12 Tipps gegen schwere Beine mehr

Schwere, müde Beine sind ein Symptom, das in verschiedenen Situationen auftreten kann: Nach dem Joggen, im Sommer, auf Reisen oder in der Schwangerschaft. Was kann man gegen die schmerzenden Beine tun? Wir geben Ihnen zwölf allgemeine Tipps, mit denen Sie Ihre schweren Beine schnell und einfach behandeln können. 12 Tipps zur Behandlung schwerer Beine Beachten Sie folgende Tipps gegen schwere Beine: Vermeiden Sie längeres Sitzen und Stehen. Falls es sich nicht vermeiden lässt, bewegen Sie sich zwischendurch und schlagen Sie beim Sitzen die Beine nicht übereinander, da dies den Blutfluss stört. Legen Sie die Beine öfters hoch, zum Beispiel beim Arbeiten, Lesen, Fernsehen oder Schlafen. Duschen Sie Ihre Beine öfters kalt ab. Auch Massagen können bei schweren Beinen helfen: Das Bein sollte jedoch immer von unten nach oben massiert werden, um den Rückfluss des Blutes zum Herzen zu fördern. Tragen Sie Stützstrümpfe. Vermeiden Sie es, zu enge Kleidung zu tragen. Besonders bei Socken sollten Sie darauf achten, dass der Bund nicht einschneidet. Übergewichtige Personen sollten versuchen, Ihr Gewicht zu verringern. Denn die Venen werden durch das zusätzliche Fettgewebe stärker belastet. Tragen Sie flache Schuhe. Vermeiden Sie im Sommer Hitze, denn bei hohen Temperaturen kommt es besonders häufig zu schweren Beinen. Trinken Sie viel, denn Flüssigkeit verbessert die Blutzirkulation. Laufen Sie öfters barfuß. Regelmäßige Bewegung trainiert die Venen und kann so schweren Beinen vorbeugen. Den Schwerpunkt des Trainings sollten Sie auf die Beinmuskulatur legen. Erste Hilfe bei schweren Beinen Erste Hilfe bei schweren, geschwollenen Beinen kann ein Wickel aus Eiswürfeln, kaltem Wasser und ein wenig Obstessig leisten. Wenn die Schwellungen der Beine trotz der oben genannten Maßnahmen nicht zurück gehen, sollten Sie unbedingt einen Arzt aufsuchen und mit diesem die genauen Ursachen Ihrer schweren Beine abklären. mehr