Haemophilus

Roche Lexikon Logo
  • Haemo|philus

eine Gattung der Haemophilus-Gruppe. Gramnegative fakultativ anaerobe, sporenlose, unbewegl., pleomorphe Stäbchen, die zum Wachstum Eisen (z.B. aus Hämoglobin, Blut) bzw. die Wuchsfaktoren X (= Hämin) u. V (= NAD) benötigen. Die wichtigsten humanpathogenen Arten sind H. influenzae, aegyptius u. ducreyi. Andere Arten sind beim Menschen Schleimhautbewohner u. Teil der normalen Mundflora und bedingt pathogen bei verminderter Resistenz, z.B. H. parainfluenzae, H. haemolyticus.

  • H. aegypti(c)us
    fakultativ anaerober, bipolar färbbarer Erreger einer akuten, beidseitigen... (mehr)
  • H. aphrophilus
    vermutlich ein normaler Mund- u. Atemwegekeim; gelegentlich bei Endokarditis... (mehr)
  • H. ducreyi
    hantel- u. rautenförmiger H. mit Schleimhülle; in „Fischzug-“ oder... (mehr)
  • H. influenzae   Abbildung
    kurze, kokkoide, in Jugendphasen kapseltragende Stäbchen (Abb... (mehr)
  • H. parainfluenzae
    dem H. influenzae ähnlicher, aber größerer H., Erreger akuter Pharyngitis... (mehr)
  • H. vaginalis
    Gardnerella vaginalis... (mehr)

Medizin-Lexikon durchsuchen

Wonach suchen Sie? Bitte geben Sie Ihren Suchbegriff ein:

Roche Lexikon – ein Service von Urban & Fischer/Reed Elsevier

Das Roche Lexikon Medizin gibt es auch als Buch, CD-Rom, Kombiausgabe und mit Rechtschreibprüfung.