Wurzelbehandelten Zahn mit chronischer Krankheit ohne Entzündung entfernen?

Wurzelbehandelten Zahn mit chronischer Krankheit ohne Entzündung entfernen?

Hallo zusammen,

hat jemand Erfahrung mit Wurzelbehandelten Zähnen?

Ich habe chronische Gesundheitliche Probleme (Autoimmun, Dickdarm) und der tote Zahn (oben 5te Zahn) passt genau zum betroffenen Organen ( Dickdarm und Nebenhöhlen).

Auf DVT ( 3D) sieht man keinerlei Entzündungen am wurzelbehandelten Zahn. Hab aber gelesen das trotzdem schlechte Bakterien im toten Zahn giftige Substanzen in die Blutbahn absondern können.

Hab in einer Woche Weisheitszahn OP und wollte ihn unter Narkose gleich mit ziehen lassen. Weiss jetzt nicht ob ein ganzheitlicher Zahnarzt den wurzelbhandelten Zahn ziehen sollte oder ob der Chirurg das genauso kann. Ist ja keibn Gewebe oder Knochen am toten Zahn entündet, also bräuchte man auch nichts ausser dem Zahn entfernen.

Was denkt ihr ob sich der Versuch lohnt den Zahn zu entfernen und so vielleicht Besserung zu bekommen?
danke für eure Antworten.

  • Beitrag vom 05.12.2018 - 16:40

  • Autor:

    frojo