorm ZA haben und dementsprechend auch ZA's die sich speziell auf solche Patienten konzentrieren.
Bei so einer Angst ist es nach meiner persönlichen Erfahrung am besten, das Ganze langsam angehen zu lassen. Soll heißen, erstmal Ärzte testen und keine großen Eingriffe machen lassen. Hast du dann jemanden gefunden mit dem du zurecht kommst, der dir sympathisch ist, dein Problem versteht und dem du vertraust, dann kannst du dich langsam ran tasten.

Ich hab eine Ewigkeit gebraucht, bis ich den richtigen gefunden hatte und dann nochmal eine Weile um genug Vertrauen und Mut aufzubauen um die nötigen Eingriffe machen zu lassen.
Ich kann in diesem Sinne Herrn Prof Dhom https://www.prof-dhom.de/ wärmstens empfehlen.

Aber letztlich musst du wie gesagt deinen eigenen Favoriten finden. Der erste Schritt ist aber schonmal getan, da du das Problem erkannt hast. Bleib dran und das wird schon =)

Was die Kosten angeht so hängt das stark von persönlichen Umständen und der zuständigen Krankenkasse ab. Ich würde mich da also einfach mal individuell erkundigen oder direkt den Zahnarzt fragen, die haben mit sowas Erfahrung. Aber ein Teil sollte denke ich auf jeden Fall getragen werden.

Schöne Grüße und beste Wünsche

  • Beitrag vom 31.12.2016 - 04:42

  • Autor*in:

    DADGAD

Re: Schlechte Zähne - Zahnarztangst

hallo ulla
ich habe deine antwort gelesen, auch ich habe angst vorm zahnarzt, aber als frau möchte man doch im leben nicht so rumlaufen.suche dir eine zahnärtzin, und sage ihr das du angst , hast, meine macht dann übungen um ruhiger zu werden.und beim ersten besuch wird nur in den mund geschaut und erklärt was man machen will
was machst du wenn du schmerzen hast??
höre dich im bekanntenkreis um ,nach einer guten ZÄ.
schiebe nichts auf die lange bank.
wenn du willst , melde dich bei mir , ich nehme tropfen vor einem besuch. die helfen
(mit schlechten zähnen wird man krank und einsam)
alles liebe akrin

  • Beitrag vom 10.05.2008 - 18:05

  • Autor*in:

    karin

Re: Schlechte Zähne - Zahnarztangst

hallo, als ich deinen Beitrag gelesen habe, war mir, als ob ich meine geschichte lesen würde. Mir geht es genauso und ich kann deine Situation und gefühle voll nachvollziehen. Bis jetzt habe ich leider auch noch keine Lösung gefunden, wollte dich nur wissen lassen, dass es mir genauso geht. Ganz lieben Gruß Ulla.

  • Beitrag vom 10.05.2008 - 06:44

  • Autor*in:

    ulla

Re: Schlechte Zähne - Zahnarztangst

Hey, das ist ein großer schritt.
Ich arbeite bei einem Zahnarzt, wir haben uns auf angstpatienten wie sie spazialisiert, es gibt mehr als man denkt.

Wir arbeiten mit Hypnose, das klingt zwar mystisch weil im fernsehen viel unfug damit betrieben wird im sinne von zauberei.

Aber es ist eine sehr gute art der behandlung da sie wenn sier in hypnose sind zwar wissen das sie auf dem zahnarztstuhl sitzen es Ihnen aber egal ist.

wenn sie sich darüber mal informieren möchte gucken sie under dgzh.de mal in ihrer nähe nach einen Zahnarzt.

mf Marina

  • Beitrag vom 10.04.2008 - 20:18

  • Autor*in:

    mare

Re: Schlechte Zähne - Zahnarztangst

Hallo,
das kann ich ja so gut verstehen, hatte das Problem auch.
Nach einer Erkrankung ging dann auch kein Weg mehr vorbei, obwohl schon dieser Zahnarztgeruch mir Angstschweiß gemacht hat.
Das wichtigste: Frag im Freundeskreis, wer einen geduldigen, netten Zahnarzt hat.
Dann dort hingehen und sagen, dass Du Angst hast und nur erstmal kurz anschauen lassen. Dann am besten immer alles erklären lassen, was gemacht wird, ob es weh tun wird und wie lange es etwa dauert.
Habe mit meiner Ärztin eine Absprache, dass sie mir immer, wenn ich meine, es geht nicht, eine Spritze gibt.
Aber das ist garnicht mehr nötig. Du wirst sehen, nach dem zweiten oder dritten Mal wirst Du entspannter.Bis dahin musst Du wirklich stark sein, dann wird es besser.
Kosten wird es eine ganze Menge, das dauert auch seine Zeit. Die Kasse zahlt einen Teil, aber es bleibt noch genug übrig. Du kannst es aber bei der Steuererklärung mit angeben.
Kannst mir auch direkt schreiben, ansonsten schaue ich auch hier im Forum.
Viel Glück, Du schaffst das auch. Den ersten Schritt hast Du ja schon geschafft.

  • Beitrag vom 31.03.2008 - 12:08

  • Autor*in:

    wombat

Re: Schlechte Zähne - Zahnarztangst

Hallo luckyluke!

Wir erwarten Sie in unserem Privatklinik. Sie brauchen keinen Angst!

Schauen Sie unseren Website und schicken Sie einen e-mail.

  • Beitrag vom 25.07.2008 - 13:37

  • Autor*in:

    perfectsmile

Re: Schlechte Zähne - Zahnarztangst

Hallo

Aber du bist alt und du sollst diese Angst besiegen. Zum Zahnarzt gehen ist nicht immer unangenehm....wenn du Schmerzen hast kannst du ihm das sagen.
Du kannst auch mit deiner Mutter gehen und vielleicht wird die Sitzung dann angenehmer. Du hast verschiedene Nachteile weil du bis jetzt nie zum Arzt gegangen bist und deshalb waere es besser wenn du das Problem schnell loest.

Viele Gruesse

  • Beitrag vom 09.07.2008 - 17:50

  • Autor*in:

    biank

Schlechte Zähne - Zahnarztangst

Hallo Zusammen,

ich habe jetzt meinen ganzen Mut zusammen genommen...habe unglaubliche Zahnaztangst, die mir aber jetzt erst bewußt wird.
Ich war seit 20 Jahren nicht mehr bei einem Zahnarzt. Dementsprechend sehe ich auch aus. Ich weiß, daß alles gemacht werden muß. Ständig brechen mehr und mehr Zahnstücke aus. Meiner Mutter war das in meiner Kindheit egal, mir danach eigentlich auch. Doch jetzt merke ich, wie es mich gesellschaftlich isoliert und wie ich in der Firma trotz erweiterter Fäöhigkeiten nie und nimmer einen besseren Arbeitsplatz ergattern kann.
Blödsinnigerweise frage ich mich seit Jahren, warum ich Single bin...
Aber wenn ich nur an den Stuhl beim ZA denke und diese fiese Lampe, bekomme ich Herzrasen. Und selbst jetzt, wo ich anonam diesen Text tippe, bekomme ich Angst und ich zittere.
Hilfe!
Kann ich mir das überhaupt leisten? Was kostet so was? Trägt die Kasse einen Teil?

Ich möchte endlich wieder lachen können und leben!
Bitte helft mir!

  • Beitrag vom 24.03.2008 - 10:44

  • Autor*in:

    luckyluke