Epidermolysis acuta toxica

Roche Lexikon Logo
Epidermolysis
  • E. acuta toxica

  • Synonyme: Necrolysis acuta toxica; Lyell-Syndrom; „Syndrom der verbrühten Haut“

  • Englischer Begriff: toxic epidermal necrolysis

lebensbedrohlicher akuter Untergang fast der gesamten Oberhaut ohne wesentliche Entzündungsreaktion. Klinik: Nekrotisierung u. Ablösung sowie Blasenbildung ähnlich einer Hautverbrühung; typisch mit pos. Nikolsky-Phänomen. Ätiol.: Es werden zwei Formen unterschieden: 1) arzneimittelbedingte E. a. t. (toxische epidermale Nekrolyse). Allergisch-toxische Reaktion auf Arzneimittel; histol. eine Ablösung der nekrotischen Epidermis. 2) staphylogene E. a. t.: durch Staphylokokkenexotoxin ausgelöste Erkrankung, die vorwiegend Neugeborene u. Säuglinge (Dermatitis exfoliativa neonatorum Ritter v. Rittershain), Kleinkinder u. immunologisch geschwächte Erwachsene befällt. Histol. zeigt sich subkorneale Blasenbildung. Ther.: Betalaktamase-stabile Antibiotika.

Medizin-Lexikon durchsuchen

Wonach suchen Sie? Bitte geben Sie Ihren Suchbegriff ein:

Roche Lexikon – ein Service von Urban & Fischer/Reed Elsevier

Das Roche Lexikon Medizin gibt es auch als Buch, CD-Rom, Kombiausgabe und mit Rechtschreibprüfung.