Lifeline Logo

Basalganglien

Roche Lexikon Logo
  • Basal|gan|gli|en

  • Synonyme: Nuclei basales

  • Englischer Begriff: basal ganglia

Abbildung   interaktive Abbildung

eine Gruppe grauer, paariger Endhirn- u. Zwischenhirnkerne. Gehören zum extrapyramidal-motorischen System u. haben wichtige Aufgaben bei der Ausgestaltung der Bewegungsabläufe. Teilzentren der B. sind 1) das Striatum mit Nucleus caudatus u. Putamen, 2) das Pallidum, 3) die beiden Anteile der Substantia nigra (Pars reticulata u. Pars compacta) u. 4) der Nucleus subthalamicus. Als inhibitorische (hemmende) Transmitter zwischen den B. wirken GABA (γ-Amino-n-buttersäure) u. Dopamin. Exzitatorische (erregende) Neurone verbinden Thalamus u. Hirnrinde einerseits sowie Hirnrinde u. Striatum andererseits; s.a. Abb. Die B. sind v.a. verantwortlich für das Gleichgewicht zwischen phasischen u. tonischen Komponenten der Bewegung. S.a. neuroradiologisches Basalgangliensyndrom.

Medizin-Lexikon durchsuchen

Wonach suchen Sie? Bitte geben Sie Ihren Suchbegriff ein:

Roche Lexikon – ein Service von Urban & Fischer/Reed Elsevier

Das Roche Lexikon Medizin gibt es auch als Buch, CD-Rom, Kombiausgabe und mit Rechtschreibprüfung.