FUNKE Gesundheit Logo

Ersatzmagen

Roche Lexikon Logo
  • Ersatz|magen

  • Englischer Begriff: stomach replacement

  • Fach: Chirurgie

ein für die Nahrungsaufnahme geeignetes Ersatzreservoir („pouch“), das nach erforderlicher Magenentfernung (Gastrektomie) autoplastisch aus Dünn- u./oder (seltener) Dickdarmteilen u. möglichst mit Anschluss an den Zwölffingerdarm in zahlreichen Varianten gebildet wird; z.B. durch terminolaterale Ösophagojejunostomie mit breiter Anastomose zwischen den Lichtungen beider Dünndarmschlingenschenkel, so als „Pantaloon-Anastomose“ oder „Sandwich-Anastomose“, evtl. mit zusätzlicher Fußpunkt- bzw. Y-Anastomose (Lahey bzw. Hunt, Barraya et alii); oder durch Zwischenschaltung (Interposition) eines Jejunumsegments zwischen Speiseröhre u. Duodenum, u. zwar einläufig (z.B. nach Tomoda; weniger gebräuchliche Verfahren heute: der E. in Form der – anisoperistaltischen – α-Anastomose [Karnbaum]) oder mehrläufig (Soupault, Nakayama, Wangensteen), u.U. auch ringförmig (Knöfler); auch durch Zwischenschaltung eines Querkolonsegments (D'Errico-Moroney) oder des Ileozäkalabschnitts.

Medizin-Lexikon durchsuchen

Wonach suchen Sie? Bitte geben Sie Ihren Suchbegriff ein:

Roche Lexikon – ein Service von Urban & Fischer/Reed Elsevier

Das Roche Lexikon Medizin gibt es auch als Buch, CD-Rom, Kombiausgabe und mit Rechtschreibprüfung.