Encephalitis

Roche Lexikon Logo
  • En|ce|pha|li|tis

  • Synonyme: Enzephalitis; Gehirnentzündung

  • Englischer Begriff: encephalitis

akute, chronische oder latente Entzündung von Hirngewebe. Es handelt sich um ein weniger einheitliches Krankheitsbild als das einer Meningitis, häufig auch Mitbefall der Hirnhäute (Meningoenzephalitis) und/oder des Rückenmarks (Enzephalomyelitis), evtl. auch der Spinalnervenwurzeln (Enzephalomyeloradikulitis). Ätiol.: Viren: z.B. bei Herpes simplex, Zytomegalie, Varizellen, Masern, Lassa-Fieber, AIDS; Bakterien: bei Milzbrand, Typhus, Ruhr, Listeriose, Gasödem, Syphilis, seltener Borreliose, durch Rickettsien z.B. bei Fleckfieber, Tsutsugamushi-Fieber, Wolhyn-Fieber, Kuhfieber, durch Chlamydien v.a. bei Ornithose; Parasiten: z.B. bei Trichinose, Schlafkrankheit, Chagas-Krankheit, Malaria, Toxoplasmose; parainfektiöse Begleitmeningitis: bei infektiös-toxischen Ursachen bzw. allergischen Reaktionen (anaphylaktischer Schock, bei Nahrungs- oder Arzneimittelallergien oder immunologischen Prozessen). Klinik: psychische Veränderungen, Bewusstseinseintrübung, Fieber, neurologische Herdsymptome je nach Ort der Entzündung. S.a. Polio-, Leuko- u. Panenzephalitis.

Medizin-Lexikon durchsuchen

Wonach suchen Sie? Bitte geben Sie Ihren Suchbegriff ein:

Roche Lexikon – ein Service von Urban & Fischer/Reed Elsevier

Das Roche Lexikon Medizin gibt es auch als Buch, CD-Rom, Kombiausgabe und mit Rechtschreibprüfung.