Gen

Roche Lexikon Logo
  • Synonyme: Erbeinheit; Erbfaktor; Erbanlage

  • Englischer Begriff: gene

die in der Zelle identisch reproduzierte u. auf die Tochterzellen verteilte Informationseinheit für die Ausprägung eines Erbmerkmals (s.a. Erbgang); bestehend aus einer Folge (Gensequenz; s.a. Code, genetischer) von Nucleotiden der Desoxyribonucleinsäure (Ausnahme: RNS-Viren), die für die Eiweißbiosynthese eines Polypeptids bzw. – als Cistron – einer Polypeptidkette zuständig ist; s.a. Transkription, Translation. Die die Eiweißstruktur eines Genprodukts bestimmenden Teile (Exons) eines Gens können durch Introns oder Inserts unterbrochen sein, deren Bedeutung noch nicht eindeutig geklärt ist. Molekularbiologisch sind innerhalb eines Gens kleinere Mutations- u. Rekombinationseinheiten (Muton, Recon) unterscheidbar. Gene sind in Chromosomen hintereinander aufgereiht; gleichartige, jedoch durch Mutation individuell verschiedene Gene befinden sich als Allel an entsprechender Stelle des homologen Chromosoms. Bei Mikroorganismen scheint die Regulation der Genaktivität durch Operator- u. Regulatorgene zu erfolgen (Jacob-Monod-Modell; s.a. Genaktivierung, Derepression, Operator-Gen), während man beim Menschen nur weiß, dass Hormone (v.a. Steroidhormone) die Genaktivität beeinflussen können; s.a. Gen...

Medizin-Lexikon durchsuchen

Wonach suchen Sie? Bitte geben Sie Ihren Suchbegriff ein:

Roche Lexikon – ein Service von Urban & Fischer/Reed Elsevier

Das Roche Lexikon Medizin gibt es auch als Buch, CD-Rom, Kombiausgabe und mit Rechtschreibprüfung.