Hartwasser-Syndrom

Roche Lexikon Logo
  • Hart|wasser-Syndrom

(Freeman u. Mitarb. 1967) akute Hyperkalziämie u. -magnesiämie (mit nachfolgender orthostatischer Blutdruckerniedrigung; Übelkeit, Brechreiz, evtl. auch Muskelschwäche, Somnolenz) als Folge der Verwendung zu harten Wassers (hoher Calcium- u./oder Magnesiumgehalt) für die extrakorporale Hämodialyse.

Medizin-Lexikon durchsuchen

Wonach suchen Sie? Bitte geben Sie Ihren Suchbegriff ein:

Roche Lexikon – ein Service von Urban & Fischer/Reed Elsevier

Das Roche Lexikon Medizin gibt es auch als Buch, CD-Rom, Kombiausgabe und mit Rechtschreibprüfung.