LASIK-Augenlaser

LASIK (Laser-in-situ-Keratomileusis) ist die mittlerweile meist-gebräuchliche Methode der refraktiven Chirurgie. Mithilfe eines Lasers wird Gewebe in der Hornhaut abgetragen, wodurch die Hornhautkrümmung verändert wird. Im Vergleich zu anderen Methoden ist LASIK risikoreicher, da ein Schnitt in der Hornhaut erfolgt – der Vorteil ist, dass ein Patient sehr bald wieder relativ schmerzlos scharf sehen kann. LASIK ist eine Methode, die nicht für jeden geeignet ist: Auch die Korrekturspanne hängt individuell von Pupillengröße und Hornhautdichte ab. Lesen Sie hier, ob LASIK für Sie in Frage kommt und worauf Sie achten sollten.