Filtrationsrate, glomeruläre

Roche Lexikon Logo
  • Filtrations|rate, glomeruläre

  • Synonyme: GFR (Abk.)

  • Englischer Begriff: glomerular filtration rate

  • Fach: Physiologie

Abbildung

das Volumen des Glomerulusfiltrats pro Zeiteinheit; ist abhängig vom effektiven Filtrationsdruck u. vom Filtrationswiderstand der Glomerulusmembran (deren Dicke, Fläche, Porengröße); beträgt beim Menschen ca. 125 ml/Min. bzw. 180 l/Tag (d.h. 60faches Plasmavolumen; unterliegt der Rückresorption in Tubuli). Abnahme zwischen dem 20. u. 90. Lj. um ca. 35%. Die Bestimmung erfolgt indirekt anhand der Clearance von Substanzen, die ausschließlich u. frei = uneingeschränkt filtriert, jedoch nicht rückresorbiert oder sezerniert u. auch nicht in der Niere verstoffwechselt werden (z.B. Inulin, Polyfructosan S).

Medizin-Lexikon durchsuchen

Wonach suchen Sie? Bitte geben Sie Ihren Suchbegriff ein:

Roche Lexikon – ein Service von Urban & Fischer/Reed Elsevier

Das Roche Lexikon Medizin gibt es auch als Buch, CD-Rom, Kombiausgabe und mit Rechtschreibprüfung.