Hautkarzinom

Roche Lexikon Logo
  • Haut|karzinom

  • Englischer Begriff: cutaneous carcinoma

als primäres H. ein maligner Tumor mit Ursprung in ektodermalen Anteilen der Haut u. in den Anhangsgebilden, u. zwar als Plattenepithelkarzinom (Carcinoma spinocellulare), i.w.S. das Basaliom u. „intraepitheliale Epitheliome“ (Bowen, Paget, Erythroplasie). Entsteht oft aus einer Vorkrebserkrankung (Präkanzerose, z.B. Keratosis senilis) oder aus chronischen Reizschäden (z.B. Licht-, Röntgen-, Teer-, Arsen-, Lupus-, Narben-, Geschwürs-, Fistelkrebs). S.a. Hauttumoren, Melanom. – Ferner Hautmetastasen eines Organkarzinoms.

Medizin-Lexikon durchsuchen

Wonach suchen Sie? Bitte geben Sie Ihren Suchbegriff ein:

Roche Lexikon – ein Service von Urban & Fischer/Reed Elsevier

Das Roche Lexikon Medizin gibt es auch als Buch, CD-Rom, Kombiausgabe und mit Rechtschreibprüfung.