Liebe Nutzerinnen und Nutzer unseres Forums,

wir haben uns entschieden, unser Forum zu schließen, um künftig unseren gesamten Fokus auf den redaktionellen Bereich zu legen. Die bestehenden Beiträge im Forum bleiben jedoch weiterhin als Archiv bestehen.

Es ist leider nicht mehr möglich, sich neu zu registrieren. Bestehende Nutzer können sich derzeit weiterhin einloggen, um ggf. private Nachrichten zu sichern. Die vorhandenen Nutzerprofile und privaten Nachrichten werden jedoch in Kürze gelöscht.

Wenn Sie sich auch weiterhin mit anderen Nutzern austauschen oder Expertenrat einholen möchten, empfehlen wir Ihnen das Lifeline-Gesundheitsforum.


Viele Grüße
Ihr Team von gesundheit.de

Vollprothese mit 41 Jahren!!!

Re: Vollprothese mit 41 Jahren!!!

Habe mich viel mit Zähnen beschäftigt, da meine auch bald raus müssen. Schlechte Zähne sind keine Veranlagung und haben nur bedingt mit falscher Ernährung zu tun. Ein Grund ist Bleiwasser. Wer als Kind Wasser aus Bleirohren trinken muß , bekommt dann Unmengen an Karies. Ebenso liegt Karies und auch Paradontose eine Infektionskrankheit zugrunde, die die Mundflora so schwächt, daß diese Zahngeschichten anfangen. D.h. es ist auch möglich dies zu heilen, wenn man an den richtigen Heiler gerät. Denn wenn Du die Infektionskrankheit in den Griff bekommst , heilt auch die Mundflora. Die Art der Infektionskrankheit kann ganz verschieden sein. Oft sind es Co-Infektionen der Borreliose , wie Babesien, Ehrlichien u.a.
Wird meist durch Zecken und Stechmücken übertragen.
Welche Entzündungen zugrunde liegen kann ein INK-Kinesiologe herausbekommen und auch behandeln.

  • Beitrag vom 18.03.2017 - 11:46

  • Autor:

    momo love

Re: Vollprothese mit 41 Jahren!!!

Hallo Moni,
ich bin 59, hab aber schon seit ca 20 Jahren Prothesen. Am Anfang sieht das alles viel schlimer aus. Du wirst sehen, dass Du du bleibst, Du wirst nicht anders sprechen, Du kannst auch Party machen. Dass Deine Zähne gezogen werden müssen, hat ja sicher seinen Grund. Zahnschmerzen? Du wirst sehen, dass es Dir mit den Vollprothesen viel besser geht. Melde Dich doch einfach mal bei mir per E-Mail: anna060448@yahoo.de
Herzliche Grüsse
Anna
Besuch doch mal das zahn-online forum, da gibt einige pastings über Prothesen von ProthesenträgerInnen.

  • Beitrag vom 04.09.2007 - 08:49

  • Autor:

    Gelöschter Nutzer

Re: Vollprothese mit 41 Jahren!!!

hallo, kann das sehr gut verstehen, bin 44, und geht mir genau so, am montag habe termin bei Chirung betr.: beratung für eine eventuelle gaumenfrei prothese, einen vollprothese mit gaumenplatte lehne ich auch ab, hoffe das finanziell nicht so teuer wird.
gruß, anna

  • Beitrag vom 09.02.2007 - 11:57

  • Autor:

    Gelöschter Nutzer

Re: Vollprothese mit 41 Jahren!!!

Hallo, Moni,

ich weiß nicht ob Du hier noch hereinschaust. Ich bin fast in der Situation wie Du vor 3 Jahren.
Ich bin 51 und bekomme im nächsten Monat eine Ok-Vollprothese, weil meine Brücken, Kronen und Füllungen nicht mehr halten. Alles muß oben raus und die Dritten kommen rein.
Und davor habe ich auch Angst. Wie schmeckt man, wie spricht man, sieht man es, wie wird man mit dem vielen Plastik im Mund fertig?
Wie hast Du es in den Jahren danach empfunden. Manchmal denke ich, ich bleibe ohne Zähne. Ich habe schon Bilder gesehen. Ist gar nicht so schlimm.

Ich hätte gerne eine Anwort von Dir.

Heinzi

  • Beitrag vom 18.08.2010 - 15:36

  • Autor:

    Heinzi

Re: Vollprothese mit 41 Jahren!!!

Hallo,
ich kann deine angst voll verstehen. ich habe parodontose und das seit meinem 16 lebensjahr(erblich). Nun bin ich 35 und werde mit höhster wahrscheinlichkeit eine vollprothese bekommen, weil brücken(die ich schon seit 10 jahren habe) an meinen zähne keine lange garantie mehr hat und die krankenkassen nicht mehr dafür aufkommen.
Das habe ich zumindest heute von meinen zahnartz zu hören bekommen.
jetzt muss ich noch einmal zum Gutachter und er entscheidet ob ich oben am oberkiefer und Unterkiefer noch eine fest zementierte Brücke bekommen kann wenn nicht, heisst es VOLLPROTHESE :(
Ich bin selber fertig mit der welt, wenn ich nur daran denke mit 35 jahren eine vollprothese zu haben.
Aber wie es hier schon erwehnt wird, es gibt wirklich schlimmeres und irgendwie muss ich auch damit fertig werden und lernen damit umzugehen.

  • Beitrag vom 18.12.2008 - 12:29

  • Autor:

    Gelöschter Nutzer

Re: Vollprothese mit 41 Jahren!!!

Hallo.

Ich muss sagen, all diese Schicksale haben mir total bewegt.
Ich bin jetzt 25 und die ersten drei Zähne sind gezogen... an den anderen gibts immer mal wieder diverse ander Kleinigkeiten (Löchle, freiliegender Zahnhals).
Jedenfalls habe ich nun schon doch ein wenig Angst, ob diese drei gezogenen Zähne nur der Anfang sind...

Deshalb hätte ich eine Frage in die Runde:
Konnte irgendjemandem mitgeteilt werden, was der Grund für die schlechten Zähne sein soll/sollte???? Mit der meist gegebenen Antwort "schlechte Veranlagung" kann und will ich mit nicht zufrieden geben - meine Eltern haben gute Zähne.

Vielen Dank und alles Gute,
Marion

  • Beitrag vom 16.10.2008 - 14:17

  • Autor:

    marion

Re: Vollprothese mit 41 Jahren!!!

hallo moni,

ich kann dich sehr gut verstehen. bei mir (47 jahre) war es im september vor 2 jahren soweit. ich musste mir alle zähne im oberkiefer ziehen und danach bekam ich eine prothese:((!!! das gute an der ganzen geschichte war, dass auch mein mann genau am selben tag eine prothese im oberkiefer bekam. heute nach zwei jahren sehe ich es als teil von meinem körper, auch wenn es am anfang sehr, sehr schwer ist. du musst dir nur einreden, dass es auf der welt viel, viel schlimmeres gibt und letzendlich ja niemand ausser dir dein handycap sieht!!
wünsche dir alles gute für die zukunft und fange an, deine prothese zu akzeptieren, auch wenn es sehr, sehr schwerfällt!!!!
lg gitta

  • Beitrag vom 05.03.2007 - 15:46

  • Autor:

    Gelöschter Nutzer

Re: Vollprothese mit 41 Jahren!!!

Hallo Andy;danke für die liebe Mail!Ich weiß, im Gegensatz zu anderen Dingen..Krankheiten etc..sind meine Sorgen und Bedenken sicherlich einfach nur Lächerlich!Aber dennoch ist das Thema Zähne und alles drumrum ein absolutes Trauma für mich!Schon mit 12 Jahren bekam ich 6 Kronen an den vorderen Schneidezähnen..ohne Mama..ohne Papa..18 Spritzen..viel Blut u.Schmerzen..schon 2 Tage später musste ich mit einem unmöglich aussehendem Provisorium wieder zur Schule!!Sowas prägt!!!Dennoch hab ich immer gerne viel und herzhaft gelacht...die letzte Zeit dann aber nur noch unter vorgehaltener Hand nachdem mich eine neue neue Wohnwagen Nachbarin spontan drauf angesprochen hat!Da bin ich in ein ganz tiefes Loch gefallen;hab mich gefragt warum mein Mann mich jahrelang so rumlaufen ließ wenn es denn tatsächlich so auffallend was mit den dann doch recht faulen Zähnen!Jetzt hab ich keinen eigenen Zähne mehr!und ich mach ihm wieder Vorwürfe,das er mich zu dem diesem Schritt bewegt hat!Ich weiß das es falsch ist,aber ich bin am Ende!An die Gaumenplatte werde ich mich nie gewöhnen..die untere Prothese passt gar nicht;laut Zahnarzt muss sich der Kieferknochen erst erst mal wieder zurückbilden,dass kann 3-4 Monate dauern;erst dann werden nochmal neue Abdrücke gemacht!!!Naja,bis dahin hab ich dann wenigstens meine immer gewüschte Bikini-Figur*nur was nützt es mir wenn ich den Urlaub alleine verbringe?Bevor die Prothesen nicht sitzen werde ich meinen Mann nicht mal küssen...etc.und 3-4 Monate warten..nee, das kann und will ich ihm nicht aufgebühren!!Also, was hab ich nun davon gehabt??Das Konto ist leer;ich bin unglücklicher dennje u.jetzt ist mein Mann auch noch unglücklich!!
Trotzdem vielen Dank für die netten Zeilen!!
Lieben Gruß
Moni

  • Beitrag vom 26.02.2007 - 09:37

  • Autor:

    moni

Re: Vollprothese mit 41 Jahren!!!

Hallo Moni,
besonders bei Frauen sind solche "Zahnveränderungen" oft sehr belastend.Vor allem,wenn man gesagt bekommt,"es muss sein".Aber mit 41 Prothesen zu bekommen ist keine Schande,und Du würdest Dich wundern,wer,auch sicher in Deinem Umfeld,mit 40 (und früher) bereits Ersatz und Prothesen trägt.Viele sogar aus eigenem Entschluss.Denn,auch wenn Du es Dir momentan nicht vorstellen kannst,es hat auch Vorteile! Nie wieder Schmerzen und derartige Probleme.Ebenso sind "die Dritten"oft ästhetischer und viele werden Dich um dein Lachen beneiden.Frauen mit Prothese sehen das oft als Makel,was aber von anderen selten so gesehen wird.Sicher ist es erstmal ein Schock und ein Eingriff in Dein Leben.Aber es macht Dich weder hässlich,noch in irgendeiner Form abstossend.Rede Dir sowas nicht ein,denn es ist nicht so! Du hast Dich schneller als Du es Dir vorstellen kannst darauf eingestellt.Essen und reden ist kein wirkliches Problem.Und solltest Du es auf Dauer trotzdem nicht wollen,gibt es sehr gute und teils kostengünstige Möglichkeiten in Bezug auf Implantate.
Und wer sagt Dir,dass man mit Prothesen nicht party machen kann? Niemand redet gerne über das Thema,da es allgemein sehr persönlich und schambesetzt ist.Aber denk mal nicht,dass Du die Einzige 41 Jährige bist,die mit Prothesen Patry macht (-:

  • Beitrag vom 24.02.2007 - 19:19

  • Autor:

    andi

Re: Vollprothese mit 41 Jahren!!!

Hallo Anna; diese Termine habe ich schon alle hinter mir; MORGEN um 11 Uhr ist mein OP Termin!!! Allerdings bin ich nirgends über Gaumenfrei Prothesen oder Teilimplantate oder sonstiges informiert worden!!!!Meine Krankenkasse zahlt 450€, ich muss selber 650€ +250€ für die Vollnarkose bezahlen! Hab die Zähne noch nicht mal gesehen, kann sie erst morgen früh abholen; so wie es scheint krieg ich dann das "Kassengestell" unter den Gebissen oder wie????
Neiiiiiiiiinnnnnn, ich schaff das nicht!!!!!!!!!!!!!!!!!Habe in der letzten Woche 4 Kilo abgenommen;bin nur noch das reinste Nervenbündel
Meine Familie will mir helfen, aber ich lasse es nicht zu.
Ich Danke euch für eure Anteilnahme;echt lieb, aber da kann mir nun eh keiner mehr helfen
Lieben Gruß
Moni

  • Beitrag vom 12.02.2007 - 09:34

  • Autor:

    moni

Re: Vollprothese mit 41 Jahren!!!

Nicht verzagen! Am Anfang ist es schon nicht so einfach, aber das wird schon. Wird es eine herauszunehmende Prothese oder wird mit Implantaten befestigt. Klar mußt du dich erst einmal damit abfinden, aber denke doch mal dran wieviel Menschen dasselbe Problem haben. Da ich ja nun schon viele Jahre Prothesen trage ist es für mich kein Fremdkörper, eben ganz normal. Ich bin am Donnerstag, da werden die Implantate gesetzt. Ein bischen aufgeregt bin ich schon auch. Schreibe mir, wie es bei dir weitergeht. Ich meld mich auch. Aber du mußt dich erst einmal damit abfinden, das es eben so ist. Nur Mut es wird schon !

  • Beitrag vom 03.02.2007 - 10:43

  • Autor:

    Gelöschter Nutzer

Re: Vollprothese mit 41 Jahren!!!

vielen lieben Dank für die nette Mail von dir!!!!War heute zur "Anprobe"..Profisorium..es passt nicht..es geht nicht..und ich kann das nicht!

  • Beitrag vom 02.02.2007 - 14:51

  • Autor:

    moniisdas

Re: Vollprothese mit 41 Jahren!!!

Ach du meine Güte, das ist doch nicht so schlimm, das man nicht mehr leben möchte. Ich trage schon seit 20 Jahren Zahnprothesen. Keiner sieht es, das es falsche Zähne sind. Nächste Woche bekomme ich Neue. Oben die halten sehr gut,unten kann man natürlich Probleme bekommen. Aber heute gibt es ja soviel Möglichkeiten. Ich bekomme unten 2 Kugelimplantate gesetzt und da wird die Prothese dann draufgeklipst. Natürlich ist alles mit viel Geld verbunden. Aber man kann sich ja gut absichern. Also keine Angst, schminken kannst du dich weiterhin und die Prothesen zeigst du ja niemanden. Meine hat noch keiner gesehen, außer dem Zahnarzt. Also, Kopf hoch! Ist alles halb so schlimm.

  • Beitrag vom 01.02.2007 - 14:46

  • Autor:

    Gelöschter Nutzer

Re: Vollprothese mit 41 Jahren!!!

Hallo!

Also es gibt schlimmeres! Im Glas liegen die Zähne schon mal nicht, Sie haben die Nachts drinnen und machen die vorm schlafen gehen sauber und zu früh nach dem Frühstück das gleiche! Oberkieferprothesen halten sehr gut, durch den Gaumen saugen die sich sehr gut fest! Im Unterkiefer ist das nicht ganz so toll, aber auch kein Problem! Also alternative kann man sich Implantate setzen lassen! Das wären im Oberkiefer 8, dann eine Brücke drauf, die dann fest sitzt und im Unterkiefer das gleiche! Das ist natürlich sehr teuer, aber wenn Sie sich eine gute Zusatzversicherung zulegen ist das kein Problem! Dann gibt es noch die Möglichkeit, das mann Unten und oben vier Implantate setzt und dann da die Prothese draufsetzt! Ist natürlich trotzdem herausnehmbar, aber es hält wesentlich besser! Ein Implantat kostet zwischen 1500 und 3000 euro, kommt drauf an, welcher hersteller!

  • Beitrag vom 01.02.2007 - 13:04

  • Autor:

    manuela

Vollprothese mit 41 Jahren!!!

Hallo,wer hilft mir??????
Bekomme in den nächsten 14 Tagen eine Voll -Prothese..oben und unten!!!Ich habe solche Angst...wenn ich aus der Narkose aufwache wird nichts mehr sein wie es mal war...ich werde nicht mehr Ich sein..ich werde anders sprechen..ich werde anders aussehen..ICH SCHAFFE DAS NICHT!!!!
Ich Liebe meinen Mann u. meine Kinder über alles;aber ich trage mich mit dem Gedanken lieber nicht mehr aus der Narkose aufwachen zu wollen..!Wie soll ich mit den Kids (19 u.15) u.meinem Mann noch Party machen?Bislang hab ich mich geschminkt..jetzt muss ich dann auch noch die Zähne aus dem Glas holen!nein, das schaff ich nicht!!!Ich bin doch noch jung verdammt..ich wollte Leben!!!!!!

  • Beitrag vom 01.02.2007 - 10:51

  • Autor:

    moniisdas